SFC Energy Aktie zweiten Blick wert? Nächste Innovation – der Markt entscheidet. Jetzt.

Post Views : 323

SFC Energy AG gewinnt Folgeauftrag in Polen – Sicherheitsunternehmen Linc Polska ordert EFOY Pro Brennstoffzellen für mehr als EUR 1 Mio.
Die SFC Energy AG (ISIN: DE0007568578), ein führender Anbieter von Wasserstoff- und Methanol-Brennstoffzellen für stationäre und mobile Hybrid-Stromversorgungslösungen, hat Visionen, klare Ziele: 500 Mio EUR Umsatz soll es in 2028 werden. Und auf dem Weg dahin kommt die SFC Energy gut voran – operativ.

Zuletzt übertrafen die Zahlen der SFC Energy für 2023 die Prognose und für 2024 wurde eine Fortsetzung des profitablen Wachstumskurses – etwas langsamer – bestätigt. Möglicherweise mit Luft für zukünftige „Prognoseanpassungen“. Die Münchener sind einer der wenigen Wasserstoff-Player, die regelmässig abliefern, die regelmässig ihre Ansagen erfüllen – zuletzt für den Platow Brief eine weitere Bestätigung für eine klare BUY-Empfehlung. Trotzdem überzeugt die Kursentwicklung der SFC Energy Aktie derzeit wenig – aktuell 18,66 EUR (10:08 Uhr) und damit weit entfernt von den Hochs bei über 32,00 EUR im Herbst 2021 und auch von dem 52-Hoch bei 25,60 EUR.

Wochenrückblick Aktien KW 16 im Iran-Israel-Schatten. Politische Börse als Sprungbrett für eine Gegenbewegung? News creditshelf. Varta. Katek. Kontron. 2G Energy. Süss MicroTec. Clearvise. Nordex. Borussia Dortmund. Ballard Power.
Kann Ballard Power jemals den Break-Even erreichen? Ballard’s Auftragsbuch füllt sich. Aber alle schauen nur nach Norwegen und die schwachen Umsätze
Vita 34 kann die vorläufigen Zahlen mit den endgültigen Zahlen beim EBITDA wesentlich toppen. Ob das die Aktie bereits interessant macht?
Biotest setzt auf Wachstum, trotz Grifols-Problemen aufgrund der Gotham Reports geht’s weiter in Dreieich. Was „läuft“ bei Grifols? Biotest?

Woran liegt’s? SFC Energy – Wasserstoffaktie, wie die anderen?

Wasserstoffaktien haben es derzeit äusserst schwer an den Börsen, der Hype vergangener Jahre scheint vorbei. Einfach zu wenig Aufträge, zu weit weg vom Break-Even, so sieht es bei den alten Überfliegern Nel, Plug Power oder ITM Power aus. Dass SFC Energy schon länger Break-Even ist, die Umsätze kräftig gesteigert wurden und werden konnten, die Auftragslage stimmt – das wird übersehen. Und so der Blick auf die aktuelle operativen Entwicklungen.

Nach einem starken Jahresauftakt durch einen Grossauftrag über 27,8 Mio EUR, den man am 26.03.2024 melden konnte, setzt die SFC Energy einen weiteren Eckpfeiler für die Visionen, die Wirklichkeit werden könnten: Serienfertigung  H2Genset – bestehend aus EFOY Hydrogen Wasserstoff-Brennstoffzellen, Wasserstoff-Tanks und einem IoT Cloud Monitoring System gestartet- Kooperation SFC Energy, TEST-FUCHS und Auto AG Group .

Hannover Messe – SFC Energy mit Premiere.

Vorstellung der Pilotreihe EFOY H2PowerPack X50 als bisher leistungsstärkste Wasserstoff-Brennstoffzellenlösung auf der Hannover Messe – so in der heutigen Pressemeldung der Münchener. Worum geht’s? SFC Energy stellt auf der Messe erstmals die Pilotreihe EFOY H2PowerPack als bisher leistungsstärkste Brennstoffzellenlösung der Gesellschaft vor. Mit dem EFOY H2PowerPack sollen Nutzer eine kontinuierliche elektrische Ausgangsleistung von 50 kW für ihre Anwendungen erhalten. Das EFOY H2PowerPack X50 sei eine nachhaltige Alternative zu umwelt- und klimaschädlichen Stromerzeugern wie Dieselgeneratoren.

Die emissionsfreie Energielösung ist mit Standard 400 V AC Anschlüssen, einer integrierten Lithium-Batterie, einer 300 bar Wasserstoffschnittstelle und einem nutzerfreundlichen Bedienfeld ausgestattet. Dank „Plug&Play“-Schnittstellen sei die neue Energielösung für Kunden sofort einsatzbereit sowie einfach in der Handhabung. Um noch höhere Leistungsanforderungen zu bedienen, können bis zu vier EFOY H2PowerPack zusammengeschlossen werden und ermöglichen im Clusterbetrieb eine Leistung bis zu 200 kW.

Märkte: Notstromversorgung, mobile Stromversorgung von Baustellen und Events sowie die kontinuierliche Stromversorgung von z. B. autarken Unternehmen.

Mit dem Vorstoß in höhere Leistungsklassen reagiere SFC Energy auf eine entsprechend hohe Marktnachfrage. Die Serienüberführung und Markteinführung ist für Anfang 2025 geplant, erste Pilotinstallationen im laufenden Jahr. Spannend wird es werden, ob im Rahmen des Messeauftritts bereits erste Vorverträge oder Rahmenvereinbarungen gemeldet werden können – man scheint ja relativ sicher auf eine hohe Marktnachfrage zu treffen.

Björn Ledergerber, Senior Vice President Hydrogen & Corporate Development der SFC Energy AG: „Im EFOY H2PowerPack X50 steckt unser langjähriges Know-how aus der Entwicklung und dem Einsatz von Brennstoffzellentechnologie. Nach der Serienüberführung des H2Genset(2) Anfang April zeigt SFC mit einer Bandbreite von 50 kW bis maximal 200 kW die nächste Produktinnovation. Damit decken wir nun auch das von Kunden gewünschte Leistungsspektrum für Anwendungen ab, die eine stärkere elektrische Leistung erfordern. Da die neue Lösung auf Wasserstoff basiert, reduziert sich für Kunden der Wartungsbedarf bei gleichzeitiger Emissionsfreiheit(1) während des Betriebs.“

SFC Energy nutzt Hannover Messe als Leistungsshow – so weit sind die Münchener bereits.

Mit über 200.000 erwarteten Besucherinnen und Besuchern aus aller Welt ist die HANNOVER MESSE die wichtigste Leistungsschau der deutschen Industrie. Als einer der – Eigeneinschätzung, bestätigt durch die bisherigen Absatzzahlen – führenden Entwickler und Produzenten von Brennstoffzellen weltweit und einziger börsennotierter deutscher Hersteller von Brennstoffzellen SFC Energy werden neben der Produktneuentwicklung EFOY H2PowerPack X50 weitere Brennstoffzellenlösungen auf Wasserstoff- und Methanolbasis ausgestellt.

2G Energy SÜSSMicroTec – sind in Zukunftsbranchen unterwegs. Beide scheinen 2024 „gut gestartet“. Reicht das für weiter steigende Kurse?
creditshelf – Assetverkauf wird es wohl werden. Bedeutet für Aktionäre bleibt wohl nichts übrig. Bedeutet für die Deutsche Konsum REIT?
Varta Aktie meiden laut Platow Brief. Denn die Restrukturierung hakt – mehr Geld benötigt? Platow’s Experten sehen Ernüchterung selbst bei den letzten Optimisten.

Dr. Peter Podesser, CEO der SFC Energy AG: „Die HANNOVER MESSE ist für uns ein perfekter Ort, um die Vorteile von Brennstoffzellen in der stationären und mobilen Energieerzeugung sowie die Vielseitigkeit der Anwendungsmöglichkeiten einem internationalen Publikum zu präsentieren. Als ein führender und profitabler Anbieter von Brennstoffzellenlösungen profitieren wir erheblich von der positiven breiten Wahrnehmung, welche wir zudem durch den gezielten Ausbau unserer internationalen Expansion verbessern. SFC bestätigt mit seinem breiten Produktportfolio den Ruf als Innovationsführer für nachhaltige Energielösungen auf Methanol- und Wasserstoffbasis und leistet so einen konkreten Beitrag zu einer klimaneutralen Gesellschaft.“

Aktie powered by goyax.de

SFC Energy Aktie powered by goyax.de

Inwieweit die neuen Produkte (H2Genset, EFOY H2PowerPack X50) und deren Absatzpotential bereits in der aktuellen Prognose eingepreist sind, lässt sich schwer einschätzen. Auf jeden Fall sollte „man“ demnächst auf eventuelle Auftragseingänge achten. Auch um abschätzen zu können, wie bilanzrelevant die beiden neuen Produktreihen für die SFC Energy sein könnten. Ansonsten gilt: SFC Energy ist ein Wasserstoffwert, der bewiesen hat, dass man profitabel und wachstumsstark Brennstoffzellen produzieren und vermarkten kann. Dass können Plug Power oder Ballard Power trotz teilweise jahrzehntelanger Bemühungen noch nicht von sich behaupten.
Mutares – noch lange nicht satt? Vierter Zukauf im vierten Monat.
Netflix Aktie EINSTEIGEN! Fokus auf Profitabilität gefällt dem Platow Brief. Und dazu noch steigende Nutzerzahlen.

Share : 

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Aktuelle Nachrichten

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner