Mutares – noch lange nicht satt? Vierter Zukauf im vierten Monat.

Post Views : 444

Mutares SE & Co. KGaA Übernahme Nummer 6

Mutares – Carve-Out Spezialist mit überzeugender Performance. Operativ und auch die Aktie macht Freude. Nach Rekordständen am 11. April mit 41,95 EUR leicht zurückgekommen.  Fehlen eigentlich „nur“ ein paar weitere Transaktionen?
Nach erwartet starken 2023er Ergebnissen – Geschäftsberichts-Veröffentlichung und neuer Kursrekord trafen wohl nicht „zufällig“ am 11. April zusammen – scheint man die Prognose 2024 mit einem Anstieg der Umsatzerlöse auf 5,7 Mrd bis 6,3 Mrd EUR fest im Blick zu haben. Dazu soll  der Jahresüberschuss „regelmäßig in einer Spanne von 1,8 % bis 2,2 % der konsolidierten Umsatzerlöse des Mutares-Konzerns liegen“, was für den Jahresüberschuss 2024 Werte von 108 Mio bis 132 Mio EUR erwarten lässt (2023: 102,5 Mio EUR, Plus 41% gegenüber 2022).

Wochenrückblick Aktien KW 16 im Iran-Israel-Schatten. Politische Börse als Sprungbrett für eine Gegenbewegung? News creditshelf. Varta. Katek. Kontron. 2G Energy. Süss MicroTec. Clearvise. Nordex. Borussia Dortmund. Ballard Power.
Kann Ballard Power jemals den Break-Even erreichen? Ballard’s Auftragsbuch füllt sich. Aber alle schauen nur nach Norwegen und die schwachen Umsätze
Vita 34 kann die vorläufigen Zahlen mit den endgültigen Zahlen beim EBITDA wesentlich toppen. Ob das die Aktie bereits interessant macht?
Biotest setzt auf Wachstum, trotz Grifols-Problemen aufgrund der Gotham Reports geht’s weiter in Dreieich. Was „läuft“ bei Grifols? Biotest?

Mit 23 Unternehmenstransaktionen in 2023 legte man in München die Latte hoch für 2024. Und im bekannten Tempo machte man am 3.01. mit der abgeschlossenen Integration der PRINZ in die KICO&ISH-Gruppe weiter. Und dann Exit Nummer 1 beim Portfoliounternehmen VALTI (60 Mio EUR Umsatz) – Managementbuyout des erst im Juni 2022 übernommenen Unternehmens. Danach gab es eine wohl stark nachgefragte 100 Mio EUR Anleiheaufstockung – Munition für geplante 10 bis 15 Übernahmen in 2024. Die erste Übernahme 2024 gab es in Italien – Gastronomie. Und dann eine zweite Übernahme – mit wesentlich mehr potentieller Hebelwirkung, als die Temakinho S.r.l., allein wegen der schieren Grösse: Traditionskonzern Magirus ist jetzt Teil des Mutares-Konzerns.Dann gab es einen „Energiewende-Gewinner“:

Mutares Übernahme Nummer 3 am 10. April – „Ingenieur- und Baudienstleistungen für elektrische Energie in Polen“ – ca. 36 Mio Umsatz in 2023.

Durch die Übernahme von Eltel Networks Energetyka S.A. und Eltel Networks Engineering S.A. von Eltel AB übernimmt man erstmals bei einem polnischen Unternehmen das Ruder. Mit rund 410 Mitarbeitenden und drei Hauptniederlassungen in Krakau, Rzeszów und Olsztyn sind sie Anbieter von Hochspannungsdienstleistungen inklusive Planung, Bau, Inbetriebnahme und Wartung – auf dem wachsenden polnischen Markt mit Erfahrung bei grenzüberschreitenden Projekten im Vereinigten Königreich, in Deutschland und den nordischen Ländern.

Und Robin Laik, CEO von Mutares, kommentierte: „Mit der Übernahme von Eltel Networks Energetyka und Eltel Networks Engineering schließen wir unsere erste Transaktion in Polen ab und stärken damit unser Segment Goods & Services im Bereich der elektrischen Energietechnik und Bauleistungen. Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir unsere Marktposition weiter ausbauen und die Vorteile des umfassenden innovativen Forschungs- und Entwicklungszentrums nutzen können, um die Dienstleistungen des Unternehmens weiterzuentwickeln. Zudem unterstreicht diese Akquisition das enorme Potenzial für Transaktionen auf dem polnischen Markt.“

Und heute Nummer 4 – Mutares scheint noch lange nicht satt.

Und wieder geht es um „Energiewendegewinner“ – zur Erinnerung: bei Zukauf Nummer 3 geht es um Eenrgieverteilung und es gibt bereits Berührungspunkte mit dem britischen Markt. Durch die Übernahme der Greenview Group Holdings Ltd. von Cordovan Capital Partners II LP und Michael Burke, dem derzeitigen CEO der Gruppe, baut man das Segment Goods & Services weiter aus.

Die 2017 gegründete Greenview Group ist ein Anbieter von mechanischen und elektrischen Installationen, Heizungsinstallationen und -wartung, Immobilienwartung und -verbesserung sowie einer Reihe von nachhaltigen Energielösungen, einschließlich Energieeffizienzdienstleistungen für Haushalte. Mit rund 190 Mitarbeitenden erwirtschaftete das Unternehmen im Jahr 2023 einen Umsatz von ca. 36 Mio EUR und wird im laufenden Geschäftsjahr bis März 2025 voraussichtlich 45 Mio EUR. erwirtschaften. Die Greenview Group operiert von vier verschiedenen Niederlassungen in Belfast, Nordirland, und London, Vereinigtes Königreich, aus, die einen direkten Zugang zu einem starken Kundenstamm ermöglichen, darunter mehrere Unternehmen des öffentlichen und privaten Sektors im gewerblichen und privaten Bereich, die mit einer Flotte von rund 100 Fahrzeugen bedient werden.

2G Energy SÜSSMicroTec – sind in Zukunftsbranchen unterwegs. Beide scheinen 2024 „gut gestartet“. Reicht das für weiter steigende Kurse?
creditshelf – Assetverkauf wird es wohl werden. Bedeutet für Aktionäre bleibt wohl nichts übrig. Bedeutet für die Deutsche Konsum REIT?
Varta Aktie meiden laut Platow Brief. Denn die Restrukturierung hakt – mehr Geld benötigt? Platow’s Experten sehen Ernüchterung selbst bei den letzten Optimisten.

Und Robin Laik, CEO von Mutares, kommentiert auch diese Übernahme selbstbewust: „Mit der Übernahme der Greenview Group stärken wir unser Segment Goods & Services im Bereich Heizungsinstallation, Inspektion, Wartung und Instandhaltung. Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir die Marktposition des Unternehmens weiter ausbauen, das Wachstumspotenzial nutzen und strategische Verbesserungen erreichen können.“

2023 war Mutares bisher erfolgreichstes Jahr – und 2024 sollte es wieder toppen können – so zumindest die Erwartungen.

Und warum ist die Mutares Aktie so stark? Vielleciht weil man bisher das lieferte, was angekündigt wurde – und darüber hinaus. Vor dem Hintergrund der abgeschlossenen und unterzeichneten Transaktionen des Geschäftsjahres 2023, der Annahmen zu weiteren beabsichtigten Transaktionen im Jahresverlauf sowie der Planungen für die einzelnen Portfoliounternehmen erwartet der Vorstand für das Geschäftsjahr 2024 für den Mutares-Konzern einen Anstieg der Umsatzerlöse auf 5,7 Mrd bis 6,3 Mrd EUR.

Der Jahresüberschuss der Mutares SE & Co. KGaA soll regelmäßig in einer Spanne von 1,8 % bis 2,2 % der konsolidierten Umsatzerlöse des Mutares-Konzerns liegen. Ausgehend von erwarteten Umsatzerlösen für den Mutares-Konzern von im Mittel 6,0 Mrd EUR erwartet der Vorstand daher einen Jahresüberschuss von 108 Mio EUR bis 132 Mio EUR im Geschäftsjahr 2024. Dazu sollen alle Quellen, aus denen sich der Jahresüberschuss der Mutares SE & Co. KGaA grundsätzlich speist, nämlich einerseits die Umsatzerlöse aus dem Beratungsgeschäft und andererseits die Dividenden von Portfoliounternehmen sowie insbesondere auch Exit-Erlöse aus dem Verkauf von Beteiligungen, beitragen.

Mutares Aktie powered by goyax.de

KATEK SE zeigt, dass man mit Ladelösungen, smarten Lösungen für Solar/Energie-Speicherung und Anlagen und einer strikten Kostenkontrolle, Umsatz und Gewinn auf neue Level heben kann. KATEK SE wird jetzt wohl Teil des Kontron-Konzerns – für 15,00 EUR je Katek-Aktie? Heute 23er Katek Zahlen plus verhaltenem Beginn 2024.

Clearvise – andere spekulieren über Übernahmen, Clearvise setzt auf den italienischen Markt. Erstes Photovoltaikprojekt gekauft.
Nordex braucht profitable Aufträge mit langen Wartungsverträgen. Und hier kann man in den letzten Wochen auf einige Erfolge verweisen.
Aktien KW 16 im Iran-Israel-Schatten. Politische Börse als Sprungbrett für eine Gegenbewegung? News creditshelf. Varta. Katek. Kontron. 2G Energy. Süss MicroTec. Clearvise. Nordex. Borussia Dortmund. Ballard Power.
SFC Energy Aktie zweiten Blick wert? Nächste Innovation – der Markt entscheidet. Jetzt.

Share : 

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Mit meiner neuen Mission Sesselmann trete ich den Beweis an, dass jeder sein Geld an der Börse dynamisch vermehren und behalten kann. Einzige Änderung: Alles kommt jetzt aus einer Hand. Weil ich seit Ende 2023 alles in Eigenregie verantworte und umsetze, verspreche ich, mindestens 10 Jahre mit Ihnen und für Sie zu arbeiten.

Nachrichten SDAX

Anzeige

Mit meiner neuen Mission Sesselmann trete ich den Beweis an, dass jeder sein Geld an der Börse dynamisch vermehren und behalten kann. Einzige Änderung: Alles kommt jetzt aus einer Hand. Weil ich seit Ende 2023 alles in Eigenregie verantworte und umsetze, verspreche ich, mindestens 10 Jahre mit Ihnen und für Sie zu arbeiten.

Related Post

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner