Nel Plug Power – warmer Regen von Biden. Endlich wieder News. Aber die Falschen.

Post Views : 1370

Nel Plug Power - Aktien im Kurstal. Ob es jemals wieder verlassen werden kann? "Staatsknete" von Biden allein reicht nicht.

Nel Plug Power – Wasserstoffaktien mittlerweile mehrfach totgesagt an der Börse. Immer wieder neue Tiefs getestet in den letzten Monaten. Und die Analysten streichen quasi im Wochentakt ihre Kursziele zusammen. Vorbei die Zeiten als durch die Bank fast alle Analysten sich mit neuen Kurszielen überboten. The sky is the limit. Vorbei.
Günstige Einstiege für die ewigen Optimisten, heisser Short für die Hedgefonds? Unternehmen, die mit ihrem operativen Geschäft noch nie Gewinn gemacht haben. Mit kräftigen Umsatzsteigerungen und „potentiellen Auftragspipelines“, die auf Jahre Wachstumsraten im höheren zweistelligen Prozentbereich liefern könnten. Was natürlich bei entsprechenden Skalen- und Effizienzgewinnen den Break-Even bringen könnte. Aber eine „potentielle Auftragspipeline“, die seit Monaten bei keinem der beiden zu wirklichen Grossaufträgen führt, ist wie eine Möhre, die irgendwann nicht mehr wirkt. Ergebnis – das derzeitige Kursniveau der beiden Pureplayer.

Rheinmetall Aktie für den Platow Brief die Chance auf langfristig starkes Wachstum zu setzen. Rheinmetall ist nicht teuer, so Platow.
BayWa – renditeschwacher Umsatzriese. Jetzt fällt auch noch die Dividende aus – Begründung „allgemein“. Unsicherheit vor den Zahlen drückt auf Aktie.
Salzgitter kann in 2023 trotz Schwäche des Stahlmarktes knapp 240 Mio EUR Vorsteuergewinn erzielen. 2024 „slightly better“.
Branicks Group muss bis zum 27.3. die 200 Mio EUR Frage beantworten. Heute 2 gute News, die in „normalen“ Zeiten dem Kurs geholfen hätten.
Mutares – geht’s 2024 weiter? Zweiter Zukauf in 2024 – 300 Mio EUR Umsatz, 1.400 Mitarbeiter. Bekannte Branche.

Nel Plug Power – diese Woche gab es News. Mehrere Millionen USD-schwere News. Und trotzdem – Wirkung auf die Aktien unwesentlich.

Die Norweger feierten direkt mit zwei Corporate News Wasserstofffördergelder des DoE direkt für Nel oder für Nel und Partner: Für die geplante Gigafactory in Michigan – Investitionsentscheidung immer noch offen – gibt’s Geld. 75 Mio USD vom DoE und dem Bundesstaat Michigan in Form von Bargeldanreizen und Zuschüssen gewährt. „Die Unterstützung des Energieministeriums und des Staates Michigan ist entscheidend für die Realisierung unserer Fabrik, die neue grüne Industriearbeitsplätze schaffen und einen wichtigen Beitrag zur Energiewende leisten wird„, sagt Håkon Volldal, Präsident und CEO von Nel am Mittwoch.

Insgesamt 125 Mio USD bisher – und nicht mal die Investitionsentscheidung ist letztendlich gefallen.

Am 13. März gab das Energieministerium bekannt, dass es Nel 50 Mio. USD an Direktinvestitionen für die geplante neue US-Gigafabrik des Unternehmens und für Initiativen zur Schaffung von Arbeitskräften in der Region Detroit gewährt. In Zusammenarbeit mit General Motors, dem Macomb Community College, dem College of Engineering der Wayne State University und anderen soll die Investition des DOE die Produktionskapazitäten für Elektrolyseure in den USA weiter ausbauen und gleichzeitig eine robuste Wertschöpfungskette für sauberen Wasserstoff sowie ein Ausbildungsprogramm für die industrielle Fertigung aufbauen. Parallel dazu gewährte der Staat Michigan 25 Mio. USD an direkter Investitionsunterstützung, um die Nation bei der Umstellung auf saubere Energie anzuführen.

Nel hat vom Bundesstaat Michigan bereits rund 50 Mio. USD zur Unterstützung dieser Elektrolyseur-Produktionsanlage erhalten (siehe Pressemitteilung vom 8. Juli 2023). Insgesamt beläuft sich die Unterstützung durch Bundes- und Landesbehörden auf rund 125 Mio. USD.

Und am Mittwoch nochmals rund 9 Mio USD direkt für Nel – 81 Mio für Partner. Diverse DoE Förderprogramme.

Nel und seine Partner erhielten vom Energieministerium (DoE) rund 90 Mio USD für sieben Forschungs- und Entwicklungsprojekte. Nel ist der führende Partner bei einem der Projekte. Etwa 10 % der Arbeiten im Rahmen der FuE-Programme sollen von Nel durchgeführt werden, so dass wir davon ausgehen, dass rund 9 Mio USD den Norwegern zufliessen müssten. „Wir sind dankbar für die Unterstützung durch das Energieministerium, die dazu beitragen wird, unsere Forschung und Entwicklung zu beschleunigen und gleichzeitig wichtige Herausforderungen für die Zukunft der Wasserstoffindustrie zu lösen“, sagt Kathy Ayers, Vizepräsidentin für Forschung und Entwicklung bei Nel.

Encavis Aktie – Gerüchten werden Realität. Unter Führung von KKR will man für 17,50 EUR je Aktie den MDAX-Wert übernehmen. Was tun?
Klöckner will weg von der Zyklik. Will höhermargige Produkte, will Differenzierung vom Wettbewerb. 2023 brachte die Duisburger hier weiter.
Schön, aber wo bleiben die Aufträge!

Mehr Kopfzerbrechen macht neben den fehlenden Aufträgen die in der Schwebe befindliche Tankstellensparte: Kann Nel genauso wie bereits McPhy und ITM Power diese hochdefizitäre Sparte „loswerden“ oder wird sie einfach eingestellt? Antwort: ein Spin-off ist geplant. Gut für die Elektrolyseursparte, die wesentlich überzeugender ohne Fueling für Wachstum und den Weg zur Profitabilität stehen wird. Und noch wichtiger nach monatelanger Ebbe bei den Grossaufträgen – der letzte wurde im Frühjahr 2023 gemeldet – ist die Entwicklung der Ordereingänge und des Orderbacklogs – eher unbefriedigend. Dafür fehlen klare Worte zu den „schwebenden Aufträgen“ – hört sich gut an. Aber kommen sie auch? Und wann? Also es zählt!

Nel Plug Power – auch die Amerikaner freuten sich diese Woche. Direkt dreimal Lead, mal beteiligt.

Plug Power wurde ebenfalls vom DoE bedacht. Es gibt Geld für insgesamt neun Projekte für saubere Wasserstoff-Elektrolyse, Herstellung und Recycling-Aktivitäten im Rahmen des Bipartisan Infrastructure Law. „Plug schätzt die Initiativen des DOE zur Herstellung sauberer Energie und die angekündigten Fördermassnahmen und ist begeistert davon. Wir glauben, dass sie einen tiefgreifenden Einfluss auf die branchenführenden Fertigungskapazitäten von Plug im Bereich der Brennstoffzellen- und Elektrolyseure MEAs (Membrane Electrode Assemblies) und Stacks haben werden„, sagte Andy Marsh, CEO von Plug.

Der Kongress hat diese Richtlinien erlassen und diese Programme ermöglicht, um Wasserstoff und Brennstoffzellen als wichtige Bestandteile der Energie- und Klimastrategie der Vereinigten Staaten zu fördern. Diese Programme mit Kostenteilung werden die Fertigungskapazitäten von Plug für Brennstoffzellen und Elektrolyseure vorantreiben, gut bezahlte Arbeitsplätze in New York schaffen und die Führungsrolle der Region bei der nationalen Umstellung auf saubere Energien stärken.“ Von den neun vergebenen Fördermassnahmen wurde Plug bei drei als Hauptauftragnehmer und bei sechs als Unterauftragnehmer ausgewählt. Das DOE und die ausgewählten Bewerber müssen jetzt in einem Verhandlungsprozess die Bedingungen vereinbaren, bevor eine Finanzierung endgültig gewährt wird.

thyssenkrupp nucera schlug mit alkalischer Elektrolyse PEM’s von Plug Power o. Nel. Jetzt kommt die Hochtemperaturelektrolyse als Draufgabe.
INTERVIEW. H2 Core mit Börsengang durch die Hintertür. Erster in Deutschland gelisteter Wasserstoffintegrator. CEO und Gründer sagt mehr.
3 mal Lead für Plug Power – Schub für Andy Marsh.

Bingo für Förderung der Großserienfertigung von Brennstoffzellen, Stack-Montage und Endtest: Dieses Projekt wird eine zusätzliche inländische Fertigungskapazität von 20.000 Brennstoffzellenstacks pro Jahr ermöglichen und eine innovative Erweiterung der derzeitigen Fertigungslinie von Plug darstellen. Und das zweite Förderprojekt mit Plug als Hauptnutzniesser: Herstellung von Elektrolyseur-Komponenten im Gigawatt-Maßstab und Stack-Montage: Dieses Projekt soll die Herstellung von PEM-Stacks auf den Multi-GW-Maßstab ausweiten und die notwendigen Kostenvorteile bringen, um die CO2-Ziele des DoE durch vermehrten Einsatz von grünem Wasserstoff zu erreichen. Dieses Projekt soll die Herstellung von Membranelektroden und den Zusammenbau von Stacks automatisieren und eine automatisierte Inspektion mit maschinellem Lernen ermöglichen, um die Qualitätskontrollen im Werk zu beschleunigen.

Drittes Förderprojekt mit Plug als Hauptnutzniesser. Fortgeschrittene PEM-Membranen für die Abschwächung von Wasserstoffübergängen: Im Rahmen dieses Projekts werden Membranen für einen PEM-Elektrolyseur entwickelt, die die Verwendung perfluorierter Materialien vermeiden. Zu den Entwicklungen gehört auch die Einbindung von Zusatzstoffen, die einen sicheren Betrieb des Elektrolyseurs unter Druck ermöglichen.

INTERVIEW. Media and Games Invest. Werbung soll die neue Media and Games wieder zu 25-30% Wachstumsraten zurückbringen. CEO und Hauptaktionär Remco Westermann im Interview. Werden die 6,00 EUR unerreichte Kurshochs der Vergangenheit sein oder sind sie wieder möglich?
Licht am Ende des Tunnels? Immobilienaktien bald wieder interessant? Blick auf die aktuelle Situation bei den Immobilienaktien. Teil 1 mit alstria. aroundtown. DEFAMA.

Nachdem bereits bei Plug Power die weit über den Erwartungen oder soll man besser sagen Befürchtungen liegenden Verluste in 2023 eine gewisse Ernüchterung am Markt verursacht hatten, zählte es dabei auch wenig, dass bei Plug Power zuletzt zumindest langfristig ertragsversprechende Abschlüsse mit Kunden für FC-Logistikzentren (Gabelstapler insbesondere plus notwendige H2-Infrastruktur) gemeldet werden konnten.

Und Nel übte sich seit den Ergebnissen für 2023, leider wie gewohnt, in einer Schweigephase. Keine operativ positiven Entwicklungen zu vermelden. Um am Kapitalmarkt wieder positiver wahrgenommen zu werden, definitiv zu wenig. Auf Dauer werden Aufträge, Realisierung von Skaleneffekten, Produktivitätssteigerung bei der Herstellung der FC’s und Elektrolyseure und damit das Erreichen der schwarzen Null über Wohl und Wehe entscheiden. Und davor müssen Aufträge her. Oder Nel Plug Power werden als Pioniere der Wasserstoffwirtschaft gegenüber den kapitalstarken, grossanlagenerfahrenen Konzernablegern das Nachsehen haben. Wie eine Siemens Energy, die mit Air Liquide gerade eine Gigawatt-Produktion für Elektrolyseure in Berlin hochziehen. Oder thyssenKrupp nucera, die beispielsweise 2 GW Elektrolyseure an NEOM, 700 MW an H2 GreenSteel verkauft haben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktien KW 11 Sogar die 18.000 genommen. Jetzt 20.000 im Visier? Oder eher 15.000? News Nel. Rheinmetall. Branicks Group. TAG Immobilien. Media and Games. Encavis. USU. Hypoport. 3U Holding. Ballard. thyssenKrupp nucera. Salzgitter.
Immobilienaktien – Licht am Ende des Tunnels? Teil5: TAG Immobilien, Vonovia.

Share : 

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten SMALL CAPS

Anzeige

Related Post

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner