LPKF Aktie braucht Impulse. Gestern Peitsche, heute Zuckerbrot für die Anleger reicht nicht.

Post Views : 391

lpkf Aktie mit LIDE Durchbruch?

LPKF Aktie gilt seit langem als eine „Wette“ auf den Erfolg der zwei erklärten Zukunftstechnologien LIDE und ARRALYZE . Mehrere Prognosereduktionen, ein überraschender – wenn auch marginaler – Verlust in 2021 liessen die LPKF Aktie in ein Tal der Tränen fallen. Zweifel an der glänzenden Zukunft drücken die Aktie.

Bis aufs TIEF bei 8,36 EUR Anfang Juli. Und dass gestern die LPKF Laser & Electronics  AG (ISIN: DE0006450000) bei ihrer Mittelfristprognose – die früher für den Erfolg der „Zukunftstechnologien“ stand – zurückrudern musste, hinterliess keine nennenswerten Kursspuren. Offensichtlich hatte der Markt schon vorher die – offensichtlich zu optimistischen Mittelfristziele als „unerreichbar“ eingeschätzt und die Aktie entsprechend „nach unten durchgereicht“. Dass dann heute – gestern bereits angedeutet – die Ziele für 2022, mit Zahlen „am oberen Rand der Prognose“ im ersten Halbjahr, erreichbar scheinen. Durch eine erkennbare Umsatzbelebung und einem EBITDA zumindest wieder im „positiven“ Bereich stimmt zumindest die Richtung. Aber ob das für eine Kurserholung reicht? Zuerst zur gestrigen „Bestätigung“ der zurückgeschraubten Erwartungen der Anleger:

Umsatzziele 2024 nicht mehr erreichbar – LPKF Aktie kaum bewegt

Offensichtlich hat die Pandemie und die aktuelle wirtschaftliche Situation, wie Lieferkettenprobleme, explodierende Logistikkosten, steigende Kosten und mögliche wirtschaftliche Abschwächung, den Vorstand zu einem „Umdenken“ gezwungen: „Daher kommt der Vorstand nun zu dem Schluss, dass die konkrete Prognose für das Geschäftsjahr 2024 (mehr als 360 Mio. EUR Umsatz und eine EBIT-Marge von mindestens 25%) voraussichtlich nicht mehr erreicht werden kann.“

Trotzdem bleibt man bei LPKF positiv gestimmt – oder Zweckoptimismus? „Mittelfristig strebt der Vorstand angesichts der umfangreichen Kernkompetenzen des Unternehmens weiterhin ein attraktives durchschnittliches Wachstum im Kerngeschäft, einen niedrigen dreistelligen Millionenumsatz in den neuen Geschäftsfeldern und eine attraktive zweistellige EBIT-Marge an. LPKF arbeitet weiterhin intensiv mit Schlüsselkunden bezüglich Markteinführungsstrategien für LIDE und ARRALYZE zusammen.“ Und der Weg zu diesen „soft“-Zielen ist noch weit, schaut man sich die aktuellen Zahlen an. Jedenfalls will man Ende September die mittelfristigen Umsatzziele konkretisieren. Vielleicht kann dann „der Kapitalmarkt“ wieder Vertrauen schöpfen. Oder endlich Fortschritte in der Kommerzialisierung der Zukunftsfelder LIDE und ARRALYZE – dreistellige Millionenumsätze bis 2024 scheinen derzeit für diese beiden Segmente immer noch sehr ambitioniert.

Heute dann Halbjahreszahlen „am oberen Bereich der Prognose“ – LPKF Aktie wieder wenig bewegt

Soll der Aktionär bereits zufrieden sein, wenn Prognosen „am oberen Rand“ erfüllt werden? Zumindest kein Grund, eine Aktie zu verkaufen. Also in diesme Sinne die Halbjahresergebnisse der LPKF: Mit einem Konzernumsatz von 55,5 Mio EUR(plus 52 % gegenüber Vorjahr) und einem Ergebnisswing von einem Verlust von 5,9 Mio EUR im Vorjahr zu einem EBIT von 1,7 Mio EUR kann man zufrieden sein. Im zweiten Quartal stieg der Umsatz gegenüber dem Vorjahresquartal um 48 % auf 29,8 Mio. EUR und lag damit ebenso wie das EBIT von 0,7 Mio. EUR im oberen Bereich der Prognose.

Nel Plug Power Bloom Energy Ballard Power – Wann kommen die Q2-Zahlen, was wird erwartet. Wenn die Erholung Bestand haben soll, muss man liefern.
SFC Energy Softing sdm – Drei aktuelle Interviews mit CEO’s, die offen über aktuelle Lage, Pläne und „ihr Unternehmen“ sprechen. Spannend.
Heliad Aktie unter der Lupe der „Aktien Spezialwerte“. Und es bleibt dabei – ein KAUF. weiterhin unterhalb von 7,00 EUR mit Kursziel 9,00 EUR.

Für das laufende Geschäftsjahr bleibt LPKF trotz der schwierigen wirtschaftlichen Bedingungen positiv gestimmt. „Wir haben unsere Ziele in den ersten beiden Quartalen trotz der herausfordernden Rahmenbedingungen erreicht und sind auch bezüglich unserer Prognose für 2022 entsprechend zuversichtlich. Bislang konnten wir Unterbrechungen in der Lieferkette weitgehend abfedern und die Belieferung unserer Kunden sicherstellen, der Working Capital-Bedarf wird allerdings bis auf weiteres auf einem hohen Niveau bleiben. Gleichzeitig machen wir auch bei der strategischen Weiterentwicklung des Unternehmens Fortschritte: Die Digitalisierung schreitet voran und unser ESG-Rating von MSCI hat sich von BBB auf A verbessert“, sagt Christian Witt, Finanzvorstand der LPKF Laser & Electronics AG.

LPKF Laser mit neuen Produkteinführungen in 2022 und setzt weiter auf Innovationen – LIDE und ARRALYZE

Im zweiten Quartal hat LPKF wieder mehrere neue Produkte auf den Markt gebracht. Nach der Einführung der Tensor-Technologie im April konnte der Bereich Electronics in den ersten Monaten bereits mehrere Aufträge erzielen. Im Bereich Development kann ein deutlich erhöhter Auftragseingang für die neu entwickelten vollintegrierten Lösungen für das Rapid Prototyping verzeichnet werden.

Neben dem deutlich besseren Geschäftsverlauf, zu dem insbesondere die Segmente Solar und Development beitrugen, freut sich CEO Klaus Fiedler über die neu eingeführten Produkte und Fortschritte in den neuen Geschäftsfeldern: „LPKF lebt davon, mit innovativen Technologien einen überlegenen Anwendungsvorteil zu schaffen. Daher freut es mich besonders, dass die neu eingeführten Produkte in unseren Kernmärkten guten Anklang finden. Der erste Einsatz von LIDE in der Serienproduktion und die erfolgreiche Gewinnung von renommierten Partnern für die Testphase von ARRALYZE zeigen, dass wir auch in neuen Marktbereichen wie Semiconductor Packaging, Displays und Biotechnologie auf dem richtigen Weg sind. Jetzt gilt es, durch stärkeren Kundenfokus und nachhaltige Zusammenarbeit schrittweise in hochvolumige Anwendungsfelder vorzudringen.“

Prognose steht

Für das dritte Quartal 2022 geht LPKF von einem Umsatz zwischen 25 und 30 Mio EUR und einem EBIT im Bereich von -2.5 bis +2 Mio EUR aus. LPKF bestätigt den Ausblick für das Gesamtjahr 2022 und erwartet weiterhin einen Konzernumsatz von 110 – 130 Mio EUR und eine EBIT-Marge zwischen 2 und 7 %.

LIDE – sollte in 2022 auch bilanzwirksam losgehen – und hier meldete man  zumindest schon mal einen ersten (Zwischen-) Erfolg

Während man in 2021 Kapazitäten für die Vermarktung der LIDE-Technologie (Laser Induced Deep Etching) aufgebaut hatte, scheint nun in 2022 wirklich die Ernte zu beginnen. Auf Basis des im Juni 2021 erhaltenen Auftrags eines Kunden aus der Halbleiterindustrie soll im laufenden Geschäftsjahr die Serienproduktion von Halbleiterkomponenten in großen Stückzahlen beginnen. Eine Entwicklungsvereinbarung zur Glasbearbeitung mit einem der weltweit größten Displayunternehmen wurde im Dezember 2021 unterschrieben und sei ein weiterer wichtiger Meilenstein für das geplante Wachstum in diesem Bereich gewesen. Im März 2022 hat LPKF zudem eine Rahmenvereinbarung mit einem führenden Kunden aus der Halbleiterindustrie abgeschlossen.

TAG Immobilien Aktie nach erfolgreicher Kapitalerhöhung einen grossen Schritt näher an Tilgung der Brückenfinanzierung. Hilft das dem Kurs?
Nel Plug Power Bloom Energy Enapter u.a. – Was sind AEM, alkalische, PEM oder Hochtemperatur Elektrolyse? Kampf der Systeme.
ARRALYZE – erst ab 2023 bilanzwirksam, frühestens

Zu den vielversprechenden Neuentwicklungen gehöre zudem die ARRALYZE-Technologie, die den schnell wachsenden Life-Science-Markt adressiere. 2021 entwickelte LPKF mit dem CellShepherd eine Komplettlösung. Diese ermögliche es erstmals, den hohen Bedarf nach skalierbarem Einzelzellscreening für wachstumsstarke Anwendungen wie z.B. Krebstherapie und personalisierte Medizin zu adressieren. Im Februar 2022 stellte man den CellShepherd in Boston auf einer Leitmesse für Laborautomatisierung vor und ist dort auf großes Interesse gestoßen. In der zweiten Jahreshälfte 2022 werden die ersten Systeme für ausgewählte Kunden und Partner erhältlich sein. Mit relevanten Umsätzen aus diesem Bereich rechnet LPKF ab 2023.

LPKF Laser setzt auf LIDE. LIDE?

Mit dem von LPKF Laser entwickelten LIDE-Verfahren (Laser Induced Deep Etching) ist es möglich, dünnes Glas schnell, präzise und ohne Beschädigungen wie Mikrorisse zu bearbeiten. Damit ist das LIDE-Verfahren eine Grundlagentechnologie für viele Bereiche der Mikrosystemtechnik,. Wie zum Beispiel für die Fertigung von Mikrochips, Displays, Sensoren oder MEMS. Und hier will man auch mit der Auftragsfertigung Geld verdienen. Für Kleinserien, Einmalprojekte oder einfach Kunden, die keine größeren Investitionen in eigene Maschinen tätigen und keine eigenen Prozess-Fähigkeiten aufbauen wollen.

Am Hauptsitz des Unternehmens in Garbsen betreibt LPKF eine eigene LIDE-Fertigung „LIDE Fab“ von Glaskomponenten unter Reinraumbedingungen. Von hier aus beliefert das Unternehmen Kunden aus aller Welt mit hochpräzisen Bauteilen aus Glas für eine Vielzahl von Anwendungen.

PNE Aktie mit Topperformance. Und jetzt kauft man sich in den spanischen Markt ein – inclusive Solarprojekte von 1.808 mWP.
DWS Aktie trotz starker Quartalsergebnisses – unbeeindruckt von den Kapitalmarktturbulenzen – wenig bewegt.
Magforce AG am Ende? Zumindest für die Aktionäre sollte im Rahmen des heute beantragten Insolvenzverfahrens wenig zu erwarten sein.
Platow Brief: Villeroy & Boch Aktie EINSTEIGEN. Die Halbjahreszahlen haben die aufkommenden Zweifel wegen Kostendrucks genommen.
FCR Immobilien mit guten Halbjahreszahlen, aber die BAFin Prüfungsanordnung und Immobilienzeitung wirft Fragen auf, die durch mehr Transparenz zu klären wären.

LPKF Aktie: Das Nebenwerte Magazin informiert

Bleiben Sie mit dem Nebenwerte Magazin stets informiert. Und verfolgen Sie wichtige Ereignisse rund um die LPKF Aktie. Wir verfolgen für Sie das Geschehen und den LPKF Laser Aktienkurs.

 


LPKF Laser & Electronics AG | Powered by GOYAX.de

 

Heliad Aktie bleibt für „Aktien Spezialwerte“ ein KAUF. Warum? Hauptbeteiligung flatexDEGIRO und…
Nel Aktie plus 9,31 %, Plug Power Aktie im Vorhandel plus 15,13 %. Was ist los bei den Wasserstoffaktien?

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten SMALL CAPS

Anzeige

Related Post