HomeToGo ist 2023 sehr zuversichtlich

Post Views : 116

HomeToGo SE: HomeToGo beginnt 2023 mit einem Rekordauftragsbestand der Buchungserlöse und ist sehr zuversichtlich, in 2023 den bereinigten EBITDA Break-even zu erreichen
HomeToGo SE (ISIN: LU2290523658)
, der Online-Marktplatz mit der weltweit größten Auswahl an Ferienhäusern, gab heute bekannt, dass der Auftragsbestand der Buchungserlöse Anfang 2023 um 72% ggü. dem Vorjahreszeitraum auf ein Rekordhoch von EUR 32,5 Mio. gestiegen ist (ggü. EUR 18,9 Mio. Anfang 2022). Aufgrund des Rekordauftragsbestands der Buchungserlöse und einem starken Start zu Jahresbeginn, ist HomeToGo sehr zuversichtlich, im laufenden Jahr den Break-even beim bereinigten EBITDA zu erreichen.

Angetrieben durch die Resilienz der robusten Reisebranche schloss HomeToGo das Jahr 2022 mit Rekordergebnissen ab, einschließlich vorläufiger Buchungserlöse von EUR 162,9 Mio. im Jahr 2022, was einem Wachstum von 32% ggü. dem Vorjahreszeitraum entspricht (EUR 123,6 Mio. im Jahr 2021).

Dr. Patrick Andrae, Mitgründer & CEO von HomeToGo: „2022 war ein herausragendes Jahr für HomeToGo, das von Rekorderlösen und starker Resilienz inmitten einer Welle globaler, makroökonomischer Herausforderungen geprägt war. Der Start ins Jahr 2023 mit einem Rekordauftragsbestand an Buchungserlösen sowie der starke Jahresbeginn machen uns sehr zuversichtlich, dass wir beim bereinigten EBITDA den Break-even erreichen werden.“

Siemens Energy – das wär’s. 100% Wasserstoff-Turbinen im Test. Beibehaltung der bestehenden Infrastruktur – grösstenteils – wäre Gamechanger.

ABO Wind – Bestandshalter und Projektentwickler. Mit einem Kombinationsansatz von Windenergieanlage und Elektrolyse vorne.

AURELIUS Aktie soll aus Börsensegment m:access „aussteigen“. Grund: geringere Compliance-Anforderungen und Kosten. Gefällt das?
VARTA kämpft. Kurzarbeit für 500 Mitarbeiter in Nördlingen auf 100% bis Ende 2023 ausgeweitet. Aber es gibt auch Hoffnung. Potentielle Aufträge, Shortselling, …
Beteiligungsgesellschaften lösen sich von schwachen Ergebnissen im letzten Geschäftsjahr: Indus Deutsche Beteiligungs AG – letztes Jahr mit Schwächen, eine Totalabschreibung resp. 150 Mio Bewertungsabschlag. 2023 besser…
Wolftank-Adisa kooperiert mit Brennstoffzellen-Bushersteller, um im Paket mobile H2-Betankungslösungen für ÖPNV zu liefern.

Überall Wachstum bei Home TOGO…

HomeToGo verzeichnete ein Wachstum in allen wichtigen strategischen Bereichen, was sich in den vorläufigen Ergebnissen für 2022 widerspiegelt: Das Unternehmen steigerte die Onsite-Buchungserlöse um 52% ggü. dem Vorjahreszeitraum auf EUR 76,4 Mio. (ggü. EUR 50,2 Mio. im Jahr 2021), was in einer Take Rate von 9,5% resultierte (ggü. 8,4% im Jahr 2021), da sich zunehmend mehr Partner für ein Onsite-Listing entschieden haben. Der Anteil des Onsite-Geschäfts erreichte ein Rekordhoch von 54,2% (ggü. 44% im Jahr 2021). Die Buchungserlöse aus Subscriptions & Services wuchsen um 151% ggü. dem Vorjahreszeitraum auf EUR 22,0 Mio. (ggü. EUR 8,8 Mio. im Jahr 2021).

HomeToGo bestätigt seine angehobene Prognose für das GJ/22, mit einer erwarteten Steigerung der Umsatzerlöse nach IFRS um 48-54% auf EUR 141-146 Mio. und einem bereinigten EBITDA von EUR -20 bis -25 Mio., bei einer bereinigten EBITDA-Marge von -14 bis -18%. Ein robuster Reisesektor und ein starker Markt, die hohe Cash-Position, der Rekordauftragsbestand der Buchungserlöse sowie ein starker Jahresbeginn stimmen HomeToGo sehr zuversichtlich, im Jahr 2023 den Break-even beim bereinigten EBITDA zu erreichen.

Vorläufige Ergebnisse von HomeToGo für GJ/22 und Q4/22
Q4/22  ggü. ’21  ggü. ’20  GJ2022  ggü. ’21  ggü. ’20  
Buchungs-
erlöse  
€30,6M32%177%€162,9M32%99%
davon Onsite€14,7M66%486%€76,3M52%228%
Anteil Onsite-
Geschäft
62,9%19,9%36%54,2%10%23%
davon
S&S
€7,3M186%347%€22,0M151%247%
Auftragsbestand der Buchungserlöse  €32,5M72%214%


Chart: HomeToGo SE | Powered by GOYAX.de

FCR Immobilien AG stärkt Geschäftsausrichtung durch gezielte Verkäufe
Steinhoff versilbert Pepco Aktie – gute Zahlen werden genutzt um 6% abzugeben. Zu früh? Wozu, solange 10% auf 10 Mrd fällig werden?

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten SMALL CAPS

Anzeige

Related Post