Eyemaxx: Chance ist da! Insolvenzverfahren auch in Deutschland eröffnet!

Post Views : 992

Das Trauerspiel um die Eyemaxx setzt sich fort: Österreichisches Sanierungsverfahren zugunsten der Aktionäre gegen deutsches Insolvenzverfahren eher zugunsten der Anleihegläubiger. Es geht um rund 200 Mio EUR, entsprechend verbissen die Fronten. Wahrscheinlich werden die Aktivitäten und Transaktionen des ehemaligen Alleinvorstands und Hauptaktionärs der Eyemaxx mittlerweile forensisch untersucht – Spannung garantiert. Welche „Leichen“ liegen möglicherweise im „Keller“ der Eyemaxx-Historie?

Erstmal gibt es einen Erfolg in diesem Tauziehen: „Am 6. Dezember hat das Amtsgericht Aschaffenburg dem Antrag von One Square und Heuking Kühn stattgegeben und das Sekundärverfahren in Deutschland eröffnet. Zum Insolvenzverwalter wurde Herr Dr. Andreas Kleinschmidt, Rechtsanwalt in der Kanzlei White & Case bestellt. Herr Dr. Kleinschmidt wird an der Investoren-Telefonkonferenz teilnehmen und über den aktuellen Stand des Verfahrens berichten.

Vom 3. bis 7. Dezember fanden die Abstimmungen ohne Versammlungen zur Wahl je einen gemeinsamen Vertreter für die Anleihen der Eyemaxx Real Estate AG statt.“

Bedeutet: Zumindest die Projekte, Assets in Deutschland sind dem Zugriff des österreichischen Verfahrens und somit der Abfindung mit exakt 20 % auf die Anleiheforderungen entzogen

Also könnte es eine wesentlich bessere Quote für die Anleihegläubiger werden, zumindest solange die in den Büchern befindlichen Assets der Eyemaxx nicht „nur total überbewertete Luftnummern“ waren. Und davon kann ausgegangen werden, wenn man sich die Anstrengungen des Vorstands und Hauptaktionärs anschaut über ein österreichisches Sanierungsverfahren die Anleihegläubiger „abzuspeisen“ und den Aktionären „den Rest“ der Eyemaxx zu sichern – ohne die lästigen Verbindlichkeiten von meisst deutschen Privatanlegern, die in die Eyemaxx Anleihen investiert haben.

niiio finance group AG will gross werden. Übernahme von „passendem Fit“ mit Aktien bezahlt. Grosse Ziele, weiter Weg.

H2-Update: Nel’s Kontakte zu H2GreenSteel sind eng. Reicht es für den grossen Auftrag….

Deutsche Beteiligungs AG legt ein Rekordjahr hin. Dividende soll1,60 EUR sein. Nächstes Jahr wird ruhiger…

Adler Group mit Befreiungsschlag? LEG-Deal mehr oder weniger „in trockenen Tüchern“. Und das ohne Abschreibungen auf den Buchwert/NRV.

Für den Platow Brief ist die Aktie der Evotec SE – noch? – kein KAUF. Warum Anleger die Aktie „nur“ beobachten sollen – HIER.

Wie weiter? Am 08.03. gibt es eine Investorenkonferenz der One Square -geht auch um den gewählten „gemeinsamen Vertreter der Anleihegläubiger“

One Square und Heuking Kühn laden alle Anleihegläubiger zu einer dritten Investoren-Telefonkonferenz am 8. Dezember 2021 um 17.00 Uhr ein, um über die wesentlichen Ereignisse zu informieren.“ UND WEITER:

Die Telefonkonferenz findet statt am 08. Dezember 2021 um 17:00 Uhr.
Zugangsdaten sind

Einwahlnummern:

DE: +4969201744220
UK: +442030092470
US: +18774230830

PIN:  69976432#

One Square und Heuking Kühn Lüer Wojtek haben sich bereit erklärt, die Vertretung der Anleihegläubiger zu organisieren und im österreichischen sowie im deutschen Insolvenzverfahren zu übernehmen.
Anleihegläubiger können sich weiterhin per E-Mail unter eyemaxx@onesquareadvisors.com  zur Forderungsanmeldung registrieren. „

Wenn man die Veröffentlichungen des Deutschen Mittelstands Fonds anschaut, sollte der Name des gemeinsamen Vertreters feststehen. Aber erstmal abwarten.

Interessant wird es sich im weiteren Fortschreiten zeigen, ob die Anleihegläubiger „wirklich in einem Boot“ sitzen: Die letzte von Eyemaxx emittierte Anleihe mit Laufzeit bis 2025 war durch Grundschulden „angeblich abgesichert“, was für die Vorläuferanleihen nicht gilt – die sind „unbesichert“. Ob hier gegenläufige Interessen zukünftig auftreten, wird sich zeigen.

BLEIBT WEITERHIN SPANNEND. Zur Vorgeschichte die einzelnen Beiträge aus unserer Reihe Geduldsaktien: Teil 1, Teil 2, Teil 3, Teil 4 ,Teil5, Teil 6 und Teil 7 unserer Reihe „Eyemaxx, Northern Data, PREOS und publity – Geduldsspiel“.

Spannende Fragen werden die Verlautbarungen der Eyemaxx in den letzten Monaten aufwerfen. Wahrscheinlich wird es sich hier um eine Frage von persönlicher Verantwortung, falsche oder irreführende Kapitalmarktinformationen und Haftungsfragen gehen – wahrscheinlich. Und vielleicht auch die Kosten, Verträge und Wirtschaftlichkeit des „Schloss Leopoldsdorf“:

Leopoldsdorf? Da war doch was mit einem denkmalgeschützten Schloss – repräsentativ und teuer

Wir spielten bereits auf die Österreich-Karte in unserem letzten Beitrag an: „Es bleibt leider spannend. Und ungewiss. Über die Problematik eines möglichen Insolvenzantrags informierten wir am 26.10.2021. Und es fragt sich auch, wie lange das imposante Schloss Leopoldsdorf bei Wien noch das Österreich „Headquarter“ der Eyemaxx beherbergen wird – laut Homepage ist es aktuell noch „in Funktion“. Denkmalgeschützte Immobilie, die möglicherweise mittlerweile „ein paar Nummern“ zu gross und insbesondere zu teuer sein sollte. Ausserdem sollte das Objekt wenig produktiv sein – möglicherweise Teil des Problems? Im Impressum der www.schloss-leopoldsdorf.com findet sich ein bekannter Ansprechpartner, der wohl auch in diesem Fall wenig Auskünfte erteilen wird: Dr. M. Müller.“ (nwm, 30.10.2021)

niiio finance group AG will gross werden. Übernahme von „passendem Fit“ mit Aktien bezahlt. Grosse Ziele, weiter Weg.

H2-Update: Nel’s Kontakte zu H2GreenSteel sind eng. Reicht es für den grossen Auftrag….

Deutsche Beteiligungs AG legt ein Rekordjahr hin. Dividende soll1,60 EUR sein. Nächstes Jahr wird ruhiger…

Adler Group mit Befreiungsschlag? LEG-Deal mehr oder weniger „in trockenen Tüchern“. Und das ohne Abschreibungen auf den Buchwert/NRV.

Für den Platow Brief ist die Aktie der Evotec SE – noch? – kein KAUF. Warum Anleger die Aktie „nur“ beobachten sollen – HIER.

UND JETZT?

 

niiio finance group AG: Aktie als Währung – passender Fit kostet kein Cash.
STEMMER Aktie auf dem Sprung? Gewinn in 2021 wird besser als gedacht. Und für 2022…

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten SMALL CAPS

Anzeige

Related Post