Ballard Power Aktie im Blick. Zahlen liegen vor. Und jetzt? SOLL -IST. Ernüchterung. Gemischtes Bild.

Post Views : 503

Ballard Power Aktie handelte die letzten Tage „in Lauerstellung“. Nicht viel passiert. Vor 5 Handelstagen – letzten Mittwoch – stand die Aktie bei 4,60 USD und dann am Dienstag Abend wieder bei 4,60 USD. Zwischendurch gab es eine positive Meldung Ford Truck setzt auf Ballard Brennstoffzellen – nach Testphase Serienfertigung angedacht.“  Und dann gestern Abend direkt nochmal – Solaris ordert 96 Brennstoffzellen. In Anbetracht der Unsicherheit vor den Zahlen zum zweiten Quartal, die heute veröffentlicht wurden, eine verständliche „Kursruhe“ .Und jetzt zählt es – die Zahlen sind da. Bevor das Ballard Power Management um 17.00 Uhr deutscher Zeit (11a.m. ET) die vorliegenden Zahlen erläutert (Anmeldedaten: The live call can be accessed by dialing +1-604-638-5340. Alternatively, a live webcast can be accessed through a link on Ballard’s homepage (www.ballard.com))

Daimler Truck testet FCEV-LKW vor Serienfertigung (2027 geplant). Zu langsam für JV-Partner Shell: Umgebaute FCEV-Daimler Trucks im „Service“Paket ala Nikola bereits jetzt. DHL macht mit.

Ballard Power – DIE ZAHLEN – SOLL-IST

Selbstbewust sieht sich Ballard Power als Technologieführer. Oder in anderen Worten.“We are recognized as a world leader in proton exchange membrane (“PEM”) fuel cell power system development and commercialization.“  („Management’s Discussion and analysis first quarter 2023″. Ballard Power. Seite 4.)

Auf 37 Seiten in einem ausführlichen und umfassenden „Ballard Power – Management’s Discussion and analysis first quarter 2023“  stellten CEO und der CFO vor, was Ballard erreicht hat, was man erreichen will und welche Risiken bestehen. LESENSWERT. Nach den enttäuschenden Umsätzen im Q4 – mit dem Lichtblick ein und was es geworden ist

Erwartungen an Q2 bei Ballard Power
Quartals-Umsatz erwartet 16,8 Mio USD.  – erreicht: 15,3 Mio USD

Heavy Duty Mobility revenue of $8.5 million decreased 39%, driven primarily by lower revenues from our bus, truck, and rail verticals, partially offset by higher marine revenue.Stationary revenue of $3.5 million decreased 6% due primarily to lower sales of stationary power generation fuel cell modules, stacks, products, and services in Europe, partially offset by higher stationary revenues in North America.Emerging and Other Markets revenue of $3.3 million was flat compared to the prior year, with higher revenues in North America mitigating lower shipments to Europe.“

FAZIT: Deutlich schwächer als erwartet.
Erwartung Konzern-Verluste 38,4 Mio USD .  – erreicht: 30,1 Mio USD.
FAZIT: Besser als erwartet.
Daraus folgt ein erwartetes EPS von Minus 0,13 USD. – erreicht: 0,10 USD.
FAZIT: Besser als erwartet.
ORDERBACKLOG: STAND 31.03.2023: Orderbacklog erreicht 137,7 Mio USD zum 31.03.2023, Ordereingänge im Q1/23 erreichten 17,6 Mio USD. Wesentlcih weniger als in dem Ausnahmequartal Q4/22. UND im Q2 erreicht: Orderbacklog erreicht 147,5 Mio USD zum 30.06.2023, Ordereingänge im Q1/23 erreichten 25,1 Mio USD. Wesentlich mehr als in dem Vorjahresquartal – 140% konkret gegenüber Q2/22.

Ballard received approximately $25.1 million of new orders in Q2, and delivered orders valued at $15.3 million, resulting in an Order Backlog of approximately $147.5 million at the end of Q2. Order Backlog growth was driven predominantly by increased orders from North America in the bus, rail, and emerging markets verticals. Backlog from customers in Europe and North America now represent close to 80% of the total backlog. Additionally, Power Products backlog increased further in Q2, and is now up over 140% compared to the prior year period.“

FAZIT: Auftragseingang, Orderbacklog gestiegen – besser als im Vorquartal.
Einschätzung seitens Ballard Power?

Andy MacEwen, CEO von Ballard Power:“We are making important progress on our strategic priorities as communicated at our 2023 Capital Markets Day. During Q2, we grew our order book, invested in next-generation fuel cell products, and continued to drive our product cost reduction programs,” said Randy MacEwen, President and CEO. “We continue to see growing customer interest across our market verticals, which is reflected in $25.1 million of new orders in Q2 and a growing sales pipeline. Importantly, our Power Products backlog is now up over 140% compared to the prior year period. We are particularly excited by the growing customer engagement levels in the US and European markets.”

As a result of the increasingly constructive hydrogen policy landscape and increased market activity in the US and EU, and given the continued hydrogen and fuel cell policy uncertainties and market delays in China, we are accelerating our work on our “local for local” global manufacturing plan and related future capital allocation plans. Specifically, we are reevaluating our previously announced MEA localization plan in China pending completion of a comparative analysis on famanufacturing capacity expansion options and possible sequencing prioritization in the US and/or EU markets. We expect to conclude this work in early 2024,” erläuterte der CEO von Ballard Power.

FAZIT: Optimismus, dem der Anleger folgen aknn -oder nicht. Die Zahlen hinterlassen ein gemischtes Bild. Auftragseingänge können positiv stimmen, verringerte Verluste ebenfalls, aber die erzielten Umsätze sind enttäuschend.

 

Ballard Powers Planungen für 2023 gemäss „Q2-analysis and discussion“.

Im Einklang mit der bisherigen Praxis des Unternehmens und im Hinblick auf das frühe Stadium der  Wasserstoffindustrie gebe man keine konkreten Umsatz- oder Nettogewinnangaben bzw. (Verlust-)Prognose für 2023. Im Jahr 2023 setze Ballard Power seinen Plan fort, mit Investitionen für die erwarteten höheren Umsätze gemäss einer antizipierten hohen Wasserstoff-Wachstumskurve in Vorlage zu gehen. Dazu gehöre die Erweiterung des Produktangebots und der  Kapazitäten in der gesamten Wertschöpfungskette und entsprechenden Investitionen in die Fertigung.  Unter diesen Prämissen stellt Ballard Power seinen Ausblick für 2023 vor:

  •  Gesamtbetriebskosten.  Man rechne weiterhin mit Betriebskosten für das Geschäftsjahr 2023 zwischen 135 und 165 Mio USD (einschließlich) der 75 Mio USD im ersten Halbjahr 2023; im Vergleich zu 145,8 Mio USD im Geschäftsjahr2022. Gründe: Im Vorgriff auf zukünftige Nachfrage werde man weiterhin in Forschung und Produktentwicklung investieren. Und das für doe identifizierten Zielmärkte: Bus, LKW, Schiene, Schifffahrt und stationäre Energieversorgung.
  • Kapitalausgaben/Investitionen. Ballard erwarte weiterhin ein Sachinvestitionen (d. h. Zugänge zu Sachanlagen, Investitionen in Sonstiges und immaterielle Vermögenswerte) für das Geschäftsjahr 2023 zwischen 40 und 60 Mio USD (einschließlich der 27 Mio USD im ersten Halbjahr 2023 angefallen. Im Vergleich zu 34,5 Mio USD im Geschäftsjahr2022). Schwerpunkte in 2023. Dazu zählt Erweiterung der Test- und Prototyping-Kapazitäten, einschließlich neuer moderner Teststationsausrüstung. Und Sanierung vorhandener Test-Ausrüstung in Kanada, fortschrittliche Fertigungsausrüstung in Kanada. Dazu gehört auch die Investition in Schanghai, China. Über einen Zeitraum von drei Jahren sollen 130 Mio USD in eine neue MEA-Produktionsanlage und ein Forschungs- und Entwicklungszentrum investiert werden.
Optimismus beim Management für die zweite Jahreshälfte.

We continue to track to our full-year guidance ranges for operating and capital expenses. Our investments prioritize technology and product development programs, product cost reduction initiatives, customer platform wins, customer experience, and advanced manufacturing,” fügt MacEwen hinzu. Und mit:“We expect a busy second half of 2023, with sequential quarterly revenue growth as compared to first half quarters, along with continued progress on our order book to support 2024 revenue growth,” schliesst MacEwen seien Ausführungen.

Nel, Plug Power, Ballard Power oder SFC Energy - Chartbild Ballard Power.
Ballard Power Systems Inc. | Powered by GOYAX.de

 

 

 

 

 

Stratec mit finalen Zahlen
Aurelius Softing DEMIRE DIC Asset – Nebenwerte, deren News gestern möglicherweise übersehen wurden. Wäre schade.

Share : 

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Mit meiner neuen Mission Sesselmann trete ich den Beweis an, dass jeder sein Geld an der Börse dynamisch vermehren und behalten kann. Einzige Änderung: Alles kommt jetzt aus einer Hand. Weil ich seit Ende 2023 alles in Eigenregie verantworte und umsetze, verspreche ich, mindestens 10 Jahre mit Ihnen und für Sie zu arbeiten.

Related Post

Anzeige

Mit meiner neuen Mission Sesselmann trete ich den Beweis an, dass jeder sein Geld an der Börse dynamisch vermehren und behalten kann. Einzige Änderung: Alles kommt jetzt aus einer Hand. Weil ich seit Ende 2023 alles in Eigenregie verantworte und umsetze, verspreche ich, mindestens 10 Jahre mit Ihnen und für Sie zu arbeiten.

Aktuelle Nachrichten

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner