Aktientipps Microcaps? Teil1 über „zu kleine Werte“: tokentus investment AG bisher mit richtigem Riecher.

Post Views : 629

aktientipps? Microcaps - zu klein zu investieren? Teil 1: tokentus

Aktientipps Microcaps? Ergibt es Sinn, über Aktien mit einer Marketcap von vielleicht 20,30 oder 40 Mio EUR zu reden? Sind diese Werte nicht viel zu illiquide, als dass sich „faire Kurse“ bilden könnten? Sind sie nicht in einem viel zu frühen Entwicklungs-Stadium, um von „den Anlegern“ beachtet oder sogar gekauft zu werden? Unternehmen dieser Grösse stehen oft am Anfang ihrer Unternehmensentwicklung, mit meistens beeindruckenden Wachstumsprognosen oder Plänen. Aber auch mit einer schwer einschätzbaren Wahrscheinlichkeit diese Pläne eben nicht zu erreichen, zu scheitern. Investieren in solche Werte kann nur einen Bruchteil des verfügbaren Spekulationskapitals ausmachen. Und sollte „nicht alles auf eine Karte setzen“. Dazu gehört auch konsequentes Arbeiten mit Limits und mit Beachtung der Liquidität der betrachteten Microcaps.

Wo Risiken, da natürlich auch Chancen. Und deshalb starten wir mit einer losen Reihe über „Aktientipps Microcaps?“. Heute machen wir mit der tokentus investment AG (ISIN: DE000A3CN9R8) mit Sitz in Frankfurt den Anfang.

Aktientipps Microcaps?  tokentus Investment AG hat bisher einige schöne Anlagerfolge erzielt, mit sehr kleinem Einsatz

Nach der Erstnotierung im Handelssegment m:access der Börse München am 3. August 2021 mit einem Eröffnungskurs von 2,00 EUR hat die Gesellschaft eine Kapitalerhöhung zu 2,55 EUR je Aktie im Volumen von rund 10,3 Mio EUR platziert. Immerhin rund 4,05 Mio Aktien von angebotenen 20 Mio Stück konnten letztendlich platziert werden, in Anbetracht der geringen öffentlichen Wahrnehmung ein Achtungserfolg.

Mit dem frischen Geld will man strategisch da weitermachen, wo ursprünglich 69 Aktionären – nach Firmenaussage Banker, Juristen, Unternehmer und auch absolute Blockchain-Experten – angefangen ahben. Alle verbinde das gemeinsame Ziel, in Blockchain-Unternehmen zu investieren und zudem diesen Unternehmen mit ihrem Know-how und ihrem Netzwerk zum Durchbruch und Erfolg zu verhelfen. Und um Wachstum und Investitionen weiter steigenr zu können, sei man oder besser gesagt: „.…sind wir bei tokentus kontinuierlich auf der Suche nach drei Personen- bzw. Firmengruppen.

Erstens. Durch die Aufnahme weiterer interessierter Investoren als Aktionäre in die tokentus wollen wir unser Investitionskapital steigern und das Kompetenz-Netzwerk vergrößern.

Zweitens. Gemeinsam mit Co-Investoren, privater oder institutioneller Art, wollen wir in der Lage sein, anstehende Kapitalrunden bei vielversprechenden Targets komplett zu füllen.

Und drittens. Wir wollen Unternehmen kennenlernen, die ihr Business-Konzept ganz gezielt auf und rund um die Blockchain betreiben und natürlich für ihre weitere Entwicklung smart Money benötigen.“

Nel muss zusehen wie ITM und Linde in Sichtweite ihrer Produktionsanlage in Heroya einen 24 MW Elektrolyseur verkaufen – Aua
Corestate Aktie konnte vom „Ehlerding-Effekt“ profitieren und nun kommt Unsicherheit auf: Zwei Vorstände werden entlassen. Gründe?

Und was hat die tokentus Investment AG bisher erreicht?

Hierüber kann das Börsenprospekt anlässlich der Kapitalerhöhung relativ klar Auskunft geben: Konkret spricht man vom Tätigen klassischer Investments (das können sowohl Eigenkapital- als auch Fremdkapitalbeteiligungen sein) sowie der Zeichnung von Token von bislang eingegangenen Beteiligungen oder Finanzanlagen und zum anderen der Aufnahme von Kapital, das neben der Aufrechterhaltung und dem Ausbau des operativen Geschäftsbetriebes zum überwiegenden Teil für das Eingehen eben dieser Investments sowie der Zeichnung von Token im vorgenannten Sinne eingesetzt werden soll.

Als typische Investitionsgrößen definierte die tokentus vor der Kapitalerhöhung Beträge zwischen 100 und 350 TEURO. Durch die Kapitalerhöhung sieht man sich nun in der Lage zukünftig auch in ältere Unternehmen zu investieren, die im Growth Stage sind und sich in den Later Stage entwickeln. Hierfür seien seitens der tokentus AG Investitionsgrößen zwischen 500 TEURO und 1,5 Mio EUR geplant.

Über die Biofrontera Aktie: Ameluz® soll zum Megaseller werden – so der Interims CEO im Gespräch. Nach den Querellen um den ex-CEO Neuanfang?
Aurubis Aktie scheint die erfolgreiche Fortsetzung des Superjahres 2020/21 im ersten Quartal des neuen Geschäftsjahres zu feiern.
Steinhoff Bilanzbericht seziert. Themen: Überschuldung – ja oder nein? Struktur des Fremdkapitals. Wo liegen die stillen Reserven in der Bilanz?

Und natürlich werden weitere Kapitalmassnahmen angestrebt, da mit den 10 Mio EUR die hochfliegenden Pläne der tokentus nur kurzfristig erfüllt werden können. Zielgruppe seien neue Aktionärsgruppen, wie beispielsweise institutionelle Anleger, Family Offices sowie internationale Anleger. Nur wenn das gelingen sollte, wird die Rechnung der tokentus letztendlich aufgehen. Und wenn auf der anderen Seite die Blockchain, Token und Crypowährungen weiterhin entsprechende Erfolgsstories liefern UND tokentus ein gutes Gespür für diese „Perlen“ im Meer der Neugründungen haben sollte.

Alles noch ganz klein, noch am Anfang – und wie lief es bisher?

Hierzu ist ein – von der tokentus Investment AG beauftragter und bezahlter – Researchbericht der AlsterResearch hilfreich. Wobei zumindest die Kurse des wichtigsten Assets, dem Qredo Token, auf den „bekannten“ Cryptobörsen jederzeit nachvollziehbar ist. Ähnliches gilt für den Wert der Qredo-Beteiligung, da hier vor kurzem eine weitere Kapitalrunde den aktuellen „Marktwert“ definierte. Aufgrund der Berechnung der SRH AlsterResearch AG, die in einem Update vom 07.02.2022 einen aktuellen „Wert“ der verschiedenen Beteiligungen addierte. Und damit zu einem „Wert je Aktie von 6,40 EUR“ kommt. Natürlich sind die Investitionen in diesem Early Stage Status, in dem sich viele der tokentus Beteiligungen befinden,  mit einem hohen Risiko behaftet und können jederzeit zu einem Totalverlust führen.

Weiterhin führte in dieser Berechnung eine Lock-up Vereinbarung der tokentus für den Qredo Token, der allein für 2/3 der Gesamtbewertung des tokentus Portfolios steht, zu einem Discount von 20% auf den aktuellen Kurs. Risiko ist natürlich die extrem hohe Volatilität von gerade „Exotentoken“,  wie es der Qredo derzeit bestimmt noch ist. So könnte möglicherweise bei Ablauf der Lock-up Frist dieser Wert möglicherweise nicht einmal annähernd erreicht werden.

Viele Risiken, derzeitiges Klumpenrisiko Qredo – oder eben grosse Chance…

Welchen extremen Hebel die Investments von tokentus haben können, zeigt die grösste Position im Portfolio: Qredo Aktien, die derzeit für rund 6,6 Mio EUR stehen plus die 12,2 Mio Qredo Token, die grösstenteils gratis (Zahlung von 50 TEURO) den Aktionären zugeteilt wurden. Insgesamt 10 „Wetten“ befinden sich derzeit im Portfolio der tokentus. Und Qredo ist das derzeitige „Musterbeispiel“:

tokentus hat sich im Jahr 2020 mit einem Investitionsbetrag von rund 334 TEURO an Qredo beteiligt und dieser bisherige Anteil (ohne die aktuelle Aufstockung) hat nun bereits einen Wert von rund 6,6 Mio USD bzw. 5,8 Mio EUR, entsprechend hat sich damit der Wert der ursprünglichen Qredo-Beteiligung um den Faktor 17 (!) erhöht. Inklusive der aktuellen Investition von 1 Mio USD liegt der aktuelle Wert der Qredo-Beteiligung auf Basis der Post-Money-Bewertung von 460 Mio USD bei rund 7,6 Mio USD. Dazu die – noch – Buchgewinne aus den 12,2 Mio Qredo Token, für die man grösstenteils als Aktionär gratis zugeteilt bekam und die eienr 12-monatigen Lock-up Frist unterliegen.

Aktientipps Microcaps? tokentus ist zumindest einen zweiten Blick wert und man sollte die weitere Entwicklung gut beobachten. Natürlich immer auch im Schatten der Entwicklung der grossen Cryptocurencies, die die Stimmung auf dem und für den Blockchainmarkt – noch? – steuern.
ams OSRAM mit guten Gesamtjahresergebnissen
Mensch und Maschine Software SE mit vorläufigen Zahlen für 2021

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten SMALL CAPS

Anzeige

Related Post