Scale | Nanogate SE erwartet erhebliches Umsatzpotenzial

Post Views : 54

nebenwerte news nebenwerte magazin22.02.2018 – Die Nanogate SE (ISIN: DE000A0JKHC9), ein weltweit führender Spezialist für designorientierte Hightech-Oberflächen und -Komponenten, hat die Produktion für ihre Technologieplattform N-Metals Design am Standort Neunkirchen aufgenommen. Aktuell findet die Bemusterung erster Projekte statt. Nanogate verzeichnet großes Interesse für Anwendungen zur designorientierten Metallisierung von Kunststoffen. Darüber laufen weitere vorbereitende Maßnahmen für den Start der Serienproduktion. Zugleich hat der Konzern eine strategische Kooperation mit dem Liechtensteiner Oberflächenspezialisten Oerlikon Balzers vereinbart. Ziel ist es, neue Anwendungsgebiete für die Metallisierung von Kunststoffen zu erschließen sowie die gemeinsam genutzte Technologie weiter weltweit zu etablieren. Nanogate hat als weltweit erster Partner eine Anlage auf Basis der ePD-Technologie von Oerlikon Balzers für die designorientierte Metallisierung von Kunststoffen in Betrieb genommen.

Investieren Sie jetzt in unser wikifolio | Dt. Fintech / Bitcoin / Blockchain

Nanogate hat unter dem Markennamen N-Metals Design ein umfassendes Portfolio von Technologien für die Metallisierung von Kunststoffen gebündelt. Die Lösungen wurden in der Vergangenheit in den USA sowie an den europäischen Standorten entwickelt. Hierzu gehören die im vergangenen Jahr gestartete Technologieplattform im Werk Neunkirchen und die bereits vorhandenen Kompetenzen am Standort Schwäbisch-Gmünd. Ergänzt wird das Portfolio durch weitere dekorative Chromersatzlösungen am Standort Mansfield (USA) sowie weitere Verfahren, die aktuell in Entwicklungsprogramme eingebunden sind. N-Metals Design ermöglicht die wirtschaftlich effiziente Metallisierung von Kunststoffen. Durch den Verzicht umweltbelastender Stoffe wie Chrom VI ist die Technologie erheblich umweltfreundlicher als bisherige galvanische Anwendungen. Zugleich sind dank N-Metals Design zahlreiche Zusatzfunktionen möglich, beispielsweise Licht- oder Radardurchlässigkeit. Kunden von Nanogate können daher völlig neue Produkte und Oberflächen entwickeln und sich so einen Wettbewerbsvorsprung verschaffen.

Michael Jung, COO der Nanogate SE: „Mit unserer Technologieplattform N-Metals Design stellen wir unseren Kunden neue Designwelten für Kunststoffoberflächen in Chromoptik zur Verfügung. Hochwertige und multifunktionale Metallbeschichtungen in Chromoptik sind bei zahlreichen Produkten gefragt. Im Mittelpunkt stehen der Automobilbau, Weiße Ware, Sanitärprodukte sowie Designelemente aller Art. Wir verzeichnen großes Interesse an unseren Lösungen und sehen daher ein erhebliches Marktpotenzial für N-Metals Design. Nanogate ist damit Vorreiter in einem attraktiven Markt. Die Verknüpfung von Design und Funktion wird bei zahlreichen Produkten zu einem entscheidenden Wettbewerbsvorteil.“

Lesen sie auch: Nanogate SE expandiert und erwirbt Beteiligung

Aktuell (22.02.2018 / 10:14 Uhr) notieren die Aktien der Nanogate SE im Xetra-Handel mit einem Minus von -0,45 EUR (-0,98 %) bei 45,25 EUR.


Chart: Nanogate SE | Powered by GOYAX.de
 
 
Prime Standard | Aumann AG mit Rekordumsatz und Aktie steigt weiter
TecDAX | Wirecard arbeitet künftig mit SES-imagotag zusammen

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post

Menü