H2REIHE-Update | Ballard Power macht Audi Verträge für Vermarktung rund! Und eine Biden-Wette?

Post Views : 1153

nebenwerte news nebenwerte magazin30.10.2020 – Ballard PowerSystems Inc. (ISIN: CA0585861085) ’s Aktie machte in den letzten Tagen wenig Freude – Delle mit Kaufchancen ode rist der Wasserstoffzug ertsmal abgefahren? Ballard Power ist das Urgestein der Brennstoffzellentechnologie und ein baissinvestment, wenn man an den Erfolg der diversen Wasserstoffinitiativen der EU, Deutschlands, Frankreichs, Chinas, einiger US-Bundesstaaten und diversen anderen Nationen und Wirtschaftsverbänden. Und Ballard zementiert seine starke Position im Wettrennen um die führenden Brennstofffzellenhersteller:

Audi unterzeichnet feste Verträge mit Ballard Power

in Form von Vertragserweietrungen des bereits seit Jahren bestehenden Technologie-Entwicklungs-Vertrages und in Form eines Patent-Lizenzvertrages. So wurde die im September in Form eines MoU bereits angedeutete neue Marktoffensive besiegelt: Balalrd erweitert so seine Möglichkeiten das  FCgen®-HPS-Produkt, ein emissionsfreies  Hochleistungs-Stack mit PEM (Basisbestandteil einer Brennstoffzelle, wobei Ballard seiner PEM einen hohen Wettbewerbsvorsprung gegenüber dem Wettbewerb zuschreibt) anzubieten: Ballard erhält das Recht die gemeinsam entwickleten Stacks für alle Einsatzeingebiete anzubieten – nicht nur für transport und Mobilitätslösungen, die auch eingeschlossen sind.

Voltabox mit Katastrophenjahr – 2021 muss…

paragon auf dem richtigen Weg

SAP – Plattner kauft weitere Aktien – auf Pump. aber wieso fällt sein Anteil am Montag?

Steinhoff profitiert von der VEB-Einigung mit DeLoitte – Aktie plus 20%

BioNTech – laut britischen Regierungskreisen soll noch vor Weihnachten mit den Impfungen begonnen werden

H2-Update 29.10.: Nel’s Aktie zu Kaufkursen zu kriegen? Everfuel’s Listing wird „Flop“ genannt und…

All-in: Elringklinger will eine Milliarde mit Brennstoffzellen erzielen – Plastic Omnium liefert dafür 100 Mio. EUR

Aixtron kommt wieder in die Spur – Auftragsplus 39%

LPKF präzisiert Q3-Zahlen – schuldenfrei und profitabel, LIDE kann durchstarten

BUCHTIP: Anlegen in Crashzeiten, Vermögenssicherung – Beate Sanders aktuelles Buch. Spannend. Leicht anwendbar.

Was ist an diesem Stack so Besonderes?

Bisher hat Ballard allein 1,5 Mrd. in die PEM-Entwicklung investiert – diese Zahl zeigt, das Ballard Power als Urgestein der Brennstoffzellenentwicklung gegenüber vielen Wettbewerbern einen gewissen Vorsprung hat – die derzeit 8. Brennstoffzellengeneration zeigte bereits das sich immer schneller drehende Rad der Kostenreduktion dieser Technologie, die von vielen als Schlüssel für eine CO2-freiere Wirtschaft gesehen wird. Und die PEM – „Protonenaustauschmembran“ – Technologie ist der Kern der Brennstoffzellen, die Ballard Power produziert und hier sieht man sich vorne in der Entwicklung. Passend dazu verkündete man vor kurzemm eine VERSECHSFACHUNG der PEM-Produktion am Stammsitz. Die Ziele der weiteren Entwicklungsschritte fasst Ballard unter drei Aufgaben zusammen: Steigerung der Energiedichte der Brennstoffzellentechnologie – leichter, kleiner und günstigere Basismaterialien / Kostenreduktion der Brennstoffzellen über den Lebenszyklus / Lebensdauer der Brennstoffzelle – bereits jetzt muss nur eine Wartung in der über 30.000 Leistungsstunden dauernden Nutzungszeit der Brennstoffzellen der 8. Generation durchgeführt werden und die „Lebenszeit“ soll weiter gesteigert werden.{loadmodule mod_custom,Nebenwerte – Anzeige in Artikel (Produkt)}

Und die mit Audi weietrentwickelten Sztacks enthalten genau diese Technologie: „The FCgen®-HPS fuel cell stack provides propulsion for a range of Light-, Medium- and Heavy-Duty vehicles in an industry-leading volumetric high-power density of 4.3 kilowatts per liter (4.3 kW/L). This marks another power density milestone for Ballard over the Company’s decades of PEM fuel cell product innovation. The FCgen®-HPS was fully designed and developed by Ballard to stringent automotive standards in the company’s Technology Solutions program with AUDI AG.

In addition to its leading high-power density, the FCgen®-HPS delivers a combination of impressive performance metrics, including:

  • High power output:up to 140kW maximum power level, with scalability to multiple power blocks;
  • High operating temperature: up to 95oC maximum operating temperature, which allows for more efficient and smaller cooling systems; and
  • Rugged cold weather capabilities: -28oC freeze start capability with fast power ramp.“

Unsere Reihe über Wasserstoffaktien:

H2TEIL1: Ballard Power Systems Inc – Kursrakete steigt weiter oder…

H2TEIL2: Plug Power Inc. – Kursdelle+Kaufkurse oder geht es weiter runter?

H2TEIL3: Nel Asa – Elektrolyse, Tankstellen und mehr, Milliardenmarkt. Für Nel?

H2TEIL4:NIKOLA Corp. – TESLA Nachfolger auf dem Weg?

H2TEIL5:SFC Energy AG. – Deutschlands Ballard Power?

H2TEIL6: Linde und Air Liquide – zwei Großkonzerne, die Wasserstoff in der DNA haben oder eben zukaufen können 

H2TEIL7: Bloom Energy Corp. die bessere Plug Power? Knapp 1 Mrd. USD Umsatz mit Brennstoffzellen und jetzt „green“ mit Elektrolystechnik zusätzlich

H2-Update KW43: Nel mit Doppelschlag, NIKOLA spricht weiter mit GM, Plug mit Produktoffensive, Ballard&Bloom leiden unter Ölpreis, SFC mit Lobbyarbeit, Elring verliert…

BUCHTIP: EIN SPANNENDES BUCH GEFÄLLIG? Nachhaltigkeit als Anlageprinzip – logisch, zukunftsfähig und lesenswert! Wasserstoff, Energiewende und alles drum herum

PEM – erklärt

Warum ist die PEM-Technologie so wichtig laut Ballard? Vorläufe rwurden urprünglich bei General Elektric bereits in den 60iger Jahren entwickelt. Die Umwandlung von Sauerstoff und Wasserstoff unter Freisetzen von Energie in Wasser muss „beschleunigt“ oder „begünstigt2 werden – hier fungiert die PEM als Elektrolyt/Beschleuniger. PEM ist nicht der einzige Ansatz für Brennstoffzellen und er hat natürlich nicht nur Vor-, sondern auch Nachteile. deshalb findet er in dne bereichen Anwendung, in denen er seine Vorteile entfalten kann und seine Nachtiele weniger zum Tragen kommen: Transportlösungen mit relativ geringen Betriebstemperaturen beispielsweise. Die Vorteile einer PEM-Lösung laut www.erdgas.de:

  • Die Polymer-Brennstoffzelle kommt mit vergleichsweise geringen Arbeitstemperaturen aus. Deshalb ist sie relativ preiswert in der Herstellung und auch besonders langlebig. Damit verbunden ist ein sehr niedriger Wartungsbedarf und -aufwand.
  • Die Kunststoffmembran ist fest, als einzige Flüssigkeit im Prozess kommt Wasser zum Einsatz. Das bedeutet auch, dass die PEMFC keine aggressiven Flüssigkeiten enthält, die eventuell auslaufen könnten.
  • Die Polymer-Brennstoffzelle zeichnet sich außerdem durch eine hohe Betriebsdynamik aus. Das heißt: Sie stellt Strom und Wärme flexibel und ohne lange Anlaufphasen zur Verfügung.

Und ergänzend laut www.chemie.de:

  • fester Elektrolyt (keine aggressiven Flüssigkeiten die auslaufen könnten)
  • weist eine hohe Stromdichte auf
  • hat ein gutes dynamisches Verhalten
  • Auf der Kathodenseite kann Luft verwendet werden (kein Reingas erforderlich)
  • Der Elektrolyt ist CO2-beständig

Nachteile laut www.chemie.de:

  • Sehr empfindlich gegen Verschmutzungen durch CO, NH3 und Schwefelverbindungen im Brenngas
  • Aufwändiges Wassermanagement
  • Anlagenwirkungsgrad eher niedrig

Und wieso Biden-Wette?

Dass der derzeitige Präsident generell den erneuerbaren Eenrgien kritisch gegenübersteht ist zweifelsfrei (Erinnert nur an seine Aussage in der letzten Kandidatendebatte, wo er Windenergieanlagen als total unwirtschaftliche Vogelmördermashcinen hinstellte. Oder das konsequente Leugnen des Klimawandels aus Menschenhand.). Weiterhin verpasst die USA – eigentlich führend in der wasserstofftechnologie über Jahre – derzeit ein wneig dne Anschluss an die rasante Entwicklung der Wasserstoffwirtschaft weltweit – erklärte Schwerpunkte der Wirtschaftsförderung zum Aufbau ganzer Industriezweige in China, Deutschland, Frankreich, Norwegen , der EU. Hier könnt ein Präsident Biden die Initiative nahc Amerika zurückholen, wo derzeit beispielsweise Kalifornien eine vorreiterrolle im Aufbau einer Wasserstoffinfrastruktur inne hat. Und NIKOLA’s Pläne eines US-weiten Wasserstoffnetzwerkes für Transportdienstleistungen ist auch noch in der Waagschale ( Erinnert an die Frist bis 5.12.2020 für einen GM-Deal, der das Geld für eine solche Kraftanstrengung liefern könnte. Oder die laufenden Verhandlungen mit BP.).

In erster Linie wird eine Firstsolar oder eine NextEra Energy als Profiteur eines Wahlsiegers Biden genannt – Solarwerte, die zu Bidens Programmen zum Ausbau der Photovoltaik passen. Aber wohin mit „überflüssigem“ Solarstrom aus Spitzenproduktionszeiten: Wasserstoff ist Lagermedium für diese Energie. Und dezentrale Wasserstoffproduktion für Tankstellen soll vermehrt über Solar- oder Windenergieparks erfolgen  – „grüner Wasserstoff“ ist Ziel von Plug Power und den anderen Playern. Also wäre eine Wahl Bidens für die Erneuerbaren – und Wasserstofftechnologie ist wichtiger Bestandteil einer nachhaltigen Energieversorgung – mehr als positiv. So könnte nach dem 3.11.2020 – oder wann auch immer ein Ergebnis der Präsidentschaftswahlen verkündet werden kann – mit einem potentiellen Sieger Biden die Wasserstoffindustrie – und insbesondere dann eine Ballard Power-Aktie , eine Plug Power Aktie oder eine Bloom Energy Aktie neben den sowieso schon gesetzten Tesla’s stark profitieren. Also Augen auf…

Aktuell zum Schluss am Donnerstag, den 29.10.2020 handelte Ballard Inc. an der NASDAQ bei 14,78 USD. Auch diese Aktie können Sie bereits ab 0,00 EUR auf Smartbroker handeln


Ballard Power Systems Inc. | Powered by GOYAX.de
 
{loadmodule mod_custom,Nebenwerte Magazin Anmeldung}
Prime Standard | Voltabox: Katastrophenjahr – langsam muss man die Kurve kriegen
H2-Update | Bloom Energy Quartalsumsatz unter Erwartungen, weniger Verlust ein kleiner Trost

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post