Renk Aktie – Verschnaufpause oder war’s das erstmal? Hausaufgaben gemacht. Passivseite der Bilanz auf stabilere Basis gestellt. Und jetzt fehlt…

Post Views : 2890

Renk Aktie ist ein Profiteur der „Zeitenwende“, eingeläutet durch den Angriff Russlands auf die Ukraine. Nach dem fulminanten Börsenstart am 7. Februar mit Zuteilungskursen von 15,00 EUR für Institutionelle startete ein Kurslauf bis auf 29,84 EUR am 19.02.2024. Seitdem eine normale Kursberuhigung.
Volle Auftragsbücher auf Jahre für Renk und ein KGV, das gegenüber den beiden anderen Defensewerten am deutschen Markt noch günstig erscheint, lassen die Aktie in den letzten Tagen immer wieder Richtung altem Hoch steigen, um dann wieder leicht zurückzukommen. Sieht fast aus, als ob der Markt Kraft sammeln würde für einen weiteren Kursschub. Das wirtschaftliche Umfeld für den Defensewert scheint derzeit ungetrübt. Und auch wenn Susanne Wiegand, CEO der Augsburger, in Interviews bisher zwar noch keinen Umsatzschub durch das Sondervermögen des Bundes sieht, kann sie auf viele andere Aufträge verweisen, die auf Jahre die Kapazitäten auslasten können. Und durch den Börsengang ist es dem Unternehmen nun auch möglich, die Passivseite der Bilanz zu optimieren.

Renk. HENSOLDT. Rheinmetall. Wachstum gesichert. Am Montag wieder kräftige Kurssteigerungen, Düsseldorfer sogar mit Allzeithoch – weiter?

Klöckner will weg von der Zyklik. Will höhermargige Produkte, will Differenzierung vom Wettbewerb. Grüner Stahl als Allheilmittel? Auch für GEA?

Cherry Aktie feiert heute möglicherweise Wiederauferstehung. Prognose 2024 macht Hoffnung auf Turnaround. Jetzt zählt’s.

Renk sichert sich Kreditlinie und verlängert Laufzeit der Verbindlichkeiten.

Lange nicht gesehen, eine ganze Branche im Gleichschritt auf Rekordkurspfad. Neben dem „perfekten Makroumfeld“ – steigende Verteidigungshaushalte quasi garantiert auf Jahre, macht man in Augsburg auch die langweiligen Hausaufgaben. Nach der Phase der exclusiven Eigentümerschaft durch einen Hedgefonds löst man nun die Bindungen und nutzt die Möglichkeiten eines frisch erhöhten Ratings und dem Rückenwind durch ein erfolgreiches Going-public, um die Fremdkapitalseite zukunftsfähiger zu machen.

525 Mio EUR Darlehen plus Facilities von insgesamt 525 Mio EUR – Renk kann sich befreit bewegen.

Eine 520 Mio EUR Unternehmensanleihe (5,75% Senior Secured Notes mit Fälligkeit in 2025) wurde am 20. Februar vorzeitig zurückgeführt und durch einen 525 Mio EUR  Term Loan von einem Banken-Konsortium abgelöst. Hierbei hat der Term Loan eine Laufzeit von 5 Jahren und wird durch eine 450 Mio EUR Multi-Currency Guarantee Facility sowie eine 75 Mio EUR Revolving Credit Facility ergänzt, welche bis auf Weiteres ungenutzt bleibt. Der variable Zinssatz des Term Loan wurde für einen Großteil des entsprechenden Volumens für 3 Jahre fixert abgesichert – schön wäre es, wenn das Unternehmen in der Meldung auch etwas zu den zukünftig fälligen Zinsen gesagt hätte. Aber hierzu muss man dann wohl bis zu den nächsten Bilanzen warten.

Wir sind sehr erfreut, dass wir mit diesem wettbewerbsfähigen Paket unsere Fremdfinanzierung auf mittelfristig solide Beine stellen konnten. Die 5-jährige Laufzeit gibt uns gute Planungssicherheit, während die ausgeweitete Garantielinie uns Flexibilität gibt, unser Wachstum weiter voranzutreiben.“, sagt Christian Schulz, CFO RENK Group AG.

Dazu der Segen von Moody’s.

Die Ratingagentur Moody’s hat am 23. Februar das Rating (CFR) der RENK GmbH auf Ba3 (von B1) sowie den Ausblick auf „positiv“ (von „stabil“) angehoben und verweist dabei auf die zukünftig „relativ konservative und ausgewogene Finanzpolitik“ sowie „robuste Credit Metrics“ von RENK. Hierzu sagte Christian Schulz, CFO RENK Group AG: „Das Rating-Upgrade der Agentur Moody’s bestätigt unsere Sichtweise, dass wir nach dem erfolgreichen Börsengang sowohl auf der Eigen- als auch auf der Fremkapitalseite solide aufgestellt sind.“

Encavis Aktie unbeliebt. Obwohl EE-Wert in einer eigenen Liga – Zubau 2023 ist grösser als Eigenbestand von clearvise, PNE oder Energiekontor

Newslage bei Renk.

Während Renk seit dem Börsengang noch keine Unternehmensmeldung zur operativen Lage veröffentlicht hat – in Vorbereitung der Handelsaufnahme wurde ein – wahrscheinlich hundertmal juristisch gecheckter Prospekt veröffentlicht, dessen Extrakt auf einer Unternehmenspräsentation Stand 29.01.2024 die kapitlamarktrelevanten operativen Informationen und Ausblicke liefert. Mit einem hohen Orderbacklog: „Increase in order intake to 1.4x revenue driven by wins across regions and segments with total order backlog growing by €0.4bn to €4.6bn compared to Jun-23“ (Zahlen Stand 30.09.23, Unternehmenspräsentation Seite 8). Und zum Ausblick:

Unternehmenspräsentation Renk Group stand 29.01.2024, Seite 21

 

Relativ hohe Bewertung wird durch kräftiges, relativ sicheres Wachstum in den nächsten Jahren gefestigt – vergleiche nwm „Renk HENSOLDT Rheinmetall: Defensewerte im Vergleich…“. Ob Renk zu Recht beim KGV gegenüber den Peers zurückliegt? Oder hier noch ein gewisses Aufholpotential zu sehen ist? Dass muss jeder für sich selber entscheiden. Auf jeden Fall, die Newslage ist derzeit gut. Und die Front der Shortseller scheint noch keine Spekulation auf einen Rückschlag der Defensewerte zu wagen.
Pyramid: Ergebnisse 2023 zeigen fortgesetzte Umsatzschwäche bei immerhin positiver Gewinnentwicklung. Und 2024 bleibt ungewiss.
Nel Plug Power SFC Energy Nikola Bloom Energy – kommt wieder Leben in die Wasserstoffs? Berichtssaison. Erwartungen. Drei von Fünf – zwei top, einer naja und zwei haben noch Erwartungen zu erfüllen.
Hensoldt Aktie ist die letzten Jahren gut gelaufen. Freitag gab es einen Rücksetzer. Für den Platow Brief ein Grund nachzukaufen, denn…

 

Klöckner Aktie – schwindet der Bewertungsabschlag? Grüner Stahl – GEA als Vorreiter.
Nel Aktie sturmfest? Jetzt sprechen die Zahlen. Pipeline ist der Hoffnungsträger – reicht das?

Share : 

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten SMALL CAPS

Anzeige

Related Post

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner