Klöckner Aktie – schwindet der Bewertungsabschlag? Grüner Stahl – GEA als Vorreiter.

Post Views : 385

Klöckner & Co SE Klöckner & Co SE mit starkem Ergebnis und Cashflow im Geschäftsjahr 2022 trotz herausfordernden wirtschaftlichen Umfelds
Klöckner & Co will sich zukünftig auf höhermargiges Geschäft konzentrieren – dazu gehört die Trennung von Teilen des Distributionsgeschäfts in Europa (Landesgesellschaften in Frankreich, Großbritannien, den Niederlanden und Belgien), dazu gehört Digitalisierung/Onlinehandelsplatz und CO2-arme Produkte – sprich „grüner Stahl“. Diese bieten einerseits ein Differenzierungsmerkmal vom Wettbewerb, ein höheres Preisniveau als Standardprodukte mit entsprechend höheren Erträgen für den Händler und eine dokumentierte und glaubwürdige CO2-Bilanz des „grünen Stahls“ bietet dem Kunden einen Mehrwert. Dazu kommt die Hoffnung mit grünem Stahl sich von der Zyklik des „normalen“  Stahlhandels etwas abkoppeln zu können.

Klöckner liefert als erster CO2-reduzierten Edelstahl an GEA.

Das Coil (Stahlspuhle) wird über die deutsche Tochter von Klöckner & Co, Becker Stainless, an den GEA-Produktionsstandort in Bönen (NRW) ausgeliefert. Dort wird das Material im Rahmen eines Pilotprojekts unter anderem bei der nachhaltigeren Herstellung von Melktechnik genutzt. Das Coil der Klöckner-Marke Nexigen® für CO2-reduzierte Produkte und Services habe laut Klöckner einen um rund 90 % geringeren CO2-Fußabdruck im Vergleich zu konventionellem Edelstahl. Damit fällt es in der von Klöckner & Co eigens entwickelten Nexigen®-Produktkategorisierung für CO2-reduzierten Edelstahl in die Kategorie „Pro“.

Renk HENSOLDT Rheinmetall – Wachstum gesichert. Am Montag wieder kräftige Kurssteigerungen, Düsseldorfer sogar mit Allzeithoch – weiter?

Cherry Aktie feiert heute möglicherweise Wiederauferstehung. Prognose 2024 macht Hoffnung auf Turnaround. Jetzt zählt’s.

Encavis Aktie unbeliebt. Obwohl EE-Wert in einer eigenen Liga – Zubau 2023 ist grösser als Eigenbestand von clearvise, PNE oder Energiekontor

Das bedeutet: Pro Tonne Edelstahl liegen die Emissionen von der Rohstoffgewinnung über die Produktion bis zur Lieferung bei weniger als 700 kg CO2 (unter Berücksichtigung von Scope 1 bis Scope 3). Mit der Lieferung erhält GEA zudem eine Product Carbon Footprint Declaration – und damit aufs Kilogramm genau die Emissionen, die von der Rohstoffgewinnung über die Produktion und Anarbeitung bis zum Transport ans Werktor angefallen sind (Cradle to Customer Entry Gate).

Etablierung einer Marke schafft für Klöckner Differenzierung an einem Massenmarkt mit ansonsten austauschbaren Playern.

Guido Kerkhoff, Vorsitzender des Vorstands von Klöckner & Co: „Mit unserer Dachmarke Nexigen® verfolgen wir vor allem ein Ziel: unseren Kunden dabei zu helfen, ihre Lieferketten grüner zu gestalten. Deshalb freuen wir uns umso mehr, dass sich GEA als unser langjähriger Partner bei der erstmaligen Belieferung mit CO2-reduziertem Edelstahl für Klöckner & Co entschieden hat.“ Und Johannes Giloth, Vorstandsmitglied und COO von GEA ergänzt:„Unsere Lieferanten spielen eine wichtige Rolle bei der Realisierung unserer Klimaziele“. Weiter: „Nachhaltige Beschaffung ist dabei unerlässlich. Daher arbeiten wir eng mit unseren Partnern zusammen, damit wir gemeinsam ressourcenschonende Lösungen entwickeln und anbieten können. Wir freuen uns daher über die erfolgreiche Umsetzung dieses Projekts mit Klöckner & Co.“

Pyramid: Ergebnisse 2023 zeigen fortgesetzte Umsatzschwäche bei immerhin positiver Gewinnentwicklung. Und 2024 bleibt ungewiss.
Nel Plug Power SFC Energy Nikola Bloom Energy – kommt wieder Leben in die Wasserstoffs? Berichtssaison. Erwartungen. Drei von Fünf – zwei top, einer naja und zwei haben noch Erwartungen zu erfüllen.
Klöckner will weg vom austauschbaren Massenmarkt Stahl, will immer mehr Dienstleistungen „rund um den Stahlhandel“ an sich ziehen, setzt auf Rationalisierung der Prozesse durch Digitalisierung und versucht, die Handelsströme immer mehr auf eigene Onlineplattformen zu lenken. Dazu der Ansatz aus dem zyklischen Stahlgeschäft etwas an Schwankungsbreite herauszunehmen – durch „Schaffung“ einer Marke für „grünen Stahl“, um sich eine dauerhafte Grundnachfrage zu sichern. In einer Zeit, wo alle, gerade auch die in der CO2-intensiven stahlverarbeitenden Branche tätigen Klöcknerkunden, ihre CO2-Bilanz in Richtung Null bringen müsse, keine schlechte Idee. Hinschauen könnte nicht schaden bei der Klöckner Aktie. Diese wird bisher mit einem hohen Abschlag als Zykliker gehandelt.

Chart: Klöckner & Co SE | Powered by GOYAX.de
Hensoldt Aktie ist die letzten Jahren gut gelaufen. Freitag gab es einen Rücksetzer. Für den Platow Brief ein Grund nachzukaufen, denn…
Cherry Aktie gibt Lebenszeichen. Für 2024 Besserung gelobt – besser als von Analysten erwartet will man abschliessen.
Renk Aktie – Verschnaufpause oder war’s das erstmal? Hausaufgaben gemacht. Passivseite der Bilanz auf stabilere Basis gestellt. Und jetzt fehlt…

Share : 

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten SDAX

Anzeige

Related Post

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner