MDAX | CTS EVENTIM setzt auf Wachstum – auch in Asien. 102 Mio EUR Corona Hilfe stärkte Liquidität und erleichtert Neustart.

Post Views : 105

21.07.2021 – Die CTS EVENTIM AG & Co. KGaA (ISIN: DE0005470306), einer der führenden internationalen Ticketing- und Live-Entertainment-Anbieter, sah im ersten Quartal eine kräftige Erholung und erwartet weitere positive Entwicklungen. Am 20.05.2021 hiess es: „Schon jetzt erleben wir eine deutlich gestiegene Nachfrage nach Veranstaltungen. Die Sehnsucht der Menschen nach dem gemeinsamen Erleben von Kultur schlägt sich unmittelbar in Ticketverkäufen nieder“, – So der CEO von CTS EVENTIM, Klaus-Peter Schulenberg, bei der Vorlage der Konzernzahlen für das erste Quartal 2021.

CTS setzt voll auf die Zeit nach Corona: EVENTIM LIVE ASIA mit Sitz in Singapur gegründet!

Man will sich auf die dynamisch wachsenden Live Entertainment-Märkte von China, Japan, Südkorea, Singapur, Hongkong, Taiwan, Indonesien, Thailand, Vietnam, Malaysia und den Phillippinen konzentrieren. Unter Geschäftsleitung von CEO Jason Miller, der zuvor die Tour-Aktivitäten von Live Nation Entertainment in Asien und im Nahen Osten verantwortete, schleisst man eine Lücke „auf der Weltkarte“. Voriges Jahr hatte CTS bereits den Sprung nach Amerika gewagt – im Februar, noch bevor Corona die „Karten neu verteilte“.

Biontech Aktie stark in Börsenturbulenzen. Warum? Übernahme im Krebsbereich. Steigende Bedeutung des Impfstoffs für die Weltwirtschaft.

Drei Immobilienwerte mit Problemen. Lösbar? publity. Eyemaxx. Und Corestate sind nicht vergleichbar. Aber Charts sprechen ein klares Urteil.

LPKF liefert Halbjahreszahlen und bestätigt gleichzeitig die Jahresprognose. LIDE-Aufträge werden dieses Jahr nicht mehr erwartet.

STEICO – Wachstumswert aus dem Nachhaltigkeitssektor – erhöht seine Prognose aufgrund starker Halbjahreszahlen. Bewertung der Aktie…

Vectron auf dem Weg zum Onlineanbieter mit Kassensystemen als Zusatzprodukt? Erstes Halbjahr zeigt in die richtige Richtung, aber..

Bereits in 2020 Nummer 2 weltweit!

In seinem viel beachteten Veranstalter-Ranking kürte das US-Musikmagazin Pollstar EVENTIM LIVE für 2020 zur Nummer zwei weltweit und sogar zur Nummer eins in Europa. Klaus-Peter Schulenberg, CEO von CTS EVENTIM, betonte: „Nach unserem Joint Venture mit Michael Cohl auf dem US-Markt ist die Gründung von EVENTIM LIVE ASIA ein weiterer, zentraler Schritt zur Umsetzung des strategisches Ziels, weltumspannend Tourneen und Ticketing anzubieten. Dies ist ein weiterer Beleg dafür, dass CTS EVENTIM wie angekündigt aus der Corona-Krise gestärkt hervorgehen wird.“

Profi für Asienexpansion gewonnen

Jason Miller arbeitete in seiner Karriere mit den weltweit bekanntesten Künstlern und Marken zusammen. Er produzierte 80 Prozent der umsatzstärksten Asien-Tourneen des letzten Jahrzehnts für westliche Künstler, darunter Bruno Mars, Coldplay, Madonna, Maroon 5, U2 und viele andere. Bevor er zu Live Nation kam, arbeitete Miller bei der Künstleragentur Creative Artists Agency (CAA) und war maßgeblich an der Entwicklung der Karrieren von prominenten Kunden wie Beyoncé, Jimmy Fallon, Kanye West, Stevie Wonder und vielen anderen beteiligt.

GFT Technologies SE erhöht die Prognose für das Geschäftsjahr 2021 nun schon zum zweiten Mal: Hoher Auftragseingang ist der Grund.

Mensch und Maschine enttäuscht nicht mit den Halbjahreszahlen

Bastei Lübbe übernimmt Alles

EXCLUSIV: Deutsche Industrie REIT-AG. INTERVIEW mit CIO S. Petersen: „Ein Portfoliowert von 1 Mrd. Euro ist nur eine Frage der Zeit“.

Dr. Frithjof Pils, Geschäftsführer von EVENTIM LIVE, sagte: „Wir freuen uns sehr, mit Jason Miller einen in Asien sehr erfahrenen und großartig vernetzten Top-Manager unserer Branche gewonnen zu haben. Mit ihm wird EVENTIM LIVE ASIA den Fans in dieser wichtigen Weltregion künftig herausragende Konzerte internationaler Spitzenkünstler bieten können. Zudem wollen wir verstärkt mit lokalen Künstlern arbeiten.“

Und Jason Miller fügte hinzu: „Die Pandemie hat eine beispiellose globale Nachfrage nach Live-Musik und gemeinsamen Erlebnissen der Menschen ausgelöst. In Asien lebt mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung und die am schnellsten wachsende Mittelschicht, daher gibt es keinen besseren Zeitpunkt und keinen besseren Ort, um ein Live Entertainment-Unternehmen zu gründen. Die enormen Ressourcen, die Vision, die Erfahrung und der Respekt von EVENTIM LIVE in der Live-Event-Branche machen sie zum perfekten Joint-Venture-Partner.“

Und dann gab es am 09.07. auch noch  – 102 Mio EUR für die Liquidität und den Neustart willkommenes Schmiermittel

Am Freitag gab es Bewilligungsbescheide für die Gewährung von Billigkeitsleistungen des Bundes in Form von außerordentlichen Corona Wirtschaftshilfen für November 2020 („Novemberhilfe“) und Dezember 2020 („Dezemberhilfe“) erhalten. Und so erhält CTS EVENTIM AG & Co. KGaA Leistungen in Höhe von 102 Mio EUR. Bedeutet positve Effekte für das  Ergebnis des laufenden Geschäftsjahres sowie die Liquidität der Gesellschaft. Sie erfolgen vorbehaltlich einer abschließenden Prüfung im Rahmen der Schlussabrechnung.

Besonderes Highlight des ersten Quartals war für CTS:

Das erst voriges Jahr eingegangene Joint Venture mit dem US-Promoter Michael Cohl. Für die Nordamerika-Tour der legendären Band Genesis, die am 15. November in Chicago startet, wurden bereits mehr als 300.000 Eintrittskarten verkauft. Auch in Deutschland ziehen die Verkäufe wieder an, sowohl für mittelgroße Events, wie auch für Top-Künstler.

„Landauf, landab sind die Weichen für eine schrittweise Öffnung von Gastronomie, Tourismus und auch des Kulturbetriebs gestellt. All das vermittelt Hoffnung, dass ein Ende der Zeit ohne Live-Kultur, Theater und Konzerte näher rückt“, betonte Klaus-Peter Schulenberg. Eine von CTS EVENTIM durchgeführte Erhebung ergab: Über 60 Prozent der Befragten würden sofort ein Live-Event besuchen, sobald es die Behörden zulassen.

Weiterhin A und O: Kostendisziplin! Rund 20 Mio EUR „Miese“

„Nach wie vor stehen striktes Kostenmanagement und Effizienz für uns im Fokus“, sagte Klaus-Peter Schulenberg. Die auch nach über einem Jahr Belastungen durch die Corona-Beschränkungen weiterhin sehr solide Finanzbasis drückt sich durch liquide Mittel in Höhe von 666,8 Mio. Euro zum Ende des ersten Quartals 2021 aus.

Der Jahresbeginn war von den Folgen der Corona-Beschränkungen geprägt: Im ersten Quartal ging der Konzernumsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (184,6 Mio Euro) um 89,4 Prozent auf 19,6 Mio.Euro zurück. Das normalisierte EBITDA lag bei -19,6 Mi. Euro (VJ: 13,5 Mio. Euro).

Biontech Aktie stark in Börsenturbulenzen. Warum? Übernahme im Krebsbereich. Steigende Bedeutung des Impfstoffs für die Weltwirtschaft.

Drei Immobilienwerte mit Problemen. Lösbar? publity. Eyemaxx. Und Corestate sind nicht vergleichbar. Aber Charts sprechen ein klares Urteil.

LPKF liefert Halbjahreszahlen und bestätigt gleichzeitig die Jahresprognose. LIDE-Aufträge werden dieses Jahr nicht mehr erwartet.

STEICO – Wachstumswert aus dem Nachhaltigkeitssektor – erhöht seine Prognose aufgrund starker Halbjahreszahlen. Bewertung der Aktie…

Vectron auf dem Weg zum Onlineanbieter mit Kassensystemen als Zusatzprodukt? Erstes Halbjahr zeigt in die richtige Richtung, aber..

EXCLUSIV: Deutsche Industrie REIT-AG. INTERVIEW mit CIO S. Petersen: „Ein Portfoliowert von 1 Mrd. Euro ist nur eine Frage der Zeit“.

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum verringerte sich der Umsatz im Segment Ticketing im ersten Quartal 2021 um 83,0 Prozent auf 13,5 Mio. Euro (VJ: 79,0 Mio. Euro). Das normalisierte EBITDA sank von 16,9 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum auf -13,4 Mio. Euro. Im Segment Live Entertainment verringerte sich der Umsatz im ersten Quartal 2021 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 93,7 Prozent auf 6,8 Mio. Euro (VJ: 108,6 Mio. Euro). Das normalisierte EBITDA lag bei -6,2 Mio. Euro (VJ: -3,3 Mio. Euro).

Ausblick 2021

Wegen der weiterhin bestehenden erheblichen Unsicherheiten über den künftigen Verlauf der Corona-Pandemie und deren Auswirkungen auf das Geschäftsjahr 2021 ist aus Sicht der Geschäftsleitung eine genaue Prognose weiterhin nicht möglich.

Aktuell (21.07.2021 / 14:06 Uhr) notieren die Aktien der CTS Eventim AG & Co. KGaA im Xetra-Handel mit einem Plus von +1,94 % (1,06 EUR) bei 54,96 EUR.


Chart: CTS EVENTIM AG & Co. KGaA | Powered by GOYAX.de
Prime Standard | GFT Technologies SE: Sprudelnde Aufträge lassen Prognose und Aktie steigen.
TecDAX | Sartorius erhöht erneut Prognose für 2021. Starke Halbjahresergebnisse geben Selbstvertrauen.

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten MDAX

Anzeige

Related Post

Menü