m:access | DEFAMA sichert sich Hansecentrum Gardelegen in Zwangsversteigerung für 8 Mio EUR

Post Views : 263

22.04.2021 – Die Deutsche Fachmarkt AG (ISIN: DE000A13SUL5) erwirbt im Rahmen einer Zwangsversteigerung das HanseCenter in Gardelegen (Sachsen-Anhalt), etwa 70 Kilometer nördlich von Magdeburg. Und der Kaufpreis beträgt hierfür 8 Mio EUR. Dabei umfasst die vermietbare Fläche rund 16.000 qm. Und natürlich wieder wichtig: Die Ankermieter. In Gardelegen ist das Kaufland, daneben sind mit ACTION, Woolworth, AWG, Deichmann und Takko etliche weitere namhafte Filialisten vertreten. Zudem gibt es kleinere Mieter wie Apotheke, Frisör und Blumengeschäft.

Leerstand machte es wohl günstiger, aber

bereits im Vorfeld des Erwerbs habe DEFAMA mit etlichen potenziellen Mietern intensive Gespräche für die 5 freien Flächen (von insgesamt 18) geführt. Vor diesem Hintergrund ist der Vorstand optimistisch, den Leerstand zeitnah durch den Abschluss weiterer Mietverträge reduzieren und den Standort durch die Ansiedlung zusätzlicher Sortimente insgesamt aufwerten zu können. Bei Vollvermietung wird sich die Jahresnettomiete auf über 1 Mio EUR belaufen. Interessante Rendite bei Mieterfolg und  wahrscheinlich wieder durch eine günstige – regionale – Finanzierung gehebeltes Eigenkapital eingesetzt.

Nicht ohne Grund meinte Anfang März der Platow Brief: „Defama auf Wachstumskurs – „bleibt ein Kauf“ „

Und durch den Zukauf steigt die annualisierte Jahresnettomiete der DEFAMA auf rund 15 Mio. EUR. Das Portfolio umfasst nunmehr 44 Standorte mit 195.000 qm Nutzfläche, die zu 94% vermietet sind. Auf Basis des aktuellen Portfolios liegt der annualisierte FFO bei rund 7,4 Mio EUR, entsprechend 1,67 EUR je Aktie.

EXKLUSIVINTERVIEW: 3 U Beteiligung Weclapp SE börsenreif? Gespräch mit Gründer und CEO des Cloudspezialisten Weclapp bringt Neues. Spannend.

ThyssenKrupp setzt auf grünen Wasserstoff. 20 MW Elektrolyseanlage für CF Industries dazu die 88 MW in Kanada, 30MW + weitere 700 MW von Westküste…

Plug Power und Ballard Power vor Trendwende? Green Hydrogen Production Incentives Act, Klimagipfel, HYDRA und Analystenlob. Reicht das?

FinLab soll anders werden. Neuer Hauptaktionär gibt vor, zwei Vorstände gehen. Quo vadis? Unsicherheit über neue Strategie sollte bald beendet werden.

Zalando mit Q1 Zahlen, die besser waren, als der Markt erwartet hat. Gestern Abend reagierte die Aktie darauf positiv.

DIC Asset platziert „grüne“ Schuldscheindarlehen über insgesamt 250 Mio EUR. Und mit dem Anteil „grüner Gebäude“ am Bestandsportfolio als Bewertungsgrösse.

Adler Group spart kräftig Zinsen durch die Ausgabe einer 6-jährigen Anleihe zu 2,25 % mit einem Volumen von 500 Mio.  Und abgelöst wird eine 450 Mio Consus Anleihe zu 9,625 %.

Und so ist DEFAMA auf Kurs die Zielvorgaben für 2021 zu erfüllen: „Für das laufende Jahr strebt DEFAMA unverändert einen Anstieg des FFO auf rund 7,1 Mio. EUR bzw. 1,61 EUR  je Aktie an. Der annualisierte FFO des Portfolios soll bis Jahresende mindestens 8,0 Mio EUR erreichen. Zielgröße für den Jahresüberschuss sind 3,1 Mio EUR, dies entspricht 0,69 EUR je Aktie“


Chart: DEFAMA AG | powered by GOYAX.DE

 

MDAX | ThyssenKrupp: Stärke bei H2-Elektrolyse durch US-Auftrag belegt – 1 GW Produktionskapazität jährlich vorhanden!
SDAX | Jungheinrich erhöht Prognose für 2021

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Was bringt 2022 für die Börse…? In diesem Exklusiv-Dossier erfahren Sie, welche Aktien Ihnen jetzt die besten Gewinnchancen ermöglichen!

Related Post

Anzeige

Was bringt 2022 für die Börse…? In diesem Exklusiv-Dossier erfahren Sie, welche Aktien Ihnen jetzt die besten Gewinnchancen ermöglichen!

Related Post

Menü