HUGO BOSS Aktie mit operativem Rückenwind, erhöhter Prognose plus Prise Übernahmephantasie.

Post Views : 97

HUGO BOSS Aktie mit höherer Prognose

HUGO BOSS Aktie handelt heute in „grün“. Liegt bestimmt daran, dass die HUGO BOSS AG (ISIN: DE000A1PHFF7) aufgrund eines „allgemeinen Markterwartungen für das zweite Quartal deutlich übertroffenden“ Umsatzanstiegs um 34% (währungsbereinigt) respektive um 40% auf EUR-Basis die Prognose erhöhen „muss“.Mit einem auf insgesamt 878 Mio EUR (Q2 2021: 629 Mio EUR) erhöhten Quartalsumsatz erreichte man den höchsten Umsatz, den HUGO BOSS jemals in einem zweiten Quartal erzielt hat. auch im Vor-Corona-Vergleich stark: Gegenüber dem zweiten Quartal 2019 stieg der währungsbereinigte Konzernumsatz um 29 % (Q2 2019: 675 Mio EUR). Somit habe der Umsatz eine weitere Beschleunigung gegenüber dem ersten Quartal erreicht, angetrieben durch eine besonders starke Nachfrage in Europa und Amerika.

Und Gewinn kann mithalten

Auf vorläufiger Basis erzielte HUGO BOSS im Q2/2022 ein EBIT von 100 Mio EUR und lag damit nicht nur deutlich über dem Niveau des Vorjahres (Q2 2021: 42 Mio EUR) sondern auch über VorCorona-Niveau: EBIT stieg um 25 % gegenüber Q2/2019 (80 Mio EUR). Grund sei der gestiegene Anteil zum vollen Preis verkaufter Waren – also weniger „Ausverkaufspreise“.

Fazit für die HUGO BOSS Aktie – Management erhöht die Prognose für 2022

Das Unternehmen prognosti­ziert nunmehr, den Konzernumsatz im Geschäftsjahr 2022 zwischen +20 % und +25 % auf ein Rekordniveau von 3,3 Mrd EUR bis 3,5 Mrd EUR steigern zu können (bisherige Prognose: Anstieg zwischen +10 % und +15 % auf ein Niveau von 3,1 Mrd. EUR bis 3,2 Mrd. EUR). Für das EBIT im Geschäftsjahr 2022 wird fortan ein Anstieg zwischen +25 % und +35 % auf einen Betrag zwischen 285 Mio EUR und 310 Mio EUR erwartet (bisherige Prognose: Anstieg zwischen +10 % und +25 % auf einen Betrag zwischen 250 Mio EUR und 285 Mio EUR).(Unternehmensmeldung 14.07.2022) Wachstum zurückgekehrt, Prognose erhöht und dazu noch begehrt bei anderen:

Passt ja, dazu kommt die laufende Erhöhung der Beteiligung des britischen Einzelhändlers und Sportmodeherstellers Frasers Group an der HUGO BOSS Aktie. Zuletzt meldete der britische Konzern neben einer Beteiligung von 2,1 % am Aktienkapital den Besitz von Optionen über weitere 23,2 % des Aktienkapitals der HUGO BOSS (laut CASH Magazin 22.06.2022, mit Stand April). Bei Marketscreener findet sich aktuell/heute sogar ein Aktienbestand, der Fraser zuzuordnen sei, von 4,87 %. Auf jeden fall handele es sich laut Frasers Group um eine „strategische“ Beteiligung bei den Käufen der HUGO BOSS Aktie. Noch werden Übernahmegerüchte zurückgewiesen. Laut HUGO BOSS Homepage ist der derzeit grösste Aktionär, der rund 15 % der Aktien hält, aus Italien, bestehend aus der PFC S.r.l. und der Zignago Holding S.p.A – wohl beide Investitionsvehikel der Familie Marzotto.

Chart: HUGO BOSS AG | Powered by GOYAX.de
Clearvise Pacifico Renewables – sortieren sich neu. Clearvise mit Portfioliosprung, Pacifico als reine Beteiligungsgesellschaft.
CANCOM wächst durch Übernahme – und sichert sich so gleichzeitig qualifiziertes Personal.

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten MDAX

Anzeige

Related Post