Freiverkehr | AURELIUS sieht hohes Potential durch Übernahme der Unilux. Und es sollen weitere Übernahmen folgen.

Post Views : 332

Die AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA (ISIN: DE000A0JK2A8) scheint in nächster Zeit einiges vor zu haben: 45 Mio EUR „mehr“ durch eine Anleihenaufstockung wollen investiert werden.Während die Eröffnung eines neuen Standortes in Mailand Anfang September durch die Aurelius das Augenmerk auf diesen zukünftig für die Münchener noch interessanteren Markt richtete und „von dort“ bestimmt demnächst was zu hören sein sollte, meldet Aurelius Heute eine für Aurelius  „klassischen Carve-Out“-Übernahme:

Unilux soll wachsen, profitabler werden – losgelöst von einem Eigentümer, der keine Priorität auf seine Beteiligung legte

Unilux ist ein deutscher Hersteller von hochwertigen Fenster- und Türlösungen für Privathaushalte, verfügt über einen starken Kundenstamm in der DACH-Region sowie in den USA und erwirtschaftete im Jahr 2020 einen Umsatz von mehr als 40 Mio. EUR mit rund 300 Mitarbeitern. Und Aurelius übernimmt unilux vom derzeitigen Eigentümer, der Dovista A/S, erst „kurz dabei“ und schnell wieder raus. Die 1970 gegründete Unilux wurde 2014 von der WERU GmbH übernommen und als die Weru Mitte diesen Jahres von der Dovista übernommen wurde, hatte die Dovista eine „unerwünschte Beigabe“ im Paket – Unilux.

Typischer Moment für eine Carve-Out. Und Aurelius greift zu. Hat konkrete Pläne: „…wird Unilux bei der Realisierung des erheblichen Wachstumspotenzials sowohl im Marktsegment für Holz- und Holz-Aluminium-Produkte, in dem das Unternehmen bereits Marktführer ist, als auch im Markt für PVC-Produkte, in dem weiteres Potenzial zu erschließen ist, unterstützen. Nach der Übernahme werden sich AURELIUS und Unilux daher darauf konzentrieren, das Unternehmen operativ zu straffen, sich auf Wachstumspotenziale im Premiumsegment zu konzentrieren und die zentralen Teamfunktionen sowie die Vertriebsorganisation zu stärken, um den deutschen Hersteller in die nächste Wachstumsphase zu führen.“

Evotec’s Aktie bereits hoch bewertet und es scheinen Impulse für weitere Kursanstiege zu fehlen. Geplante NASDAQ-Notiz könnte Schub geben
Gerresheimer AG liefert ein Q3 „innerhalb der Prognose“, aber die EBITDA-Entwicklung passt nicht ins Bild. Noch nicht?

Elringklinger mit kräftigem Wachstum

CureVac zumindest konsequent. Next try muss sitzen!

Aurelius CEO kündigt weitere Übernahmen an

Matthias Täubl, Vorstandsvorsitzender der AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA, sagte: „Wir freuen uns sehr, Unilux in unser Portfolio aufzunehmen. Das Unternehmen verfügt über eine einzigartige Marktposition in seinem Sektor, der in den letzten Jahren aufgrund der robusten Entwicklung im Baugewerbe stark gewachsen ist. Unsere gemeinsame Reise beginnt mit einer ausgezeichneten Position auf dem Markt für hochwertige Holz- und Holz-Aluminium-Produkte und wir sind zuversichtlich, dass wir Unilux dabei helfen können, mit seinem hochwertigen Produktportfolio sein volles Potenzial auszuschöpfen.

Wir freuen uns darauf, Unilux mit unserer langjährigen Expertise im Bereich Corporate Carve-outs zu unterstützen und sicherzustellen, dass das Unternehmen für sein zukünftiges Wachstum bestens gerüstet ist. Diese Transaktion ist ein weiteres gutes Beispiel für unsere Fähigkeit, komplexe Carve-out-Transaktionen in europäischen Schlüsselmärkten zu finden und durchzuführen. Wir sehen weiterhin eine vielversprechende Transaktionspipeline in diesem Bereich und wollen bis zum Ende des Jahres weitere Transaktionen abschließen.“

Plug Power bestätigt die grossangelegte Kooperation mit der SK Group durch Gründung des Gemeinschaftsunternehmens zum Bau einer Gigafactory

„Defensive Aktien“.  TEIL 1:  DEFAMA, Deutsche Konsum REIT und Noratis. Drei Immobilienwerte, die auch bei Börsenturbulenzen Kurs halten sollten.

„Defensive Aktien“. TEIL 2: Encavis, PNE und BayWa. Drei ESG-Werte mit kontinuierlich wachsenden stillen Reserven. Gut gerüstet für volatilere Börsenzeiten.

Aurelius und Mutares – Carve-Out rechnet sich

Spannende Zeiten voraus – die beiden Carve-Out Spezialisten aus München liefern derzeit im Wechsel Übernahmen, Kapitalmassnahmen und haben bereits dieses Jahr Exit’s geliefert, aber insbesondere Aurelius sollte hier noch „nachlegen“ – können? Zuletzt verglichen wir die beiden Carve-Out-Spezialisten am 04.10.2021.

Aktuell (13.10.2021 / 09:34 Uhr) notieren die Aktien der AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA im Frankfurter-Handel leicht im Plus bei 24,46 EUR.


Chart: AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA | Powered by GOYAX.de
NASDAQ | CureVac: Das war´s mit einem Impfstoff
MDAX | Platow sieht LEG Immobilien auf gutem Kurs. Adler’s Schwäche könnte LEG’s Stärke sein.

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten SMALL CAPS

Anzeige

Related Post

Menü