Scale | Lloyd Fonds erwartet Ergebnissprung

Post Views : 846

Von einer sehr positiven Entwicklung der Kapitalmärkte im November 2020 partizipierten alle Fonds im Geschäftsfeld Lloyd Fonds AG (ISIN: DE000A12UP29), insbesondere auch der Mischfonds Lloyd Fonds – WHC Global Discovery (WHC). Mit einer Performance von ca. 16 % (R-Tranche) seit Anfang 2020 erreichte der Fonds zum 04.12.2020 ein All-Time-High. Der Vorstand der Lloyd Fonds AG erwartet unter Einschätzung der derzeitigen Marktlage und der noch verbleibenden 11 Handelstage mit überwiegender Wahrscheinlichkeit eine erhebliche Performance-Fee aus dem WHC in Höhe von über EUR 7,5 Mio., die sich durch Schwankungen im Fondspreis bis zum Abrechnungsstichtag der Performance-Fee am 30.12.2020 noch verändern kann.

Der WHC erzielte seit Auflegung am 01.10.2010 eine durchschnittliche Performance von über 9,75 % p.a. in den letzten zehn Jahren. Eine jährliche Performance in dieser Höhe bedeutet, dass der WHC bei einem derzeitigen Fondsvolumen von rund EUR 500 Mio. und einer Hurdle Rate von 4 % eine Performance-Fee von über 5 Mio. EUR p.a. erwirtschaftet.

Da die bisherige Erlösplanung der Lloyd Fonds AG corona-bedingt keine erfolgsabhängigen Vergütungen berücksichtigte, erwartet die Lloyd Fonds AG (ISIN: DE000A12UP29) nunmehr unter Berücksichtigung dieser Vergütungen, einen Ergebnissprung im Geschäftsjahr 2020.

Die wirtschaftlichen Abrechnungsperioden von Performance Fees im Geschäftsfeld LLOYD FONDS sind nach der erfolgreichen Aufbau- und Integrationsphase der 7 Fonds auf alle vier Quartale aufgeteilt. Somit verteilen sich die daraus erzielbaren Umsätze aus den Performance-Fees für den Lloyd Fonds-Konzern strukturiert unterjährig über das Geschäftsjahr. Mit Abschluss des ersten Quartals 2021 würde der Mischfonds Lloyd Fonds – Global Multi Asset Selection abgerechnet werden, welcher bereits zusätzliche Performance-Fees im aktuellen Fondspreis abgegrenzt hat.

Positives EAT 2. Hj. 2020 mit über EUR 1,5 Mio.

Aufgrund der Hinzurechnung der Performance-Fee des WHC wird für das 2. Halbjahr 2020 ein positives Konzernperiodenergebnis vor Minderheiten in Höhe von über EUR 1,5 Mio. (1. Hj. 2020: EUR -3,8 Mio.) erwartet.

Damit würde die am 26. August dieses Jahres veröffentlichte Prognose eines ausgeglichenen Konzernperiodenergebnisses im 2. Halbjahr 2020 deutlich übertroffen.

Positives EBITDA 2. Hj. 2020 mit über EUR 3,2 Mio.

Das operative Ergebnis (EBITDA) im 2. Halbjahr 2020 wird voraussichtlich über EUR 3,2 Mio. (1. Hj. 2020: EUR -2,4 Mio.) betragen.

Damit erwartet der Vorstand für 2020 bereits im ersten Jahr der Integration der Lange Assets & Consulting GmbH sowie der SPSW Capital GmbH und trotz der Aufbaukosten des FinTec LAIC ein positives EBITDA auf Konzernebene für das gesamte Geschäftsjahr 2020 von rund EUR 1,0 Mio.

Dazu Dipl.-Ing. Achim Plate, Chief Executive Officer (CEO) der Lloyd Fonds AG:
„Mit der Anhebung der Prognose belegt die Lloyd Fonds AG die Richtigkeit der konsequenten strategischen Neuausrichtung im Rahmen der Strategie 2023/25. Besonders erfreulich ist hierbei, dass die positiven Ergebnisse für unsere Kunden auch in einem von der Covid-19-Pandemie geprägten Krisenjahr zu einer erfolgsabhängigen Vergütung führen. Die Verbindung aus Unternehmertum, Erfahrung der Fondsmanager im nachhaltigen Asset Management und Umsetzung digitaler Innovationen sind die Treiber für unseren weiteren Wachstumskurs.“

AuM-Anstieg auf über EUR 1,55 Mrd. erwartet (Vj.: EUR 1,06 Mrd.)

Bei den verwalteten Assets under Management (AuM) der Lloyd Fonds AG in den drei Geschäftsfeldern LLOYD FONDS, LLOYD VERMÖGEN und dem FinTech LAIC wird ein deutliches Plus mit einem organischen Wachstum von über 45 Prozent auf über EUR 1,55 Mrd. (Vj.: EUR 1,06 Mrd.) erwartet.

Die vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2020 wird der Lloyd Fonds- Konzern voraussichtlich im Februar 2021 veröffentlichen.

Aktuell (14.12.2020 / 17:09 Uhr) notieren die Aktien der Lloyd Fonds AG im Xetra-Handel mit einem Plus von +0,10 EUR (+ 1,67 %) bei 6,10 EUR. Auch diese Aktie können Sie bereits ab 0,- EUR auf Smartbroker handeln.


Chart: Lloyd Fonds AG | Powered by GOYAX.de
SDAX | Encavis: Auch Asset Management liefert ab!
SDAX | Südzucker mit deutlicher Ergebnisverbesserung

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten SMALL CAPS

Anzeige

Related Post

Menü