Energiekontor startet in 2023, wie man 2022 aufhörte: 19 MWp Solarpark verkauft.

Post Views : 397

Energiekontor verkauft Solarprojekt

Energiekontor hat als Projektentwickler mit Eigenbestand aktuell Rückenwind. Decarbonisierungsziele, Aufbau einer grünen Wasserstoffwirtschaft – ohne Windenergieanlagen nicht umsetzbar. Zwar muss auch Energiekontor mit steigenden Kosten zurecht kommen, aber bisher scheint das gut gelungen.

Zwar muss auch Energiekontor mit steigenden Kosten zurechtkommen, aber bisher scheint das gut gelungen. Und so lieferte man am letzten Handelstag des Jahres nochmals ein Ausrufezeichen: Windpark in Niedersachsen mit 10,6 MW Kapazität an dänische Investor veräussert. Wird dem Jahresabschluss wohl noch einen „kleinen“ positiven Impuls liefern. Und im neuen Jahr geht es weiter mit einem Verkauf eines bereits im Bau befindlichen Solarparks in Brandenburg:

Plug Power Kion Nel Everfuel Enapter SFC Energy – Newsupdate der Wasserstoffs. Einiges passiert. Nicht nur bei den Kursen.
Nikola Aktie ohne Schub wie andere Wasserstoff-Werte. Hausaufgaben werden trotzdem gemacht: Verlagerung der Batterieproduktion nach AZ.

Energiekontor verkauft 19 MWp Solarpark

CEE Group, einen Asset Manager für Erneuerbare Energien mit Sitz in Hamburg, erwirbt von den Bremern einen Solarpark in Brandenburg, der ab dem ersten vollen Betriebsjahr jährlich rund 20 GWh an grünem Strom erzeugen soll. Für rund ein Viertel des Solarparks besteht eine gesicherte EEG-Vergütung für die Dauer von 20 Jahren. Für rund drei Viertel des Parks konnte ein langfristiger privatwirtschaftlicher Stromabnahmevertrag (PPA) mit einer Laufzeit von 15 Jahren abgeschlossen werden. Mit dem Bau des Solarparks wurde bereits begonnen, die Inbetriebnahme ist für Anfang des Jahres 2023 geplant.

„Mit dem Verkauf des Solarparks legen wir einen weiteren Grundstein für unser Wachstum im Geschäftsjahr 2023“, kommentiert Peter Szabo, Vorstandsvorsitzender der Energiekontor AG die Transaktion. „Er ist auch ein schöner Beweis für die erfolgreiche weitere Diversifizierung unseres Unternehmens auf die Geschäftsbereiche Wind und Solar. Auf den Bereich Solar entfällt mittlerweile rund ein Viertel unser gut gefüllten und qualitativ hochwertigen Projektpipeline“, so Szabo weiter.

„Der Kauf des Solarparks markiert die dritte erfolgreich abgeschlossene Transaktion mit Energiekontor, die wir als zuverlässigen und fairen Projektpartner sehr schätzen“, erklärt Detlef Schreiber, CEO der CEE Group. „Mit dem Solarpark erweitern wir unser strategisches Engagement im Bereich der Erneuerbaren Energien um ein weiteres, hoch attraktives Projekt und leisten damit gleichzeitig einen Beitrag zum Ausbau der erneuerbaren Energien in Deutschland“, so Schreiber weiter.

Der neu entstehende Solarpark in der brandenburgischen Gemeinde Karstädt wird mit Solarmodulen des Herstellers Trina ausgestattet. Die Wechselrichter stammen vom Hersteller Huawei.

Rheinmetall Aktie findet auch über 210,00 EUR Käufer: Drei Insider greifen zu. Dazu Analystenlob. Geringe Shortquote. Fette Aufträge.
Zuletzt nahmen wir die vom Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE bereits veröffentlichte Jahresauswertung zur Stromerzeugung in Deutschland im Jahr 2022, als Anlass uns einige „Windenergie-Aktien“ näher anzusehen. Darunter auch die Energiekontor Aktie.
2022 war von extremen Energie-Preisen und einem starken Wachstum bei den erneuerbaren Energien geprägt.Und der Anteil der erneuerbaren Energien an der Nettostromerzeugung, d.h. dem Strommix, der tatsächlich aus der Steckdose kommt, lag bei 49,6 Prozent und ihr Anteil an der Last lag bei 50,3 Prozent. Einzig die Photovoltaik erreichte die von der Bundesregierung vorgegebenen Ausbauziele und konnte ihren Beitrag zur Stromerzeugung um 19 Prozent steigern. Was beim Wind hakt, was das für Energiekontor und die anderen bedeutet, hier: Nordex. ABO Wind. Clearvise. Teil2. Wie wirken die 2022er-Zahlen zu „Erneuerbaren“ des Fraunhofer Instituts? Fortsetzung zu Encavis. PNE. Energiekontor. Teil 1.
Chart - Windenergie Aktien Encavis PNE Energiekontor BayWa oder ABO Wind
Energiekontor AG | Powered by GOYAX.de

 

Hypoport: Private Immobilienfinanzierung mit stabilem Transaktionsvolumen
ATOSS Software: Prognoseanhebung für Umsätze 2023 bis 2025

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten SDAX

Anzeige

Related Post