3U Holding Aktie: Umsatzwachstum überall – Dauer-Champion wieder weclapp AG. Diesmal gefolgt von Erneuerbaren – Spotpreise sind einfach

Post Views : 413


3U Holding Aktie – steht wie der Name schon sagt für eine klare Strategie. Mehrere Standbeine  mit einem Mix von Cash-Cow, Gewinnbringer zur Finanzierung der „Hoffnungsträger“, Cloudanbieter und Onlinehandelsplatz als Wachstumsfelder. Wobei derzeit der weclapp Konzern als potentieller „Turbo“ erscheint.

Und in Vorbereitung eines potentiellen IPO’s schafft die  3U HOLDING AG (ISIN DE0005167902) Transparenz bei der weclapp, die mittlerweile auch Eigenständig“ ihre Zahlen am Kapitalmarkt kommuniziert. Warum? Gerade in schwierigeren Börsenphasen sind die Ansprüche der potentiellen Zeichner einer Kapitalerhöhung erhöht: Neben einer möglichst zu 100% dem Unternehmen selber zufliessenden „Einnahme“ bei Platzierung von Aktien am Kapitalmarkt, muss die Wachstumsstory kommuniziert und idealerweise durch entsprechende „Bilanzen“, Wachstumsraten gestützt werden. aber heute geht es um den „GANZEN“ 3U-Konzern

3U Holding steigert Umsatz und EBITDA zweistellig. Plus

Die Umsätze/Erlöse erreichten 33,40 Mio EUR und lagen damit um 22,1 % höher als im Vorjahreszeitraum (H1 2021: 27,34 Mio). Alle drei Segmente trugen zu diesem Wachstum bei. Im Segment ITK(weclapp, Telekommunikation) wurden 42,6 % (H1 2021: 39,6 %) der konsolidierten Umsatzerlöse erzielt, im Segment Erneuerbare Energien waren es 12,4 % (H1 2021: 11,4 %) und im Segment SHK(Onlinehandel) 46,1 % (H1 2021: 50,6 %).

Corestate Aktie Mit schwachen Zahlen im ersten Halbjahr muss es dem Management dennoch gelingen anstehende Fälligkeiten zu refinanzieren.
Plug Power – Quartalszahlen! Umsatz IST 151,3 Mio USD, SOLL 163. EPS IST -0,30 USD, SOLL -0,197 USD
BioNTech:Operative Q2-Zahlen trafen nicht die Erwartungen. Aber es gibt bei BioNTech definitiv mehr als den aktuellen Covid-19 Impfstoff.

weclapps sprunghafter Aufbau kostet „Marge“: Als Ergebnis des Personalanstiegs im Cloud Computing sowohl durch Neueinstellungen als auch durch den Hinzutritt der Beschäftigten der 2021 akquirierten Tochtergesellschaften stieg der Personalaufwand im Konzern überproportional auf 10,01 Mio EUR (H1 2021: 6,49 Mio). Aber trotzdem konnte noch der Gewinn/EBITDA gesteigert werden. Und zwar auf  5,81 Mio EUR (H1 2021: 4,59 Mio). Die EBITDA-Marge (EBITDA in Prozent vom Umsatz) im Verhältnis zu dem deutlich höheren Konzernumsatz stieg von 16,8 % im Vorjahreszeitraum auf 17,4 % im ersten Halbjahr 2022.

Börsengang weclapp bleibt auch finanzielle Prio1

Bereinigt um einmalige Aufwendungen im Zusammenhang mit der Vorbereitung eines möglichen Börsengangs und anderer Finanzierungsoptionen der weclapp SE wäre ein bereinigtes EBITDA in Höhe von 6,54 Mio EUR (H1 2021: 4,73 Mio) entstanden, hätte einer bereinigten EBITDA-Marge von 19,6 % (H1 2021: 17,3 %) entsprochen.

Im zweiten Quartal 2022 entstand ein positives Konzernergebnis von 31 TEURO. (Q2 2021: Konzernergebnis – 35 TEURO). Auf Sicht der ersten sechs Monate 2022 wurde ein positives Konzernergebnis von 1,69 Mio EUR erwirtschaftet (H1 2021: 1,47 Mio), das entspricht einem Anstieg um 15,0 %. Das Konzernergebnis pro Aktie beträgt damit für die ersten sechs Monate des Geschäftsjahrs 2022 0,05 EUR(unverwässert und verwässert) – insbesodnere der Preisentwicklung am Spotmarkt für Elektrizität geschuldet – was wiederum das 3 Säulen-Prinzip der 3U bestätigt.

Heliad Aktie unter der Lupe der „Aktien Spezialwerte“. Und es bleibt dabei – ein KAUF. weiterhin unterhalb von 7,00 EUR mit Kursziel 9,00 EUR.

Dauerhaft in der 3U Holding Aktie „repräsentiert“ – weclapp, erneuerbare Energien, Telekommunikation, Selfio – mit den aktuellen Segmentergebnissen!

Nochmals den 3U „Überblick“ von der German Spring Conference: Es gab viel über die Wachstumslokomotive weclapp. den verschobenen Börsengang und die erfolgten Zukäufe. Und zu den anderen Standbeinen der 3U Holding AG (ISIN: DE0005167902). Angefangen bei der ursprünglichen Keimzelle des Konzerns – der Telekommunikation – , die in einem schrumpfenden Festnetztelefoniemarkt ihre Umsätze bei einträglichen Margen halten konnte. Also kein Grund, das Geschäft aufzugeben, solange es „Geld bringt“. Und die drei Windanlagenparks – in die Jahre gekommen , aus der EEG-Förderung ausgelaufen – und der eine Solarpark konnten im letzten Quartal aufgrund hoher Strom-Spotmarktpreise, die über den seinerzeit vereinbarten EEG-Preisen lagen, und guter Wind- und Sonnenverhältnisse kräftig zum EBITDA beitragen.

40 Mio Investitionen in Repowering des Windparks Langendorf – wirklich 3U Holding Aktie

Diese Investition könne man aufgrund des berechenbaren „Geschäfts“ Windenergie wahrscheinlich komplett fremd-finanzieren, also nicht zu Lasten der geplanten Investitionen der Wachstumstochter weclapp. Und nach dem Repowering – in vielleicht 2 Jahren, Genehmigungen dauern in Deutschland – könnte so ein regelmässiger Geldzufluss die Ambitionen der 3U Holding mit weclapp und Selfio – dem online Handelsplatz für Heizungsanlagen usw. – ausbauen helfen.

SEGMENTERGEBNIS ERNEUERBARE

Windertrag und Sonneneinstrahlung lagen im ersten Halbjahr 2022 deutlich höher als im windschwachen Vorjahreszeitraum. Die günstige Witterung, aber auch die verbesserten Konditionen der Stromlieferverträge, resultierten in einer starken Verbesserung der Kennzahlen im Segment Erneuerbare Energien. War im ersten Halbjahr 2021 ein Segmentumsatz von 3,12 Mio EUR erzielt worden, so stiegen die Umsatzerlöse im ersten Halbjahr 2022 auf 4,15 Mio EUR., ein Wachstum um 33,0 %.

Hypoport Aktie – Anfang August den Boden gefunden? Heutige Halbjahresergebnisse bewegen sich im Rahmender Erwartungen
clearvise Aktie wird durch Pacifico Transaktion in neue Dimensionen wachsen. Dazu die erhöhte Prognose, der wohl noch weitere folgen könnten
Frequentis CLIQ Digital MHP – drei aktuelle Interviews mitden Vorständen. Spannend. Weltmarktführer. Rezept gegen Personalmangel. 94% Wachstum

Auch das Segment-EBITDA von 3,27 Mio EUR (H1 2022) übertraf den Wert von 2,44 Mio des ersten Halbjahrs 2021 deutlich. Die EBITDA-Marge im Segment Erneuerbare Energien lag hingegen bei insgesamt konstanten Kostenquoten im Berichtszeitraum mit 78,8 % (H1 2021: 78,3 %) auf dem Niveau des Vorjahrs. Auch durch geringere Abschreibungen konnte das Segmentergebnis so auf 1,59 Mio EUR stark gesteigert werden (H1 2021: 0,37 Mio).

SEGMENTERGEBNIS Selfio ONLINEHANDEL – letztes Jahr noch an der Plus-Minus-Null Linie beim EBIT – Lieferprobleme bremsten den Handelsplatz aus – und jetzt?

Hier stieg Umsatz stieg im ersten Halbjahr von 13,84 Mio EUR (H1 2021) auf 15,40 Mio EUR (H1 2022) um 11,3 %. ABER:  Das Geschäft in diesem Segment wird allerdings weiterhin durch die in der gesamten Bauwirtschaft zu beobachtenden drastischen Preisanstiege für Rohstoffe und Komponenten beeinträchtigt. Während dies zu einem weiteren leichten Anstieg der Materialaufwandsquote auf 81,2 % führte (H1 2021: 79,9 %), trugen die eingeleiteten Maßnahmen zur Senkung des sonstigen Aufwands und zur Effizienzsteigerung zu einer Verbesserung der Ertragslage bei.

Der Anteil der sonstigen Kosten am Umsatz ging von 12,2 % im ersten Halbjahr 2021 auf 10,0 % in den ersten sechs Monaten 2022 zurück. Das EBITDA verbesserte sich von –0,22 Mio EUR im Vorjahreszeitraum auf –0,06 Mio EUR im ersten Halbjahr 2022. Im zweiten Quartal wurde ein positives Segment-EBITDA von 0,12 Mio EUR erwirtschaftet (Q2 2021: –0,28 Mio). Der Personalaufwand war im ersten Halbjahr 2022 leicht erhöht: Die Personalaufwandsquote (Personalaufwand in Prozent vom Umsatz) ging jedoch von 10,2 % (H1 2021) auf 9,5 % zurück.

Trotz der Verbesserungen im zweiten Quartal 2022 entstand daraufhin im ersten Halbjahr 2022 erneut ein negatives Segmentergebnis von –0,53 Mio EUR (H1 2021: –0,48 Mio). WEITERHIN WAS ZU TUN.

SEGMENTERGEBNIS ITK – weclapp Telekommunikation – der eine wächst, der andere liefert berechenbare Erträge ohne Dynmaik

Das Segment ITK verzeichnete erneut starkes Umsatzwachstum. Der Segmentumsatz stieg im ersten Halbjahr 2022 um 31,4 % auf 14,23 Mio EUR (H1 2021:  10,83 Mio). Das Cloud-Computing-Geschäft im Teilkonzern der weclapp SE ist mit einem Wachstum um 77,8 % weiterhin der wesentliche Wachstumstreiber im Konzern und im Segment ITK. Zu diesem Wachstum trug auch die 2021 erworbene ITscope GmbH bei. Der Anteil des Cloud Computing am Segmentumsatz stieg damit auf fast 60 %; im ersten Halbjahr 2021 hatte der Anteil erst gut ein Drittel betragen.

Das Umsatzwachstum in der weclapp SE als Einzelgesellschaft hat sich im zweiten Quartal erwartungsgemäß gegenüber dem ersten Quartal 2022 beschleunigt (das Umsatzwachstum im Vergleich zum Vorjahresquartal lag im Q2 2022 bei 32,2 %, im Q1 2022 bei 19,2 %). Die für die Zukunft entscheidenden Monthly Recurring Revenues (MRR) wuchsen im Vergleich des Werts für Juni 2022 gegenüber dem für Juni 2021 schneller als der Umsatz der weclapp SE in den ersten sechs Monaten (MRR-Anstieg Juni 2022 gegenüber Juni 2021: 29,9 %; Umsatzwachstum weclapp SE H1 2022 gegenüber H1 2021: 25,6 %).

Hypoport Aktie – Anfang August den Boden gefunden? Heutige Halbjahresergebnisse bewegen sich im Rahmender Erwartungen
clearvise Aktie wird durch Pacifico Transaktion in neue Dimensionen wachsen. Dazu die erhöhte Prognose, der wohl noch weitere folgen könnten
Frequentis CLIQ Digital MHP – drei aktuelle Interviews mitden Vorständen. Spannend. Weltmarktführer. Rezept gegen Personalmangel. 94% Wachstum

Der Umsatz der ITscope GmbH liegt mit 2,44 Mio EUR voll im Rahmen der Erwartungen. Der Umsatz der Einzelgesellschaft weclapp SE zeigte starkes Wachstum und stieg im Vergleich zum ersten Halbjahr 2021 auf 5,88 Mio EUR(H1 2021: 4,68 Mio).

Der Geschäftsbereich Telekommunikation erzielte mit 5,63 Mio EUR erwartungsgemäß Umsatzerlöse auf dem Niveau des Vorjahrs (H1 2021: 5,70 Mio). Der leichte Rückgang in den Geschäftsbereichen Voice Retail und Voice Business wurde durch das Wachstum bei den Rechenzentrumsdienstleistungen kompensiert. Das Management wird die zugrundeliegende Strategie fortführen, die zu erwartenden Rückgänge in dem Geschäftsbereich Voice Retail durch Zuwachs in anderen Teilbereichen zu kompensieren.

Aufgrund des weiter erfolgreichen Personalaufbaus im Bereich der cloudbasierten Lösungen sowie des Zutritts der Beschäftigten der 2021 akquirierten Gesellschaften hat sich der Personalaufwand im Segment ITK mehr als verdoppelt  – die Personalaufwandsquote stieg entsprechend von 31,8 % auf 49,3 %. Auch der Anteil der sonstigen betrieblichen Aufwendungen in Prozent des Umsatzes war von 15,3 % auf 21,5 % erhöht, unter anderem aufgrund der erwähnten erhöhten Aufwendungen im Zusammenhang mit Unternehmenskäufen im Bereich Cloud Computing sowie in Vorbereitung eines möglichen Börsengangs und anderer Finanzierungsoptionen der weclapp SE.

Die höheren Kosten führten zu einem Rückgang der Segmentergebnisse. Im ersten Halbjahr 2022 wurde ein Segment-EBITDA in Höhe von 1,85 Mio EUR erwirtschaftet (H1 2021: 2,55 Mio). Die EBITDA-Marge ging von 23,6 % in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2021 auf 13,0 % im ersten Halbjahr 2022 zurück. Im Wesentlichen aufgrund des Kostenanstiegs lag das Ergebnis des Segments ITK in den ersten sechs Monaten 2022 mit 1,00 Mio EUR um 38,0 % unter dem Segmentergebnis des Vorjahreszeitraums (H1 2021: 1,61 Mio).

„Powerpack“ der 3U Holding Aktie: Die weclapp –

nach Planungen letzten Jahres eigentlich schon an der Börse – wurde dann doch nicht an die Börse gebracht, das Umfeld passte einfach nicht. Die angestrebten Bewertungskennziffern wären niemals zu erreichen gewesen. Ausser Kosten im sechsstelligen Bereich erstmal „nix gewesen“ – aber trotzdem konnten zwei Zukäufe von der weclapp gestemmt werden – mit dem Ziel „ERP zu demokratisieren“.

weclapp – durch Übernahmen in 2021 Basis potentieller Kunden und Anwendungen erweitert

Die Karlsruher ITscope GmbH setzte als Tochtergesellschaft der weclapp SE einer Tocher der 3U Holding AG (ISIN: DE0005167902), ihren Wachstumskurs beschleunigt fort. Die Leistungsangebote beider Unternehmen ergänzen einander und bieten den beiderseitigen Kunden künftig weitere Nutzenpotenziale. Mit der ITscope GmbH verbindet die weclapp SE bereits eine mehrjährige Zusammenarbeit. Beide Parteien erwarten aus dem Zusammenschluss weitere Cross- und Upselling-Potenziale.

Viele ITscope-Kunden nutzten bereits weclapp als ERP-Plattform. Das Karlsruher Unternehmen betreibt eine leistungsfähige, cloudbasierte B2B-E-Commerce-Plattform als SaaS-Lösung, die es IT-Dienstleistern wie zum Beispiel Systemhäusern ermöglicht, ihren Verkauf und Einkauf zu digitalisieren und automatisierte Verkaufs- und Einkaufsprozesse für Kunden und Lieferanten zu etablieren. Zu den Kunden zählen derzeit rund 5.000 Unternehmen. HIER MEHR ZU DIESER ÜBERNAHME.

Und ein Start-up, das die weclapp Angebote auch für „kleinere GmbH’s oder uG’s“ erschwinglich machen soll, namens FinanzGeek wurde zugekauft. Kräftiger Personalaufbau und die defizitäre FinanzGeek kosteten die weclapp in 2021 Marge und reduzierten den Gewinnbeitrag zum Konzern. Normal. Wachstumswert, der mittelfristig wohl wieder zu den alten Margen zurückkehren wird – auf erhöhtem Umsatzniveau?

Hypoport Aktie – Anfang August den Boden gefunden? Heutige Halbjahresergebnisse bewegen sich im Rahmender Erwartungen
clearvise Aktie wird durch Pacifico Transaktion in neue Dimensionen wachsen. Dazu die erhöhte Prognose, der wohl noch weitere folgen könnten
Frequentis CLIQ Digital MHP – drei aktuelle Interviews mitden Vorständen. Spannend. Weltmarktführer. Rezept gegen Personalmangel. 94% Wachstum
Die 3U Holding Aktie tanzt auf verschiedenen Hochzeiten und hat das Glück, dass gerade Wind- und Solaranlagen „gutes Geld bringen“ und die Umsatzdelle bei Selfio „nur“ wegen Lieferengpässen entstanden ist. Dazu bleibt die Story rund um das weclapp Universum hochspannend – mit der Perspektive auf einen Börsengang, sobald es auch für die Bewertung Sinn macht. Der kräftige Kursrücksetzer seit November letzten Jahres, der viele weclapp Enthusiasten wieder gehen sah, könnte durchaus eine Chance darstellen…

3U Holding Aktie | Powered by GOYAX.de
alstria office REIT Hamborner – zwei Immobiliengesellschaften mit gesunden Q2-Zahlen. Plus Extras.
Bloom Energy – Quartalsergebnisse. Rekordumsatz, mehr als erwartet.

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post