tokentus Mountain Alliance – MicroCaps mit grossen Plänen. Aktiv, auch wenn „die Themen“ derzeit einen schweren Stand haben

Post Views : 72

tokentus Mountain Alliance – zwei eher kleine Börsenwerte, die in Bereichen tätig sind, die derzeit eher „in Ungnade gefallen sind“. Kein Grund deshalb „stillzustehen“. Beide Unternehmen sind derzeit aktiv und im Rahmen ihrer Bilanzrelationen aktiv. Vorbereitung für bessere Zeiten? Wenn nicht jetzt, wann, dann sollte man als Beteiligungsgesellschaft in Blockchain-Unternehmen investieren – wenn man an die Zukunft dieser Technologie glaubt.

So investiert die tokentus investment AG (ISIN: DE000A3CN9R8) in ein Unternehmen mit „enormen Potential“ – 500 TUSD, angemessen zum Gesamtportfolio. Und die Beteiligungsgesellschaft Mountain Alliance AG (ISIN: DE000A12UK08) lieferte Halbjahreszahlen inclusive zweier Exits und einen aktuellen NAV, der – wenig überraschend – über dem Börsenkurs liegt.

tokentus Mountain Alliance – Beteiligung an „Anbieter einer innovativen Lösung für Blockchain- und Plattform-Interoperabilität“ – Ownera Inc.

Zielsetzung des Investments, das am 15.09. gemeldet wurde, ist neben einer Beteiligung mit entsprechendem Wertsteigerungspotential noch eine andere: Umfangreiche Synergien mit dem bestehenden Portfolio von tokentus sowie Zugang zum renommierten institutionellen Kundenstamm von Ownera werden erwartet.

Nach der Einschätzung von tokentus biete Ownera eine Lösung für die vielen auf dem Markt befindlichen Digitalisierungsplattformen und Abrechnungswährungen, die auf unterschiedlichen Technologien basieren und untereinander nicht kompatibel sind. Die Lösung von Ownera ermögliche aus Sicht der tokentus den digitalen Handel zwischen Kunden verschiedener Finanzinstitute über verschiedene Blockchains oder traditionelle Ledger, auf jeder Emissions- oder Börsenplattform, über jede Verwahrungstechnologie, in jeder Abrechnungswährung und unter Einhaltung der regulatorischen Anforderungen. Transaktionen könnten direkt, ohne Zwischenhändler und ohne Verzögerungen mit geringerem Fehlerrisiko durchgeführt werden, was die Komplexität und die Transaktionskosten erheblich reduzieren könne.

Nel und Beteiligung Everfuel strampeln sich ab – mit Förderzusagen, Aufträgen, aber Schwäche ITM’s reisst mit. Wieso?

ABOUT YOU Aktie zeigt „typische“ Kursentwicklung der „Lockdowngewinneraktien“. Ob nach der aktuellen Prognosereduktion Chancen bestehen?

SFC Energy Nordex – zwei Aktien, die auf technologische Innovation setzen. In starkem Konkurrenzumfeld wohl der richtige Ansatz?

Manz AG arbeitet mit europäischen „Champions“ zusammen, um besser auf dem Batteriemarkt Fuss fassen zu können – gegen Konkurrenz aus Asien

Pacifico Renewables – demn. TION – geht einen Schritt weiter: Batterielösungen für Stromerzeugung. Als einer der ersten bei einer neuen Boombranche?

„Wir sehen ein enormes Potenzial für Ownera, da wir glauben, dass das Marktvolumen für tokenisierte Vermögenswerte riesig ist und die Ownera-Lösung grundsätzlich von allen Marktteilnehmern genutzt werden kann. Das Investment unterstreicht unsere klare Positionierung als global agierender Blockchain-VC„, kommentiert Oliver Michel, CEO der tokentus investment AG.

„Mit Ownera lassen sich weitere wertvolle Synergiepotenziale im Beteiligungsportfolio von tokentus heben, wir können Ownera bei der europaweiten Expansion unterstützen und sind der Auffassung, dass unsere aktuellen Beteiligungen von der renommierten institutionellen Kundenbasis des FinP2P-Netzwerks deutlich profitieren können“, ergänzt Mona Tiesler, Investment Managerin der tokentus investment AG.

„Es ist allgemein anerkannt, dass die Tokenisierung von Wertpapieren die Fähigkeit hat, Märkte mit einem Gesamtwert von Hunderten von Billionen Dollar zu digitalisieren. Dutzende von Plattformen werden von Finanzinstituten auf dem gesamten Markt eingesetzt, und unsere Aufgabe ist es, die neutrale Schicht zu sein, die sie nahtlos zu einem globalen Vertriebs- und Liquiditätsnetzwerk verbindet und dabei Open-Source-Netzwerkspezifikationen verwendet“, sagt Ami Ben-David, CEO und Mitbegründer von Ownera.


tokentus Mountain Alliance  Aktien Charts – Powered by GOYAX.de

tokentus Mountain Alliance – Halbjahresbericht zeigt hohes NAV und 2 Exits…

Net Asset Value je Aktie bei 6,97 EUR, Konzernverlust und zwei erfolgreiche Exits- so lässt sich der Bericht zum 30.06.2022 zusammenfassen. Konkret erwirtschaftete die Mountain Alliance AG im ersten Halbjahr 2022 einen konsolidierten Umsatz von 5,68 Mio EUR gegenüber 4,23 Mio EUR im Vorjahr. Das EBITDA verbesserte sich von minus 1,22 Mio EUR auf minus 0,30 Mio EUR und das EBIT fiel mit minus 0,58 Mio EUR nach minus 1,49 Mio EUR im Vorjahr ebenfalls besser aus.

DEAG wächst und wächst – gut wer drin geblieben ist und sich nicht vergraulen liess.
NanoRepro paragon Limes Schlosskliniken – dreimal Capital Markets Day – dreimal zweiten Blick wert!
INTERVIEW: Smartbroker Holding (ex. Wallstreet.online) – der neue – alte – CEO André Kolbinger sagt, wie es weitergeht. Was sich ändert.

Die Belastung der Kapitalmärkte wirkte sich jedoch beim Finanzergebnis aus. Das lag im ersten Halbjahr 2022 insbesondere bedingt durch die rückläufige Kursentwicklung bei den börsennotierten Beteiligungen Bio-Gate, Exasol und Asknet Solutions bei minus 1,75 Mio EUR, nach  7,42 Mio EUR in der Vorjahresperiode. Dabei erreichte das EBT minus  2,32 Mio EUR nach 5,92 Mio EUR im Vorjahreszeitraum. Unter dem Strich ergab sich für den Berichtszeitraum ein Konzernergebnis in Höhe von minus 2,32 Mio EUR gegenüber 4,96 Mio EUR in der ersten Jahreshälfte 2021. Das Ergebnis je Mountain-Alliance-Aktie im ersten Halbjahr 2022 lag entsprechend bei minus 0,34 nach 0,75EUR  im Vorjahreszeitraum.

„Das erste Halbjahr 2022 war trotz der herausfordernden externen Rahmenbedingungen zufriedenstellend für unsere Portfoliounternehmen. Auch wenn wir uns der rückläufigen Entwicklung der Börsenkurse zum Berichtsstichtag nicht entziehen konnten, bieten aktuell sinkende Bewertungen bei ausgewählten Technologieunternehmen jedoch gute Einstiegsmöglichkeiten und lukrative Wertsteigerungspotenziale. Diese Chancen zum Ausbau unseres Technologieportfolios wollen wir auch verstärkt nutzen. Der technologische Wandel und der enorme Digitalisierungsbedarf stimmen uns zuversichtlich für die Entwicklung und die Zukunft unseres Unternehmens“, sagt Manfred Danner, Vorstand der Mountain Alliance AG.

NAV und Ausblick

Net Asset Value-Berechnung des Mountain Alliance -Konzerns zum 30. Juni 2022:

NAV Segmentin € Mio.
Technology29,7
Digital Retail8,4
Digital Business Services7,5
Meta-Platforms & Media4,4
Portfoliowert49,9
Nettofinanzverbindlichkeiten1,9
Net Asset Value (NAV)48,0
NAV pro Aktie (in EUR)6,97

Ungeachtet des negativen Einflusses der börsennotierten Beteiligungen ist die grundsätzliche Entwicklung des Kernportfolios nach Meinung des Managements als solide zu bezeichnen. Darüber hinaus spiegeln die erfolgreichen Exits bei Tillhub und der restlichen Beteiligung an mybestbrands vor dem aktuellen Sentiment der Kapitalmärkte den Erfolg der Strategie der Mountain Alliance AG wider. Portfoliostrategie ist klar:  Profitieren vom technologischen Wandel und vom Digitalisierungsbedarf in Wirtschaft und Gesellschaft zu profitieren.

Für das Gesamtjahr 2022 blickt der Vorstand optimistisch nach vorne und hält hier beim Konzernumsatz unverändert an einer Steigerung um 5 % bis 10 % fest. Beim Net Asset Value geht das Management von einer organischen Steigerung um 5 % für das Jahr 2022 aus (basierend auf dem erwarteten Wachstum der Portfoliofirmen, dem steigenden Investoreninteresse und wertsteigernden Zukäufen, vorbehaltlich der zukünftigen Wertentwicklung der börsennotierten Beteiligungen).

Gastbeitrag: „Schläferaktien“ identifiziert von „Aktien Spezialwerte“: 3U Holding -Aktie hat in den letzten zwei Wochen +55,3% zugelegt. Und die nächsten sind…
Berichten über Microcaps? Ergibt es Sinn, über Aktien mit einer Marketcap von vielleicht 20,30 oder 40 Mio EUR zu reden? Sind diese Werte nicht viel zu illiquide, als dass sich „faire Kurse“ bilden könnten? Sind sie nicht in einem viel zu frühen Entwicklungs-Stadium, um von „den Anlegern“ beachtet oder sogar gekauft zu werden? Unternehmen dieser Grösse stehen oft am Anfang ihrer Unternehmensentwicklung, mit meistens beeindruckenden Wachstumsprognosen oder Plänen. Aber auch mit einer schwer einschätzbaren Wahrscheinlichkeit diese Pläne eben nicht zu erreichen, zu scheitern. Investieren in solche Werte kann nur einen Bruchteil des verfügbaren Spekulationskapitals ausmachen. Und sollte „nicht alles auf eine Karte setzen“. Dazu gehört auch konsequentes Arbeiten mit Limits und mit Beachtung der Liquidität der betrachteten Microcaps.

tokentus Mountain Alliance  Aktien Charts – Powered by GOYAX.de

 

 

Smartbroker Holding AG präsentiert Zahlen
Aktien KW 37 – US-Daten bremsten aus. Varta, NanoRepro, DEAG, Nel, ITM Power, ThyssenKrupp u.a. mit News

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post