Renk Aktie Gewinne mitnehmen! Platow Brief sieht Übertreibung. Abkühlung täte der Aktie gut.

Post Views : 550

Renk Aktie Gewinne mitnehmen - Platow Brief sieht Übertreibung. Abkühlung täte der Aktie gut.

Renk Aktie – heissgelaufen. Und deshalb kommt der Platow Brief zu einer klaren Empfehlung: Kursgewinn von über 50% innerhalb von 6 Wochen – aussergewöhnlich, mitnehmen. Selbst für die Empfehlungen der Experten des Platow Brief’s.  Nach Vorlage der 2023er Zahlen legte die Aktie des Börsenrückkehrers einen Spurt ein – obwohl wenig Überraschendes gemeldet wurde. Die Erwartungen für die Mittelfristziele entsprechen dem IPO-Prospekt. Und hier die Aktie der Renk Group AG (ISIN: DE000RENK730) – im Platow Brief genauer betrachtet:

Renk – Wir streichen Gewinne ein.

Ein Kursgewinn von 51% innerhalb von sechs Wochen ist außergewöhnlich.

Umso zufriedener sind wir mit der Tatsache, dass wir den Panzergetriebe-Hersteller Renk Mitte Februar zum Kauf empfohlen haben (vgl. PB v. 16.2.). Die anhaltende Hausse bei den Rüstungswerten hat auch den Börsenneuling beflügelt. Am 27.3. sorgten zudem optimistische Kommentare von CEO Susanne Wiegand für gute Laune bei den Anlegern.

Bei der Veröffentlichung des Geschäftsberichts für 2023 betonte sie nämlich die hohe Nachfrage, getrieben von der angestrebten Rückkehr zur militärischen Vollausstattung der Nato-Mitglieder. Der Auftragseingang legte im Vj. um 32% auf 1,3 Mrd. Euro zu, der Auftragsbestand erreichte per 31.12. ein neues Rekordniveau von 4,6 Mrd. Euro. Mehr als 62% der neuen Order entfielen auf das Segment VMS, das auf Antriebslösungen für Kettenfahrzeuge spezialisiert ist.

UND GEFALLEN IHNEN DIE KLAREN AUSSAGEN UNSERES GASTBEITRAGES AUS DEM AKTUELLEN PLATOW BRIEF? Wir werden Ihnen in den nächsten Wochen jeweils eine Leseprobe aus der aktuellen Ausgabe präsentieren und wenn es ihnen gefällt:

„RENK Aktie Gewinne absichern“. Reicht Ihnen das nicht? Dann testen Sie jetzt die PLATOW Börse für 4 Wochen zum Preis von nur 7,99 Euro anstelle von 57,00 Euro.

Beim Konzernumsatz konnte ein Zuwachs um 9% auf 926 Mio. Euro verzeichnet werden, die ber. EBIT-Marge landete bei 16,2% (2022: 17,0%). Höhere F&E- und Verwaltungskosten sowie Kosten zur Behebung von Lieferkettenproblemen waren die Hauptgründe für den Rückgang der Profitabilität. Strukturelle Bedenken gibt es nicht: Bereits 2024 soll die Marge wieder auf 16 bis 18% steigen, bei einem erwarteten Umsatz von 1,0 bis 1,1 Mrd. Euro. Dies entspricht allerdings ebenso dem Versprechen im IPO-Prospekt wie die mittelfristigen Ziele, die Einnahmen um ca. 10% p.a. zu erhöhen und die Marge auf 19 bis 20% zu verbessern. Der jüngste Anstieg der letzten Tage erscheint uns daher auch übertrieben, der Aktie (37,92 Euro; DE000RENK730) stünde eine Abkühlung gut zu Gesicht. sl

Verkaufen Sie Renk und sichern Sie sich 50% Gewinn. 

Zum Gastbeitrag: Die Inhalte dienen ausschließlich der Information und stellen weder eine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar noch sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Dieser Bericht ist keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren. Für Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen sowie für Vermögensschäden wird keine Haftung übernommen.
Aktuell im nwm:
Ballard Power Aktie ist und bleibt eine Wette auf den Break Even des Brennstoffzellenherstellers. Ballard’s Wochenbilanz spräche dafür: 1.000 Brennstoffzellenauftrag, weitere 54 Mio USD Förderung.
Habeck gibt Gas. Nordex braucht profitable Aufträge mit langen Wartungsverträgen. Da hilft der 253 MW Auftrag für deutsche Projekte. Wartung? 20 Jahre.
Gewinnmitnahmen? Verschieben? Jetzt legt CTS Eventim Basis für weitere Rekordjahre to come. Nach Olympia 2028 sichert man sich Vivendi’s Ticketing Tochter.
Mutares – geht’s 2024 weiter? Carve-Out Spezialist mit Rekord 2023 und wohl auch in 2024. Bisher stimmt’s auf jeden Fall.
FCR Immobilien – Fragen schienen geklärt, jetzt sind Neue da. FCR Immobilien seit Achtungserfolg von 12 Mio EUR Anleiheplatzierung (von geplant 60 Mio) wurde es still. Zu still? Zahlen verschoben, heimlich, still und leise.
Deutsche Konsum REIT bleibt Problemfall – 2024 fällige Anleihen können nicht fristgemäss bedient werden. Rettung durch rd. 80 Mio Verkauf?
Aktien KW 13 Rekordlauf geht weiter. Euphorie? Nahe dran. Renk. HENSOLDT. Encavis. Nordex. SFC Energy. Energiekontor. Aroundtown. Deutsche Konsum REIT. STEMMER. Kontron. DEMIRE. Rheinmetall.
Energiekontor – Aktie fällt fast 10% – nach rekordmässigen Zahlen für 2023, einem Ausblick, der von verzögerten Abrechnungen spricht, aber…
Aroundtown 2023 tiefrot wegen Bewertungsabschlägen, aber starke Liquidität, Zukunftsfähigkeit durch unbelastete Immobilien, stabilen Erträgen.

INTERVIEW. Media and Games Invest. Werbung soll die neue Media and Games wieder zu 25-30% Wachstumsraten zurückbringen. CEO und Hauptaktionär Remco Westermann im Interview. Werden die 6,00 EUR unerreichte Kurshochs der Vergangenheit sein oder sind sie wieder möglich?

 
H2-Update: Ballard Power mit Doppelschlag diese Woche – 1.000 Brennstoffzellen an Solaris, Uncle Sam stockt auf – jetzt 94 Mio USD.
Ballard Power Renk Nordex HENSOLDT – Gestern im Blick. Rekordauftrag. Gewinne nehmen. Habeck’s Schub. Übernahme mit Prognoseschub?

Share : 

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten SMALL CAPS

Anzeige

Related Post

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner