Pyramid AG: Viel Schatten, etwas Licht. Prognosereduktion überrascht – auch vom Timing her.

Post Views : 195

Pyramid AG
Pyramid AG – aus der „leeren“  mic AG wurde durch „Reverse takeover“ der Pyramid GmbH die Pyramid AG (ISIN: DE000A254W52). Basis für weitere Zukäufe mittels Kombinationen aus der „Währung“ Aktie und Cash-Komponenten. Dazu kam so auch die Faytech AG, die nach der aktuellen Prognoseanpassung von den erwarteten Umsatz- und Gewinnerwartungen her eine ähnliche „Grössenordnung“ wie die erste Beteiligung, die Pyramid GmbH, in 2022 erreichen sollte.

Aktienkursentwicklung der Pyramid AG war bereits vor der Prognose-„anpassung“ vom Freitag „unbefriedigend“

Das Modell der Wiederbelebung einer „leeren Börsenhülle“ durch interessantes operatives Geschäft mit relativ klaren „Ansagen“ zur erwarteten Kursentwicklung der Aktie, gestützt durch stufenweise Barkapitalerhöhungen – bei der Pyramid AG zu Kursen von 3,00 EUR je Aktie im Frühjahr 2021 – zur Wachstumsfinanzierung, könnte Charme besitzen. Aber bei der Pyramid kommt Sand ins Getriebe. Bei der Kursentwicklung der Aktie in den letzten Monaten verpuffte förmlich die „Aktie“ als zukünftige Akquisitionswährung. Was bei der faytech-Übernahme Ende 2021 noch zu „attraktiven“ Kursen für Altaktionäre und Übernahmeziel funktionierte, wäre jetzt nur schwer vorstellbar. Die aktuell anstehende Sachkomponente des Übernahmepreises erfolgt wird durchgeführt zu seinerzeit vereinbarten Aktienpreisen von 2,97 EUR. Also Warten auf bessere Kurse für die Ex-faytech-Eigentümer und auch die anderen Aktionäre – aber die Meldung vom Freitag sollte hier erstmal einen Riegel vorschieben.

Umsatz- und Ergebnisguidance des Pyramid-Konzerns für das Jahr 2022 kräftig reduziert für Pyramid GmbH, kräftig erhöht für faytech AG

Auf Basis der am Freitag aktualisierten Prognosen der Tochtergesellschaften Pyramid Computer GmbH und faytech AG erweitere sich die Bandbreite der Umsatzprognose 2022 für den Pyramid-Gesamtkonzern von bisher 98 bis 102 Mio EUR auf 95 bis 105 Mio EUR und die EBIT-Prognose für das Jahr 2022 reduziert sich von bisher 7,7 bis 8,1 Mio EUR auf 4,7 bis 7,4 Mio EUR. Also auf jeden Fall Abstriche beim Konzerngewinn, beim Umsatz könnte insgesamt „noch mal ales gut gehen“.

Wochenrückblick – KW 37. Denn die US-Daten bremsten aus. Varta. NanoRepro. DEAG. Nel. ITM Power. ThyssenKrupp u.a. mit News
Nel und Beteiligung Everfuel strampeln sich ab – mit Förderzusagen, Aufträgen, aber Schwäche ITM’s reisst mit. Wieso?

Dr. Jürgen Gromer, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Pyramid AG, kommentiert: „Der Erwerb der faytech AG Ende letzten Jahres war für unsere Gesellschaft eine strategisch wichtige und gute Entscheidung. Die neue Pyramid AG ist damit technologisch, international und personell sehr gut positioniert. Mit Arne Weber und Peter Trosien haben wir zwei exzellente Manager in die Gruppe gebracht, so dass wir die notwendigen personellen Veränderungen bei der Pyramid Computer GmbH ohne externe Kandidaten umsetzen können. Wir haben damit insgesamt eine optimale Basis für weiteres profitables Wachstum geschaffen und sind sehr zuversichtlich, dass 2023 ein erfolgreiches Jahr wird. Neben dem Fokus auf Wachstum und Ertrag werden wir uns ganz speziell auf die Generierung neuer Anwendungstechnologien konzentrieren. Eine detaillierte Guidance für 2023 werden wir voraussichtlich Ende dieses Jahres veröffentlichen.“

Pyramid Computer GmbH – das konnte man erst jetzt feststellen?

Aber es ist schon irritierend, wenn man sich die einzelnen Einheiten ansieht: Insbesondere aufgrund einer Verschiebung von für das Jahr 2022 geplanten Großaufträgen ihrer Kunden in das Jahr 2023 habe die 100%ige Tochtergesellschaft Pyramid Computer GmbH die Prognose für den Umsatz im Jahr 2022 von bisher 68 bis 72 Mio auf nunmehr 50 bis 55 Mio EUR gesenkt. Das EBIT der Pyramid Computer GmbH für das Jahr 2022 werde, auch beeinflusst von Kostensteigerungen bei den Vorprodukten, nunmehr in einer Bandbreite von 2,0 bis 3,4 Mio EUR erwartet, nach bisher 6,0 bis 6,4 Mio EUR.  Irritierend, dass man am 3.08.2022 nochmals ausdrücklich die „alte“ Prognose bestätigte, obwohl doch bestimmt bereits im August „Bremsspuren“ und insbesondere Kostensteigerungen in nicht unerheblichem Umfang vorgelegen haben müssten.

ABOUT YOU Aktie zeigt „typische“ Kursentwicklung der „Lockdowngewinneraktien“. Ob nach der aktuellen Prognosereduktion Chancen bestehen?
tokentus Mountain Alliance – zwei kleine Player in Segmenten, die gerade keine grosse Begeisterung am Aktienmarkt wecken. Aktiv.

Bei pyramid Computer GmbH habe ein wichtiger Bestandskunde im QSR (Quick Service Restaurant)-Segment aufgrund des Ukraine-Krieges seine Investitionen für das laufende Jahr ausgesetzt. Zudem habe ein großer Bestandskunde für Akhet-Produkte umfangreiche Aufträge in das Jahr 2023 verschoben. Darüber hinaus konnte, anders als von der vorherigen Geschäftsführung erwartet, auch die US-Tochter der Pyramid Computer GmbH im laufenden Jahr bisher noch keinen nennenswerten Beitrag zum Produktverkauf leisten. Zusammen mit der globalen Lieferkettenproblematik führte das zur bekannten Prognosereduktion – für den Teilkonzern kann man auch von Eindampfen der Prognose sprechen.

SFC Energy Nordex – zwei Aktien, die auf technologische Innovation setzen. In starkem Konkurrenzumfeld wohl der richtige Ansatz?

Manz AG arbeitet mit europäischen „Champions“ zusammen, um besser auf dem Batteriemarkt Fuss fassen zu können – gegen Konkurrenz aus Asien

Pacifico Renewables – demn. TION – geht einen Schritt weiter: Batterielösungen für Stromerzeugung. Als einer der ersten bei einer neuen Boombranche?
DEAG wächst und wächst – gut wer drin geblieben ist und sich nicht vergraulen liess.
NanoRepro paragon Limes Schlosskliniken – dreimal Capital Markets Day – dreimal zweiten Blick wert!
faytech AG macht es zum Teil wett, was bei Pyramid GmbH „nicht früher gesehen werden konnte“

Eine ausgeprägte gegenläufige Tendenz zeige sich bei der 100%igen Tochter faytech  AG und deren Tochtergesellschaften. Dort führe die Aktualisierung der Prognose zu Erhöhungen auf Umsatz- und Ergebnisebene, was die hohe globale Nachfrage nach qualitativ hochwertigen Touch-Produkten und -Komponenten widerspiegele. Im Jahr 2022 werdebeim faytech-Teilkonzern nunmehr mit einem Umsatz von 45 bis 50 Mio EUR (bisherige Planung: 30 Mio) gerechnet, das EBIT werde in einer Bandbreite von 2,7 bis 4,0 Mio EUR (bisherige Planung: 1,7 Mio EUR) erwartet.

INTERVIEW: Smartbroker Holding (ex. Wallstreet.online) – der neue – alte – CEO André Kolbinger sagt, wie es weitergeht. Was sich ändert.
Gastbeitrag: „Schläferaktien“ identifiziert von „Aktien Spezialwerte“: 3U Holding -Aktie hat in den letzten zwei Wochen +55,3% zugelegt. Und die nächsten sind…

„Ich bin sehr erfreut, dass sich die faytech mit ihren Tochtergesellschaften derartig positiv entwickelt. Das war für die Pyramid AG eine sehr attraktive Transaktion, die unsere Erwartungen mehr als erfüllt. Zudem freue ich mich, dass Peter Trosien nun auch die Pyramid Computer GmbH verantwortet, um die Gesellschaft in 2023 analog faytech zu alter Ertragsstärke zu führen. Konkrete Maßnahmen dafür sind schon erarbeitet und werden umgesetzt. Peter Trosien kennt die Pyramid Computer GmbH durch die lange Zeit, in der er dort bereits in verantwortlicher Position aktiv war, wie kaum ein anderer“, so Andreas Empl, Vorstand der Pyramid AG.

Augen der Pyramid AG richten sich wohl bereits auf 2023. Und ehrlich gesagt beim aktuellen Aktienkurs von 1,88 EUR (XETRA-Schluss Freitag) und einer MarketCap von 33,6 Mio EUR scheint der „Konzern“ nicht überbewertet. Das gilt auch noch, wenn jetzt im Rahmen der Teilkaufpreiszahlung für die faytech AG weitere 3.591.854 Aktien hinzukommen – was zum derzeitigen Kursniveau eine MarketCap von knapp 41 Mio EUR ergäbe. Wichtig wäre für die weitere Kursentwicklung, wenn die „neuen Aktien“ erstmal in festen Händen lägen und der Kurs der Pyramid AG erstmal einen gewissen Boden findet…

 


Chart: Pyramid AG | Quelle: Goyax
Aktien KW 37 – US-Daten bremsten aus. Varta, NanoRepro, DEAG, Nel, ITM Power, ThyssenKrupp u.a. mit News
Salzgitter Aktie mit Erdgas-Malus. Übertrieben? Grossauftrag aus Mexiko, Wert der Aurubis Beteiligung,…

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten SMALL CAPS

Anzeige

Related Post