Prime Standard | GK Software mit starkem Gewinnsprung

Post Views : 147

Die GK Software SE (ISN: DE0007571424) hat ihre Prognose für das Geschäftsjahr 2020 voll erreicht und das Ergebnis deutlich steigern können.

Das EBITDA erreichte nach vorläufigen Zahlen 18,5 Mio. Euro. Dies entspricht rund dem Anderthalbfachen des Vorjahres (+51 Prozent), in dem 12,3 Mio. Euro erzielt wurden. Der Umsatz wuchs trotz der vertrieblichen Einschränkungen aufgrund der weltweiten Covid-19-Pandemie auf nunmehr 117,5 Mio. Euro weiter an, von denen 110 Mio. Euro auf die CLOUD4RETAIL-Produktplattform entfielen. Damit erreichte das EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) 18,5 Mio. Euro, was einer Marge auf den Umsatz von 15,7 Prozent entspricht. Dies zeigt eindrucksvoll, dass die Ziele des Effizienz- und Ertragssicherungsprogramms der Gesellschaft erreicht werden konnten.

KW-11: Wochenrückblick – News von Varta, Aurelius, Plug Power, Mutares, NanoRepro, Linde, Air Liquide, Siemens Energy u.a. bewegten die Märkte – DAX weiter auf Rekordkurs?

Berliner Energy Transition Dialogue – Bundesregierung gibt Schub für Wasserstoffwerte – es geht los, nicht erst nach der Wahl

Plug Power erhält Frist von der NASDAQ, um die Bilanzen 2020 einzureichen. Die Uhr tickt.mindestens 60 Tage Zeit – auf Antrag bis zu180 Tage.

VARTA setzt auf komplett neue Produktgruppe – Akku’s nicht nur für PKW, sondern auch für Zweiräder. Kooperation mit Pierer und daneben in Ellwangen eigene Pilotproduktion

Everfuel setzt Zeichen: Plan für H2-Stationsnetzwerk in Norwegen vorgestellt  – integraler Bestandteil des 1,5 Mrd EUR Investitionsplans bis 2030

Vita 34 ist KAUF – Platow Brief sieht Chancen und möglicherweise positive Überraschung am 30.03.2021 bei Präsentation der Zahlen 2020

Trotz der Einschränkungen konnte GK Software im Geschäftsjahr 2020 insgesamt elf neue Kunden auf vier Kontinenten für die Kernlösungen gewinnen. Außerdem haben sich im abgelaufenen Jahr drei weitere Bestandskunden für den Wechsel auf CLOUD4RETAIL – OmniPOS entschieden. Erstmalig setzen dabei insgesamt vier Kunden auf das SaaS-Angebot unserer Kernlösung CLOUD4RETAIL. Sehr erfolgreich verlief auch die Kundengewinnung im Bereich Deutsche Fiskal, für deren Cloud-Angebot sich über 100 Kunden entschieden haben.

Wichtigste Entwicklungen

Die wichtigste Entwicklung im Geschäftsjahr war daher der Abschluss von SaaS-Verträgen mit einem Mindestauftragsvolumen von annähernd 50 Millionen Euro, die in den meisten Fällen eine Laufzeit von zwischen drei und zehn Jahren haben. Im klassischen Lizenzgeschäft wurden Umsätze in Höhe von rund sieben Mio. Euro erzielt. Der Vorstand sieht damit die Entwicklung für die nächsten Jahre hin zu einem immer wesentlicheren Anteil des Cloud-Geschäftes vorgezeichnet.


Chart: GK Software SE | Powered by GOYAX.de
KW 11/2021 | Börsen wie losgelöst. News stützten Entwicklung von Varta, Linde, Siemens Energy, Aurelius, Mutares, Nanorepro u.a.
MDAX | Rheinmetall erfolgreich im Krisenjahr 2020

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Was bringt 2022 für die Börse…? In diesem Exklusiv-Dossier erfahren Sie, welche Aktien Ihnen jetzt die besten Gewinnchancen ermöglichen!

Related Post

Anzeige

Was bringt 2022 für die Börse…? In diesem Exklusiv-Dossier erfahren Sie, welche Aktien Ihnen jetzt die besten Gewinnchancen ermöglichen!

Related Post

Menü