mic AG: Vollständige Übernahme der faytech AG

Post Views : 304

Die mic AG ist seit Oktober 2006 an der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet und seit März 2017 in das Scale-Segment einbezogen
Am 24.12.2021 hat die mic AG (ISIN: DE000A254W52) den Kaufvertrag an der faytech AG unterschrieben: Somit sind sämtiche Aktien der 40 Einzelpersonen und Unternehmen um den Gründer und Vorstand der faytech AG, Herrn Arne Weber, der faytech AG an die mic AG gegangen.

Die faytech AG ist einer der führenden Hersteller von Touch-Lösungen und -Technologie im industriellen Umfeld und für den Point-of-Sale (POS). Entwicklung und Vertrieb der faytech-Produkte finden in Deutschland, China und den USA statt. Die Produktion befindet sich ganz überwiegend an zwei Standorten in China.

mic AG Aktie reagiert positiv

Das Term Sheet für die Übernahme wurde am 29.07.2021 geschlossen und veröffentlicht. Seither hat die mic AG parallel zur Durchführung der Due Diligence und Verhandlung des finalen Kauf- und Einbringungsvertrages zusammen mit der faytech AG und der 100%igen mic-Tochtergesellschaft Pyramid Computer GmbH am gemeinsamen Geschäftsmodell und der besten Herangehensweise zur Hebung der vorhandenen Synergien gearbeitet.

„Ich bin überzeugt, dass wir gemeinsam mit der Pyramid Computer GmbH und dem Team der mic AG ein wegweisendes Kompetenz- und Innovationszentrum für P.O.S.-, QSR- und industrielle Touchgeräte aufbauen können. Gemeinsam haben wir das Potenzial, in mehreren lukrativen Marktnischen zum Weltmarktführer aufzusteigen“, so Arne Weber, Vorstand der faytech AG.

„Da sich beide Unternehmen mit ihren Geschäftsführern (Josef Schneider, Pyramid und Arne Weber, faytech) schon einige Jahre operativ kennen, haben wir alle Chancen, das Wachstum der kombinierten Unternehmen zu beschleunigen und Synergien, insbesondere in Einkauf und Fertigung, zu heben. Wir freuen uns darauf, mit den großartigen Mitarbeitern von Pyramid und mic zusammenzuarbeiten – um voneinander und miteinander zu lernen und uns noch weiter zu verbessern“, so Peter Trosien, CEO der faytech AG.

Börse aktuell. Wochenrückblick mit News u.a. von Nel, Bayer, LPKF, NanoRepro, Dermapharm, Plug Power. SMT Scharf.
Am 24.12.2021 rief sich Nel Asa direkt mit zwei Orders nochmal in Erinnerung. Tankstellenmodule für die USA, Elektrolyseur für Europa.
Wasserstoffaktien. 2022. Top oder Flop? Teil1: Nel mit dem Ketchup-Effekt. Serienfertigung gestartet.
Wasserstoffaktien. 2022 . Top oder Flop? Teil2: Plug Power nutzt volle Kassen, um mehr als „nur“ Lieferant zu sein. Produzent, Partner, …
fashionette, Deutsche Konsum REIT, Noratis, Aurelius, über Eyemaxx, über Bayer – Interviews als Basis einer Entscheidung?

Die Gegenleistung für den Erwerb der faytech besteht aus einer Bar- und einer Aktienkomponente. Der Kaufpreis ist auf den Maximalbetrag von EUR 15,86 Mio. begrenzt und richtet sich nach dem Mittelwert aus dem 0,75-fachen Umsatz und dem 6,95-fachen EBIT der faytech-Gruppe im Geschäftsjahr 2021. Die dafür heranzuziehenden Zahlen werden vom Abschlussprüfer der mic AG festgestellt. Die Barkomponente beträgt maximal EUR 4,53 Mio. Für die Aktienkomponente wird die mic AG nach finaler Ermittlung der relevanten Zahlen für 2021 im zweiten Halbjahr 2022 eine Sachkapitalerhöhung durchführen. Der Ausgabebetrag je Aktie wird sich voraussichtlich auf EUR 3,30 belaufen und kann bei Unterschreiten eines bestimmten Durchschnittskurses der mic-Aktie vor der Kaufpreisfestellung auf EUR 2,97 reduziert werden. Alle im Rahmen der Aktienkomponente auszugebenden Aktien unterliegen einer Lock-up-Frist von ca. zwei Jahren ab Closing.

Barkomponente aus bestehenden Barmitteln – weder eine Kreditfinanzierung noch eine Barkapitalerhöhung notwendig

Darüber hinaus wurde für die Verkäufer ein Earn Out in Höhe von maximal EUR 7,14 Mio. vereinbart, der sich nach den faytech-Geschäftszahlen für 2022 sowie den Geschäftszahlen der mic-Gruppe inklusive faytech für 2023 richtet. Der Earn Out wird in mic-Aktien zu einem fixen Ausgabepreis von EUR 3,30 gewährt.

„Mit der erfolgreichen Durchführung der faytech-Akquisition erreichen wir bereits den nächsten Level der Unternehmensentwicklung. Wir werden internationaler, dynamischer und steigern unsere Wahrnehmung am Produkt- sowie Kapitalmarkt. Als profitables Unternehmen mit einem erwarten Umsatz von EUR 100 Mio. wird Pyramid/faytech künftig sowohl innerhalb der Branche als auch bei Investoren eine deutlich größere Rolle spielen und mehr Aufmerksamkeit genießen“, so Andreas Empl, Vorstand der mic AG.

Mit dem Closing der Transaktion, das im Januar 2022 erwartet wird, sollen die beiden faytech-Vorstände Arne Weber und Peter Trosien neben Andreas Empl und Josef Schneider zu weiteren Vorständen der mic AG bestellt werden. Arne Weber und Peter Trosien verbleiben zudem im Vorstand der faytech AG. Wirtschaftlich wird die faytech von der mic AG zum 01.01.2022 übernommen.

Aktuell (27.12.2021 / 09:53 Uhr) notieren die Akiten der mic AG im Xetra-Handel bei 2,86 Euro (+0,10 EUR / +3,62 %). Auch diese Aktie können Sie für 0,00 EUR auf Smartbroker handeln.

AktienTipps? fashionette, Deutsche Konsum REIT, Noratis, Aurelius, über Eyemaxx, über Bayer – Interviews gaben Einblicke.
Energiekontor Aktie: Energiekontor AG veräußert Windpark in Niedersachsen

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten SMALL CAPS

Anzeige

Related Post