IPO – Hapag-Lloyd will 500 Mio. USD einsammeln

Post Views : 49

Die nach Kapazität viertgrößte Container-Reederei der Welt, Hapag-Lloyd, hat angekündigt, noch in diesem Jahr an die Börse gehen zu wollen. Das Unternehmen strebt einen Börsengang im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse sowie im regulierten Markt der Börse in Hamburg an. Mittels IPO sollen rund 500 Mio. USD an Bruttoerlösen eingenommen werden, die für Investitionen in Schiffe und Container genutzt werden sollen, aber auch um die Kapitalstruktur zu stärken. Je 50 Mio. USD werden dabei von den Ankeraktionären Kühne Maritime und von der Compañía Sud Americana de Vapores (CSAV) gezeichnet. Die restlichen 400 Mio. EUR sollen durch den Verkauf von neuen Aktien an institutionelle Investoren und Privatanleger fließen.

Entry Standard – Ecommerce Alliance mit deutlich positivem EBITDA
Prime Standard – 3U Holding verkauft Windparkprojekt

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post

Menü