Freiverkehr | Mutares macht weiter: Zukauf in Deutschland. Add-on.

Post Views : 333

Die Mutares SE &Co. KGaA.(ISIN: DE000A2NB650) hält den Dealflow aufrecht. Und die Übernahmen werden immer mehr. Seit dem erfolgreichen STS-Exit weiss man, dass auch grössere Einheiten durchaus hohes Wertsteigerungspotenzial bieten. Und dazu die Strategie der Add-on-Käufe, um interessante grössere Einheiten zu schaffen.

Und im neuen Quartal gehts direkt weiter. Direkt am 01.07.2021 gab es einen Exit – 80 Mio EUR Umsatz bekamen einen neuen Eigentümer. Man will sich auf „grössere Deals konzentrieren war eine der Begründungen für diesen Verkauf. Managementkapazitäten scheinen langsam ein knappes Gut zu werden. Und diese dann effektiv einzusetzen macht durchaus Sinn. Und welch ein Zufall: Der andere Carve-Out Spezialist aus München meldet just am selben Tag  ebenfalls einen „Zukauf: Aurelius weiter auf Expansionskurs. Belgischer Aluminiumrohr-Hersteller von NorskHydro – 50 Mio EUR Umsatz.Exits für dieses Jahr nochmals bestätigt.

Kauf der Rasche Umformtechnik GmbH & Co. KG als Add-on-Investition für PrimoTECS

Mutares hat hat einen Vertrag zum Erwerb, vorbehaltlich bestimmter Genehmigungen, der Rasche Umformtechnik GmbH & Co. KG von den privaten Eigentümern unterzeichnet. Die Übernahme von Rasche ist eine Add-on-Investition für PrimoTECS, sie erweitert die Präsenz des Unternehmens in Deutschland und ermöglicht eine Expansion der Produkte auf andere Branchen.

Steinhoff musste am Freitag Niederlage gegen Trevo und Hamilton vor Western Cape Highcourt hinnehmen – Folgen schwer absehbar.

Johannes Laumann, CIO von Mutares kommentiert: „Wir freuen uns, dass Rasche Teil unseres Portfolios wird und heißen die Mitarbeiter bei PrimoTECS willkommen. Wir sind zuversichtlich, dass die zahlreichen Synergien und die hochwertigen Produkte die Unternehmen zu einem Global Player machen werden, der gleichzeitig zur ersten Anlaufstelle bei Stahlschmiedeteilen avanciert.“

KW26: Wochenrückblick: Ruhe vor dem Sturm? News von Steinhoff. Varta. Nel. Encavis. flatexDEGIRO. w:o. SFC Eenrgy.  U.a.
So wächst PrimoTECS in relevante Umsatzregionen

Rasche ermöglicht der Mutares Beteiligung PrimoTECS, welche im Februar 2020 von der Tekfor Group übernommen wurde, den Zugang zu neuen Kunden und Kundensegmenten sowie die Erweiterung des Produktportfolios in kleinere Seriengrößen mit manuellen Schmiedepressen. Die Akquisition unterstreicht die Wachstumsstrategie und die Vision, die Nummer 1 in der Branche für das Schmieden und die maschinelle Bearbeitung zu werden. Mit der Add-on-Investition wächst die PrimoTECS Gruppe auf einen konsolidierten Umsatz von ca. 150 Mio EUR

H2-KW 26 Wasserstoffwerte weiter in Lauerstellung. Die grossen Zeiten sollen kurz bevorstehen. Und Nel mit einem weiteren Eisen im Feuer.

niiio finance group AG hat heute das Scheitern der Verhandlungen mit der Coburger CORYX Software GmbH (CORYX) mitgeteilt. Weiter getrennte Wege.

CureVac erreicht endgültig nur 48 % Wirksamkeit. Wie sehen die Chancen für die Aktie aus. Zweiklassengesellschaft bei den mRNA-Werte,

flatexDEGIRO AG erhält höheren Freefloat. So könnte der MDAX näher kommen. Gründer von DEGIRO mit Teilausstieg.

Und der ZUKAUF bringt ein: Das Unternehmen hat seinen Sitz in Plettenberg und ist ein führender Hersteller von Schmiedeteilen durch Warmumformung. Rasche erwirtschaftet einen Umsatz von ca. EUR 30 Mio. und beschäftigt rund 180 Mitarbeiter. Automobil-, Armaturen-, Luftfahrt-, Gabelstapler-, Landwirtschafts- und Maschinenbau gehören als Hauptumsatz- und Wachstumsquellen zu den Schlüsselbranchen.

EXCLUSIV: Im Interview mit M. Hach, CEO der wallstreet:online. Klare Ziele. Transformation angestossen. Smartbroker plus soll es werden…

SFC wieder ein Kauf – sagt der Platow Brief mit klaren Worten!

Insolvenzplan eingereicht: Ausbuchung zu Null für Adler Modemärkte Aktie kommt näher. Trotzdem heute Umsätze von rund 500 TEUR -bis jetzt.

Nochmals das gute Q1 in Stichworten

Konzernumsatz:

Der Mutares Konzernumsatz steigt um 56 % auf 493,8 Mio EUR (Q1 2020: 315,7 Mio.), 

EBITDA:

Bei Mutares lag das Konzern-EBITDA mit 53,8 Mio EUR (Q1 2020: EUR 39,0 Mio.) um 38 % über dem Vorjahreswert. Das um Sondereffekte bereinigte Adjusted EBITDA belief sich auf EUR +0,3 Mio. (Q1 2020: EUR -10,4 Mio.) und verbesserte sich dank der teils sehr positiven Entwicklung in den Portfoliounternehmen, insbesondere bei STS Group, Donges Group, KICO Group und BEXity, deutlich.

TRANSAKTIONEN:

Neben den beiden im Dezember 2020 angekündigten und im Januar 2021 erfolgreich abgeschlossenen Verkäufen von Balcke-Dürr Rothemühle Deutschland an die Howden Group und von Nexive an Poste Italiane – mit einem ROIC (Return on Invested Capital) von jeweils größer als 10 – wurde im März der Verkauf der Anteile an der STS Group AG an die Adler Pelzer Group bekannt gegeben.

Auf der Akquisitionsseite hat Mutares im ersten Quartal mit der Übernahme von EXI von Ericsson und Clecim von Primetals Technologies zwei Transaktionen erfolgreich abgeschlossen. Nach dem Stichtag 31. März 2021 konnte Mutares darüber hinaus die Akquisitionen der Carglass Maison Gruppe von Belron und von La Rochette von der RDM-Gruppe erfolgreich abschließen. Zusätzlich wurde eine Vereinbarung zur Übernahme von ADComms von Panasonic Europe unterzeichnet, die hohes Synergie-Potenzial mit der bestehenden Gemini Rail Group im britischen Eisenbahnmarkt verspricht. Der Abschluss der bereits im Dezember 2020 unterzeichneten Übernahme von Lapeyre von Saint-Gobain wird weiterhin für das zweite Quartal 2021 erwartet.

Ausblick/Prognose 2021

Mutares; „Mutares bestätigt die bei der Veröffentlichung des Geschäftsberichts 2020 kommunizierte Prognose für das Geschäftsjahr 2021. Demnach erwartet der Vorstand einen signifikanten Anstieg der Umsatzerlöse, getragen von der Entwicklung in allen drei Segmenten. Gleichzeitig bekräftigt der Vorstand auch die kommunizierten Erwartungen für das Jahresergebnis der Mutares SE & Co. KGaA („Mutares Holding“) einer exit-unabhängigen Netto-Rendite auf den Konzernumsatz von 1 %. Die Basis dafür bilden die Management Fees (bestehend aus Beratungsumsatz und Dividenden). Der Vorstand geht aufgrund der aktuellen Planungen davon aus, dass auch für das Geschäftsjahr 2021 die Dividendenfähigkeit der Mutares SE & Co. KGaA mindestens auf dem Niveau der Markterwartung sichergestellt ist.“

Anmerkung: Warburg Research hat im Nachgang an die Q1-Zahlen das Kursziel für  Mutares (WKN: A2NB65) von 28 Euro auf 31 Euro angehoben und sieht somit ein Kurspotenzial von knapp 30 %. Als potenziellen Trigger für die Aktie erwartet Warburg einen größeren Exit eines Teils von Donges.

Aktuell (05.07.2021 / 08:05 Uhr) handeln die Aktien der Mutares AG im Frankfurter-Handel mit einem Plus von 0,35 EUR (+1,58%) bei 22,45 EUR.


Chart: Mutares SE & Co. KGaA | Powered by GOYAX.de

 

Freiverkehr | AURELIUS Aktie weiter interessant? Übernahme in Belgien. Und „mehrere Exits dieses Jahr“ ange.kündigt
TecDAX | Nordex Aktie angeschlagen. Gegenmittel: Aufträge – 45 MW aus Polen

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten SMALL CAPS

Anzeige

Related Post

Menü