Encavis Aktie „vor dem Osterpaket“ Zukauf in Dänemark. Spannend wird’s heute im Bundestag für die Branche.

Post Views : 601

.Encavis Aktie passt: "Zinssteigerungen können uns nichts" und 120 MW im Q1 dazugekommen.

Encavis Aktie – seit Ausbruch des Kriegs in der Ukraine haben Windenergie-Aktien bereits einen grossen Teil der negativen Kursentwicklung seit November letzten Jahres „aufgeholt“. Und bei unserem aktuellen Vergleich verschiedener Windenergieaktien zeigte sich die „Marktstellung“ des SDAX-Wertes.

Während heute der Bundeswirtschaftsminsiter Habeck sein „Osterpaket“ im Bundestag vorstellen will: Verstärkter Ausbau der erneuerbaren Energien, weniger fossile Energien, kolportiert mit einem Schwerpunkt Schaffung neuer möglicher Standorte für onshore Windenergieanlagen, meldet Encavis einen Zukauf in Dänemark. Wie gesagtim Vergleich:“Encavis PNE Energiekontor Nordex oder ABO Wind – Bilanzen 2021 gegenübergestellt. Windenergieaktie ist nicht gleich Windenergieaktie.“ findet sich ein Überblick über den Bestandshalter erneuerbarer Eenrgieanlagen und hier der Zukauf:

Schon fertig – direkt Erträge für die Encavis Aktie

Man erwirbt den bereits ans Netz angeschlossenen dänischen Windpark Svoldrup im Norden Jütlands, dert über eine Erzeugungskapazität von insgesamt 11,5 Megawatt (MW) verfügt. Fünf der insgesamt sechs 126 Meter hohen Winderzeugungsanlagen (WEA) des Typs Siemens 2,3-93 (je 2,3 MW), des bereits 2010 errichteten Windparks, wurden nun von Encavis erworben. Sie sind in einem technisch sehr guten Zustand und produzieren seitdem zuverlässig grünen Strom. Die 6. WEA ist bereits seit 2019 im Besitz von Encavis. Die Stromproduktion des Windparks ist bis Ende 2023 über einen sogenannten Pay-as-Produced (PaP)-Stromabnahmevertrag abgesichert. Für den Zeitraum ab 2024 wird Encavis einen langfristigen Stromabnahmevertrag mit einer neuen Partei schließen.

„Nachdem wir seit mehr als zehn Jahren positive Erfahrungen mit ans Netz angeschlossenen Windenergieanlagen sammeln konnten, freuen wir uns sehr, nun diesen Windpark Svoldrup erwerben zu können,“ begrüßt Dr. Dierk Paskert, CEO der Encavis AG, den ersten Neuerwerb im laufenden Geschäftsjahr.

Windenergieaktien: Bilanzen für 2021 liegen vor. Wie haben sich Encavis PNE Energiekontor Nordex oder ABO Wind geschlagen? Welcher Wert sticht hervor?
Steinhoff Aktie hakt. Auf der Generalversammlung wurden Weichen gestellt, die Lösung der Verschuldungssituation erschweren. Und…
Energiekontor Aktie machte im letzten Jahr viel Freude. Dass das so bleibt, dafür sorgen Nachrichten, wie die von heute. Windparkverkauf.
Aareal Bank Aktie wieder mit Übernahmephantasie. Diesmal scheint die Gruppe um Advent besser vorbereitet nach dem Motto „divide et impera“

2021er Bilanzen waren …

…über den Erwartungen, weil Encavis in 2021 trotz „schlechterer meteorologischer Verhältnisse“ seine Prognoseziele locker (über-)erfüllen konnte. Dazu kommt die positve Bilanzwirkung der Ende letzten Jahres förmlich explodierten Strom-Spotmarktpreise, obwohl Encavis einen Grossteil seiner „Energieproduktion“ zu festen Preisen langfristig „verkauft hat“. Weiterhin fällt natürlich der kröftige Kapazitätsausbau von 435 MW durch neu ans Netz angeschlossene Solar- und Windparks ins Gewicht, so dass Encavis zum 31.12.2021 im Eigenbestand eine Kapazitätvon fast 2,0 Gigawatt errechen konnte. Und nicht zu vergessen – die sprudelnden Erträge des Encavis Asset Management Geschäfts,

Umsatzwachstum, Ergebniszuwachs, Margensteigerungen – Encavis Aktie mit „Lauf“

Wesentlicher Träger des Umsatzwachstums von 40,4 Mio EUR auf 332,7 Mio EUR in 2021 waren erneut die Solarparks mit 36,2 Mio EUR (Spanien) sowie das Asset Management mit 3,4 Mio EUR. Margensteigerungen des EBITDA in Höhe von 256,4 Mio EUR im Solarbereich auf 82% sowie im Windbereich auf 81% führten zu einem Ergebniszuwachs des EBITDA um 31,6 Mio EUR.

„Die nachhaltig hohe Verfügbarkeit unserer Anlagen sowie der konsequente Portfolioausbau haben erneut dazu beigetragen, dass wir unsere prognostizierten Ziele trotz der eher unterdurchschnittlichen meteorologischen Bedingungen in vielen Teilen Europas im vergangenen Geschäftsjahr erreicht haben. Durch unseren Anlagenbestand in 11 verschiedenen Ländern können wir meteorologische Stärken und Schwächen verschiedener Regionen ausgleichen und die unterschiedlichen Marktbedingungen in den verschiedenen Strompreiszonen nutzen,“ unterstrich Dr. Christoph Husmann, CFO der Encavis AG.

Weitere Eckdaten in Kurzform: EBIT plus 13% auf 149,1 Mio EUR / EBIT-Marge von rund 45% / EPS 0,48 EUR (Vorjahr: 0,43 EUR) trotz einer, um rund 6,6 Millionen erhöhten Aktienanzahl im Jahresdurchschnitt 2021 auf rund 144,4 Millionen Aktien. Eigenkapitalquote von aktuell 33,2% gegenüber 26,6% zum Vorjahresultimo profitiert von der als Eigenkapital zu bilanzierenden Neuemission der Hybrid-Wandelanleihe im Nominalwert von 250 Mio EUR Ende November 2021.
Heidelberger Druck Aktie seitwärts – noch? Neuausrichtung Gallus Gruppe auf Zukunftsmärkte und liquiditätswirksames Heben stiller Reserven.
Medios Aktie KAUF. Platow sieht starkes weiteres organisches und anorganisches Wachstum, günstige Bewertung bei steigenden Erträgen
Nel und Plug Power – zwei Wasserstoffwerte, die letzte Woche operativ vorankamen. Doppelschlag plus eins bei den Norwegern und Plugs JV-Partner Fortescue holt sich potentiellen Milliarden-Deal mit e.on.
Allgeier Aktie klarer Kauf. So sieht es der „Aktien Spezialwerte Börsenbrief“, der auf eine beeindruckende Performance seit 2009 zurückblickt

Ausblick positiv – 2022 soll Wachstumskurs unverändert fortgesetzt werden – und wenn dann noch das Wetter mitspielen würde….

Der Vorstand erwartet für das laufende Geschäftsjahr 2022 eine erneute Umsatzsteigerung um 14% auf mehr als 380 Mio EUR. Geplant ist ein operatives Ergebnis (EBITDA) von über 285 Mio EUR sowie ein operatives EBIT von mehr als 166 285 Mio EUR. Daraus würde ein operatives Ergebnis je Aktie (EPS) von 0,51 EUR resultieren, trotz einer erneut erhöhten durchschnittlichen Anzahl ausstehender Aktie von 160,5 Millionen Stück.

Kennziffern Encavis Aktie

Grafik aus der Encavis Unternehmensmeldung, 29.03.2022

… und das Wetter könnte 2022 noch „ein Zückerli obendrauf liefern“

Aktuell belegen die Zahlen des Zentrums für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) und des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW), dass insbesondere die günstigen Wetterverhältnissen am Jahresbeginn dazu beitrugen, dass Erneuerbare Energien im Januar und Februar insgesamt 54 % des Stromverbrauchs in Deutschland deckten.

Im Januar zu 47 % und im Februar sogar zu 62  %. Im März sollten die für diese Jahreszeit überdurchschnittlich vielen Sonnenstunden die „Solarernte“ positiv beeinflussen. „Der hohe Erneuerbaren-Anteil in den ersten Monaten dieses Jahres darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass der Ausbau der Erneuerbaren viel zu langsam verläuft“, sagt Kerstin Andreae, Vorsitzende der BDEW-Hauptgeschäftsführung. Müsste auch positive Auswirkungen auf die „Ernte“ des Encaivs Portfolios zumindest in Deutschland gehabt haben.

Sollte die Ausbaugeschwindigkeit des Encavis Portfolios noch steigen?

Und auch ohne die zu erwartenden Genehmigungserleichterungen und Fördermassnahmen für den Bau von erneuerbare Energieanlagen aufgrund der geänderten politischen Lage (REPowerEU,  Gigawattpakt in NRW, u.a.)baute die  ENCAVIS AG (ISIN: DE0006095003) ihr Portfolio von Wind- und Solaranlagen dieses Jahr kräftig weiter aus. Im Einklang mit der „FAST Forward 2025“-Strategie meldete Encavis vor einigen Tagen im ersten Quartal 2022 eine Erzeugungskapazität von insgesamt 120 Megawatt (MWp) an Erneuerbarer Energie an das Stromnetz angeschlossen zu haben. Ein Marathonlauf, kein Sprint. Und Encavis hat noch ein zweites Standbein – die Encavis Asset Management AG, die Spezialfonds für „erneuerbare Energien“ betreut.

Ausbautempo soll zumindest beibehalten werden – Encavis Aktie erst am Start?

„Wir werden unser Portfolio gemäß unserer Wachstumsstrategie >>Fast Forward 2025 international ausbauen und unsere operative Effizienz und Performance noch verbessern, um auch zukünftig einen Rekordbeitrag an CO2-Einsparungen zur Klimabilanz durch Encavis zu ermöglichen“, betonte Dr. Dierk Paskert, CEO der Encavis AG, die nachhaltigen Wachstumsambitionen des Konzerns, kämpferisch bei Vorlage der Stromproduktionskennziffern im Januar.

Und der Encavis-Konzern erhöhte 2021 seine Erzeugungskapazitäten um insgesamt 848 MW, die ans Stromnetz angeschlossen wurden. Davon 435 MW durch die Encavis AG und 413 MW durch die Encavis Asset Management AG. Daher scheint kurzfristig die Kapitalsituation der Encavis-Gruppe ausreichend, die nächsten Ausbauschritte des Portfolios zu stemmen. Und die Kurserholung der Encavis Aktie stärkt natürlich dauerhaft die Refinanzierungskraft der Aktie. Und  vermindert so potentielle Verwässerungseffekte für bereits investierte Anleger. Aber bis zu den Kursen aus Januar 2021 von über 25 EUR ist natürlich noch Luft.

Encavis Aktie Wachstums beeindruckt
Grafik aus der Unternehmensmeldung der Encavis AG vom 27.01.2022

Powered by GOYAX.de

 

 

Energiekontor Aktie „Kursrakete“ unter den Windenergieaktien. 34 MW-Projektverkauf in Schottland setzt die Story fort.
flatexDEGIRO Wallstreetonline mwb Sino – Bilanzen 2021, Prognosen gegenübergestellt. Eine Branche, aber…

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post