AURELIUS Aktie mit Exit. AKAD verkauft. Sollte einen kräftigen Gewinn bringen.

Post Views : 839

AURELIUS Aktie Exit.
Aurelius Aktie liefert einen Exit, der wahrscheinlich einen zweistelligen Mio EUR Betrag Gewinn bringen sollte – und was macht die Aktie? Sie handelt im Minus bei 26,60 EUR (10:30 Uhr). Um so bemerkenswerter, da heute ein Verkauf zu „mehr als 45 Mio EUR“ gemeldet wurde für eine Beteiligung, die bei der letzten NAV-Berechnung am 30.09.2021 mit 25 Mio EUR bewertet wurde.  Müsste eigentlich doppelt positiv wirken: Erstens, weil durch diese Transaktion die NAV-Werte generell als konservativ erscheinen und zweitens, weil es so „mindestens 20 Mio EUR“ mehr gibt, als erwartet.

Also ein Kurs von 26,60 EUR. Was immer noch ein gutes Stück unter dem NAV wäre, wie es der Platow Brief in seiner letzten Kaufempfehlung feststellte.  Neben günstigen „Einkäufen“ mit einem einstelligen Millionenbetrag insgesamt 80 Mio EUR Umsatz zu kaufen, wie es zuletzt AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA (ISIN: DE000A0JK2A8 ) meldete, dazu in diesem Jahr ein grösserer Zukauf gemeinsam mit dem Aurelius Fonds,  macht man heute KASSE:

Aurelius Aktie: Verkauf der Fernhochschule AKAD University an Galileo Global Education

für einen Verkaufspreis von über 45 Mio EUR. Die Aurelius hatte AKAD im April 2014 von der Franz Cornelsen Bildungsgruppe übernommen und seither  neu aufgestellt. Auf Basis eines neu entwickelten Plattform- und Modularisierungskonzeptes wurden seit dem „Stabwechsel“ 63 Studienangebote neu eingeführt. Insgesamt konnte die Zahl der Neustudierenden seit der Übernahme um durchschnittlich mehr als 20 Prozent pro Jahr gesteigert werden.

„Die AKAD steht heute nach Neuausrichtung und konsequenter digitaler Transformation durch unsere operativen Experten sehr gut da. Durch den Verkauf ist AKAD nun Teil einer internationalen Gruppe mit den entsprechenden Wachstumschancen – für alle Seiten ein toller Erfolg“, kommentiert Matthias Täubl, CEO der AURELIUS Equity Opportunities. „Wir arbeiten an weiteren Transaktionen und ich erwarte in diesem Jahr eine Reihe weiterer Exits.“

„Die AKAD ist nach der Studienkreis-Gruppe nicht nur unser zweites erfolgreich abgeschlossenes Investment im Bildungssektor, sondern auch ein wunderbares Beispiel für unsere Kompetenz bei Wachstumsunternehmen und Digitalisierung“, so ergänzt  Florian Muth, Partner bei AURELIUS.

Plug Power könnte das sich aufbauende positive Momentum für H2-Werte Morgen beschleunigen. Oder abwürgen. Alles hängt an Andy Marsh und den Zahlen.
Mutares Aktie reagiert kaum auf den Exit bei der Ex-ÖBB-Tochter BEXity, die in Rekordzeit neu und profitable aufgestellt worden ist.
va-Q-tec Aktie stand für 44 % Umsatzwachstum in 2021 und in 2022 soll sich das Wachstum weiter fortsetzen.
Rheinmetall, Hensoldt, Airbus, ThyssenKrupp – Konzerne wesentlichem Defenseanteil. Scholz kündigt 100 Mrd EUR plus jährlich über 2% BIP an.

AKAD kommt dahin, wo es perfekt passt – was der Aurelius wahrscheinlich auch den „guten Preis“ bescherte

AKAD, Deutschlands älteste staatlich anerkannte private Fernhochschule mit Hauptsitz in Stuttgart, ist auf das zeit- und ortsunabhängige Fernstudium neben dem Beruf spezialisiert und bietet 78 Studienangebote mit Bachelor-, Master- und MBA-Abschlüssen und mehr als 100 Weiterbildungsmöglichkeiten an. Mit über 60 Jahren Erfahrung und mehr als 67.000 erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen kommen bei AKAD Berufstätige flexibel, individuell und effizient zum Abschluss – der Studienbeginn ist jederzeit möglich. Aktuell sind an der AKAD University rund 12.000 Erwachsene eingeschrieben, die überwiegend neben dem Beruf ihr Studium absolvieren. Und der Käufer – Galileo Global Education – ist die größte private Hochschulgruppe in Europa mit rund 170.000 Studierenden in 14 Ländern. PASST – sollte Synergien „bringen“, die entsprechend auch die Zahlungsbereitschaft wahrscheinlich erhöht haben.

Aixtron Aktie gefällt dem Platow Brief. Kaufen, weil steigender Umsatz, steigende Marge. EBIT Verdreifachung überzeugen. Wachstumswert.
BayWa Aktie ist ein defensives Investment mit „Nachhaltigkeitsphantasie“. Und die Wachstumswerte, die in 2021 erreicht wurden, können gefallen.
Steinhoff Aktie ohne Schadensersatzforderungen. Q1-Zahlen zeigen, wie weit es noch „hochgehen“ könnte, wenn die Verschuldung…
Aktientipps Microcaps? Teil1: Kann man bei Microcaps wie der tokentus wirklich von Aktientipps reden? Teil 1 einer Reihe über Aktien, die unter jedem Radar „schwimmen“.

Zuletzt gab es bei HanseYachts klare Signale einer Belebung – steigert auf jeden Fall die Verkaufschancen im Laufe des Jahres

Aurelius ist seit 10 Jahren an der HanseYachts AG (ISIN: DE000A0KF6M8) beteiligt. Vor 8 Jahren schloss man die Restrukturierungsphase bei Hanseyachts ab und unterstützte weiteres Wachstum bei der Beteiligung. Ohne Corona wäre wahrscheinlich schon längst das Kapitel Hanseyachts für Aurelius beendet: Von 2011/12 stieg der Umsatz mehr oder weniger kontinuierlich bis zum Geschäftsjahr 2018/19 von 73,3 Mio EUR auf 152 Mio EUR. Dann, im „erntefähigen Stadium“ im Aurelius-Portfolio angesiedelt, kam Corona mit extremen Produktionseinschränkungen für den „Bootsbauer“. Aufgrund von Lieferkettenproblemen und Personalausfällen wegen Quarantäne oder Coronaerkrankungen fiel der Umsatz in2019/20 auf 128,4 Mio EUR respektive in 2020/21 auf 120,7 Mio EUR – TROTZ ÜBERVOLLER AUFTRAGSBÜCHER.

Aurelius kaufen – Platow Brief sieht hohen Cashbestand, geringe Zinssensitivität, Handel rund 30 % unter NAV, …

Und genau diese vollen Auftragsbücher sollten auch für die Aurelius Exitperspektiven positiv wirken

Auf dem HIT (Hamburger Investoren Tag) der Montega AG erläuterte letzte Woc he der CEO der Hanseyachts AG, Dr. Jens Gerhardt, die Perspektiven des Unternehmens nach Beendigung der Corona-Einschränkungen und Lösung der Lieferkettenprobleme. Denn seit Beginn der Pandemie konnte die Hanseyachts eine förmliche Explosion im Auftragsbuch verzeichnen. Aktuell ist die Produktion von 2 Jahren „ausverkauft“ – das Orderbuch beträgt annähernd 250 Mio EUR zum 31.12.2021. Dazu beigetragen hat ein rekordmässiger Auftragseingang im Q1 des Geschäftsjahres 2021/22 von fast 102 Mio EUR – plus 64% gegenüber Vorjahresquartal. Und das zu Preisen, die in der Pandemie um 25-30 % erhöht werden konnten. Preiserhöhungen einerseits wegen Kostensteigerungen, aber insbesondere auch, um die Auftragsflut zu begrenzen. DER VOLLSTÄNDIGE BEITRAG HIER.

SNP, SLM, Limes Schloskliniken – Lukas Spang beantwortet Leserfragen zu seinen Favoriten 2022. NACHGEFRAGT.
Media and Games Invest – CEO und Hauptaktionär im Gespräch. Strategie, Wachstum, Schweden – viel Bewegung.

Die Aurelius Aktie ist mehr als nur kurzfristige News – dahinter steht eine klare Strategie

Zuletzt gab es eine KLARE KAUFEMPFEHLUNG DURCH DEN PLATOW BRIEF FÜR DIE AURELIUS AKTIE. Und wer die besser verstehen will, sollte unser Doppelinterview mit AURELIUS-CEO Matthias Täubl lesen. Unter anderem über die Weiterentwicklung des Geschäftsmodells, größere Deals, Chancen durch die Corona-Krise und spannende Exit-Perspektiven.
Wir hatten das Interview in zwei Teile „zerlegt“. Im ersten Teil ging es um Struktur, Q3-Zahlen, den Office-Depot-Exit. Und warum man mit dem McKesson-Erwerb ganz neue Dimensionen stemmen konnte und wieso das lukrativ sein könnte. Dazu ein erster Blick auf potentielle Exitkandidaten. Und dann geht weiter mit Teil 2 unseres Interviews mit CEO M. Täubl: Aussagekraft und Berechnung des NAV, Transparenz , HanseYachts und Investitionen. SPANNEND. Wenn Sie solche Interviews zukünftig nicht verpassen wollen, melden Sie sich bei unserem Newsletter an.

Aktuell (01.03.2022 / 10:52 Uhr) notieren die AURELIUS Aktie im Xetra-Handel bei 26,54 EUR (-0,52 EUR / -1,98 %).

Aurelius Aktie Chart.
Chart: AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA | Powered by GOYAX.de
Lloyd Fonds AG hat Beteiligung an FinTech growney umgesetzt
Rheinmetall „für 42 Mrd EUR liefern“ – innerhalb von 24 Monaten bei Jahresumsatz 2020 „Defense“ von rund 3,7 Mrd EUR

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten SMALL CAPS

Anzeige

Related Post