VARTA Aktie für den Platow Brief eine klare Sache – „Keine Eile“, aber…

Post Views : 561

VARTA Aktie - ABWARTEN

VARTA Aktie – Liebling der deutschen Privatanleger – fällt in den letzten Wochen von Tief zu Tief. Viele der Phantasien die vor knapp einem Jahr noch den Kurs der VARTA Aktie  in Regionen über 140,00 EUR brachten, scheinen verstummt, zumindest „zeitlich nach hinten geschoben“. Seinerzeit konnte der Kurs der VARTA Aktie ungeahnte Höhen erreichen – auch wegen Rückenwind aus kräftigen Eindeckungen von Shortsellern, die auf dem falschen Fuss erwischt worden waren . Der Platow Brief betrachtet aktuell die Entwicklung der Varta AG (ISIN: DE000A0TGJ55).  Interessante Einschätzung eines möglicherweise nur kurzfristig „in Ungnade“ gefallenen Börsenhighflyers. Der Platow Brief sieht Chancen in der E-Mobilität, aber gleichzeitig keine Eile bei eienr eventuellen Positionierung in der Aktie. Warum? Lesen.

Varta – Keine Eile

Es ist paradox: Einerseits sind Mikrobatterien und Energiespeichersysteme gefragter denn je, andererseits rutscht die Varta-Aktie von einem Jahrestief zum nächsten. Der Batteriehersteller kämpft aktuell mit Projektverzögerungen und steigenden Kosten, zudem führten verschlechterte Konjunkturaussichten am 30.7. zu einer Prognosesenkung für das laufende Jahr.

UND GEFALLEN IHNEN DIE KLAREN AUSSAGEN UNSERES GASTBEITRAGES AUS DEM AKTUELLEN  PLATOW BRIEF? Wir werden Ihnen in den nächsten Wochen jeweils eine Leseprobe aus der aktuellen Ausgabe präsentieren und wenn es ihnen gefällt:

„VARTA Aktie ABWARTEN“ reicht Ihnen nicht – Jetzt “4 Wochen gratis lesen und danach 30% sparen”

Zwar erwartet der MDAX-Konzern ein stärkeres 2. Hj. im Vergleich zu den ersten sechs Monaten, u. a. dank eines erfahrungsgemäß starken Q4 im Bereich Haushaltsbatterien. Der Umsatz im 1. Hj. fiel jedoch stärker als erwartet um 5% auf 376 Mio. (Vj.: 398 Mio.) Euro. Grund waren Lockdowns in China und Lieferprobleme, die zu Produktionsausfällen bei einigen Kunden führten, während steigende Kosten für Rohstoffe und Energie das ber. EBITDA um 39% auf 68,9 Mio. Euro einbrechen ließen. Für das Gj. 2022 rechnet der Vorstand mit einem Umsatz von 880 Mio. bis 920 Mio. (zuvor: 950 Mio. bis 1 Mrd.) Euro, im Bereich des 2021er-Niveaus (903 Mio. Euro).

Sorgen macht der erwartete Margenrückgang beim ber. EBITDA um 770 bps auf ca. 23,6%, was auf eine schwindende Preismacht hindeutet. Zudem stehen hohe Investitionen beim Thema Hochleistungsbatterie für die Autobranche an. Auch wenn der Bereich langfristig Fantasie liefert, die Aktie (63,10 Euro; DE000A0TGJ55) ist mit einem KGV von 32 teuer, v. a. im Vergleich zu einem erwarteten Gewinnwachstum von rund 10% im Jahr 2023.

Bei Varta herrscht keine Eile. Wir bleiben weiter an der Seitenlinie. 
VARTA Aktie  Chart – Powered by GOYAX.de
Verbio Varta Chartbilder im Vergleich
Zum Gastbeitrag: Die Inhalte dienen ausschließlich der Information und stellen weder eine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar noch sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Dieser Bericht ist keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren. Für Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen sowie für Vermögensschäden wird keine Haftung übernommen.

Aktuell im nwm:

Plug Power bestätigt mit den aktuellen Meldungen seinen Anspruch: Südkoreanischer E-Commerce Riese setzt auf H2, Lhyfe erteilt 50 MW-Auftrag
AURELIUS Aktie handelt weit unter NAV. CEO Täubl sieht „Luft“ im Portfolio, wie er auf der Herbstkonferenz vorstellte. Überzeugend?
Wochenrückblick KW 36 – War’s das mit Bärenmarkt? Aurelius, NanoRepro, Mutares, ThyssenKrupp, paragon, 3U Holding u.a. mit News
INTERVIEW: Smartbroker Holding (ex. Wallstreet.online) – der neue – alte – CEO André Kolbinger sagt, wie es weitergeht. Was sich ändert.
Mutares Aktie auf Kurs? Erntefähige Beteiligungen gibts. Halbjahreszahlen „passten“. Aktuell Zukauf Nummer 9. Und der Kurs? Naja…
creditshelf trotz sinkender Kreditvermittlungsvolumina profitabel. Fehlende Refinanzierungsmöglichkeiten hemmen, Wenn…
Gastbeitrag: „Schläferaktien“ identifiziert von „Aktien Spezialwerte“: 3U Holding -Aktie hat in den letzten zwei Wochen +55,3% zugelegt. Und die nächsten sind…
Energiekontor Aktie im SDAX – dazu ein Projektverkauf. Eigentlich eine gute Woche. Aber die „Übergewinndiskussion“? Standpunkt.
NanoRepro Aktie optisch sehr günstig. Und wenn die Umsätze mit „Fibersense“ ab 2024 so laufen sollten, wie erhofft, dann ist sie es auch.
paragon Aktie – 2. Chance durch Laufzeitverlängerung EUR-Anleihe. Auf dem Capital Markets Day zeigte sich CEO Friers optimistisch.“für den Rest“.
EXCLUSIVINTERVIEW: Plug Power – Wasserstoff-Schwergewicht. Im Exclusivinterview CEO Andy Marsh über Plug Powers Gegenwart und seine Ziele für die Zukunft. Und Plug Power CEO Andy Marsh talks about „green hydrogen“ and the role Plug can play… ENGLISH VERSION
NanoRepro paragon Limes Schlosskliniken – dreimal Capital Markets Day – dreimal zweiten Blick wert!
ThyssenKrupp: Über 2 Mrd EUR für grünen Stahl aus Duisburg. Zukunft ja – und diesen Winter? Und nucera?

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten MDAX

Anzeige

Related Post