TecDAX | Qiagen Aktie hot. Unerwarteter Boom bei Covid-Tests. Plus volle Produktpipeline

Post Views : 171

Öfters hat die Qiagen (ISIN: NL0012169213) seit dem Scheitern des Übernahmeangebots von Thermo Fischer und der damit verbundenen „Strafzahlung“ von rund 100 Mio. EUR gute Gründe geliefert, warum die aktionäre von einer selbständigen Qiagen mehr haben. Dann Prognoserückzieher – total überraschend.

Obwohl die Halbjahreszahlen besser als prognostiziert mit 39 % Anstieg auf 1,135 Mrd USD Umsatz ausfielen, reduzierte man gleichzeitig die Prognose für das Geschäftsjahr 2021. Grund waren die im Q2 um 17 % gefallenen Produktumsätze, die Corona-gebunden waren, während die nicht-corona-abhängigen Umsätze um 37% im Halbjahr stiegen.

Jetzt teilt der CEO im nebnesatz mit:  Absatzrückgang für Testkits/Testverfahren für Covid 19 wohl nur temporär

Während es am 12.07. noch aus den Niederlanden hieß: „Die Umsatzeinbußen für COVID-19 Produktgruppen betrafen alle Regionen und Produktkategorien, da die Impfkampagnen gegen COVID-19 zu einer geringeren Testnachfrage führten.“ scheint sich das nun erledigt zu haben. Denn der CEO Thierry Bernhard wird heute von bloomberg in dem heutigen Artikel: „Covid Test Maker Qiagen Wants to Know Staff’s Vaccine Status“ von Naomi Kresge folgendermassen zitiert: „Bernard said Qiagen is seeing demand for tests rise again. Across the industry as a whole, companies are now shipping close to 1 million Covid PCR tests a day in the U.S., he said — still less than the 1.5 million-test peak in mid-January, but more than double the level of shipments in mid-June. Demand is also spiking in Israel, France, Italy and Spain, he said, predicting a rise in Germany, Austria and Switzerland as schools return to session. „

Neue Reihe: „Defensive Aktien“ – TEIL 1: DEFAMA, Deutsche Konsum REIT und Noratis. Drei Immobilienwerte die auch bei Börsenturbulenzen Kurs halten sollten.

Aurelius Aktie könnte im zweiten Halbjahr interessant werden: Office Depot-Exit, Neuerwerbungen, Transparenzintitiative und der ewige Exitkandidat HanseYachts…

Zahlen zum Halbjahr bestätigen den Wachstumskurs der wallstreet;:online Gruppe. Wobei die Aktionäre wohl noch mehr erwartet haben.

Zur Erinnerung die Prognose VOR dem offensichtlichen Zwischennachfragetief – und der Status aktuell

„QIAGEN hat seine Prognose für das Wachstum des Konzernumsatzes (CER) für das Gesamtjahr 2021 auf mindestens 12% (vorherige Prognose: ca. 18-20% CER) und für den bereinigten verwässerten Gewinn je Aktie auf mindestens $2,42 CER angepasst (vorherige Prognose: $2,42-2,46 CER. Basierend auf den Wechselkursen vom 30. Juni 2021 wird weiterhin erwartet, dass die Wechselkursschwankungen gegenüber dem US-Dollar im Gesamtjahr 2021 einen positiven Effekt von ca. zwei bis drei Prozentpunkten auf das Konzernumsatzwachstum zu tatsächlichen Wechselkursen haben werden. Es wird weiterhin ein positiver Effekt von $0,02-0,03 je Aktie auf den bereinigten Gewinn je Aktie erwartet.

– heisst es jetzt also wieder Kommando zurück und Erhöhung der Prognose wieder auf 18-20%? –

Für das dritte Quartal 2021 erwartet QIAGEN einen etwa gleichbleibenden Konzernumsatz (CER) wie Q3 2020 von etwa $483,8 Millionen und bereinigten Gewinn je Aktie von ca. $0,52-0,53 CER im Vergleich zu $0,58 im Vorjahresquartal. Basierend auf den Wechselkursen vom 30. Juni 2021 wird erwartet, dass die Wechselkursschwankungen gegenüber dem US-Dollar im dritten Quartal 2021 einen positiven Effekt von ca. 1-2 Prozentpunkten auf das Konzernumsatzwachstum Q3 2021 zu tatsächlichen Wechselkursen haben werden. Bei dem bereinigten verwässerten Gewinn je Aktie wird ein positiver Effekt von bis zu $0,01 je Aktie erwartet.“ (Unternehemensmeldung Qiagen, 12.07.2021)

SFC Energy AG wächst kräftig, erhält Rückenwind durch Analystenstimmen und könnte mit Nel zukünftig noch stärker werden.
28 % Umsatzanteil Covid-19-verbundener Produkte

Wie wichtig die Sonderfaktoren der Covid-19 Testprodukte für das Unternehmen sind, zeigt der Umsatzanteil dieser Produkte von rund 28% im ersten Halbjahr. Und wenn hier jetzt wieder die Umsatzzahlen ansteigen, müsste eigentlich die Prognose wieder nach oben gehen. Offensichtlich war das Nachfragetief in den Sommermonaten geprägt durch die „Alles vorbei mit der Pandemie“-Stimmung, die ja auch in Deutschland zu gähnend leeren Teststationen führte. Dieselben Stationen vor denen sich jetzt wiede rlange Schlangen bilden bei steigenden Inzidenzen und dem 3-G-Prinzip: Genesen, Geimpft oder Getestet.

paragon mit starkem Kerngeschäft. Umsatz plus 51,3 %. Marge 14,8 %. Digitales wächst überproportional, E-Mobility gestartet. Und Voltabox…

Dermapharm Holding im Plan. EBITDA wie angekündigt plus knapp 50 %. BioNTech Kooperation und Vitaminpräparate laufen rund.

Voltabox macht sich schlanker.  Alles für den neuen Hauptaktionär.

CTS EVENTIM AG geht gestärkt in die erwartete Erholungsphase der Branche. Zahlen entwickeln sich in die richtige Richtung.

Und auch die anderen Produkte verzeichnen eine kräftige Nachfragesteigerung dieses Jahr

Passend dazu meldete Qiagen gestern einen wichtigen Milestone. Über drei Milliarden biologische Proben mit Qiagen Verbrauchsmaterialien verarbeitet! Unterstreicht die führende Rolle des Unternehmens bei der Gewinnung wertvoller Erkenntnisse für Molekularlabors in der Forschung, bei der Bekämpfung von Krankheiten und in der Forensik.

„Das Überschreiten der Drei-Milliarden-Schwelle ist ein klarer Beleg für die Führungsposition, die QIAGEN sich in der molekularen Diagnostik erarbeitet hat“, betonte Gestern  Thierry Bernard, CEO von QIAGEN. „Die Probenextraktions-Kits von QIAGEN finden sich weltweit in praktischen allen Arten wissenschaftlicher, pharmazeutischer, forensischer und klinischer Labore. Sie sind entscheidend, um wissenschaftliche Entdeckungen voranzubringen und Krankheiten zu identifizieren sowie für zahllose weitere Anwendungen, die Verbesserungen der Lebensqualität ermöglichen. Wir arbeiten kontinuierlich daran, die Verarbeitung immer komplexerer Probentypen zu erleichtern. Dies wird unseren Marktwert auch in Zukunft erhöhen.“

Und Qiagen verspricht viel

QIAGEN entwickle derzeit eine Vielzahl neuer Produkte. Dazu würden auch Kits für die hochinnovative Flüssigbiopsie gehören. Bei der Körperflüssigkeiten wie Blut, Speichel oder Urin die Entnahme von Gewebeproben im Rahmen einer klassischen Biopsie überflüssig machen sollen. Und für die zukunftsträchtige Mikrobiomforschung, bei der die Zusammensetzung von Mikrobengemeinschaften und deren Auswirkungen auf den Ausbruch, das Voranschreiten und den Behandlungserfolg in einem breiten Erkrankungsspektrum erforscht werde. Zudem arbeite das Unternehmen an der Einführung der Produktlinie EZ2 Connect, die auf die Anwendung in der Forschung, der Forensik und der molekularen Diagnostik abziele, sowie an weiteren neuen Instrumenten, mit denen die Automatisierung in der Probenvorbereitung weiter vorangetrieben werden soll.

Aktuell (24.08.2021 / 13:39 Uhr) notieren die Aktien der Qiagen AG im XETRA-Handel unverändert bei 45,92 EUR.

Qiagen NV | Powered by GOYAX.de

Freiverkehr | Lang & Schwarz: Schatten der Vergangenheit kosten aktuell 35,4 % Marketcap
Prime Standard | Katek steigert Umsatz um fast 50 %. Spannende Aktie für die Platow Briefe.

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post

Menü