TecDAX | Evotec: Man baut und hat heute schon damit Geld eingenommen

Post Views : 70

tecdax news nebenwerte magazin14.01.2020 – Die Evotec SE (ISIN: DE0005664809) teilte heute mit, „dass ihre in Seattle ansässige Konzerntochter Just – Evotec Biologics mit dem Bau einer Anlage für die Herstellung von Biologika für die späte klinische Entwicklung und kommerzielle Produktion in Redmond, Washington, USA begonnen hat. Die innovative biopharmazeutische cGMP-Produktionsanlage setzt die J.POD(R)-Technologie von Just – Evotec Biologics mit kleinen, verdichteten Bioprozessverfahren in autonomen Reinräumen ein. Die Anlage und die Herstellungsprozesse wurden für eine hohe Effizienz und Flexibilität optimiert. Das verringert die Größe der Anlage, ihren ökologischen Fußabdruck, sowie die Bauzeit und senkt damit auch die mit der Biologika-Produktion verbundenen Kosten. Zudem werden spezialisierte Qualitätskontrollen und Labore für die Entwicklung von Prozessen für klinische und kommerzielle Produkte in die Anlage integriert.“ {loadmodule mod_custom,Nebenwerte – Anzeige in Artikel (Google-300-250)}

Dr. Craig Johnstone, Chief Operating Officer von Evotec,
kommentierte: „Wir sind sehr froh, so kurz nach der Akquisition von Just – Evotec Biologics mit dem Bau der allerersten J.POD(R)-Anlage in Nordamerika zu beginnen. Durch die platzsparende und kosteneffiziente modulare Bauweise wird J.POD(R) zur bevorzugten Technologie für Pharma- und Biotech-Kunden, die cGMP-konforme Anlagen zur ertragreichen und flexibel skalierbaren Herstellung von Biologika benötigen. Damit ist J.POD(R) zudem bereit für die Zukunft der personalisierten Medizin, in der kleinere Chargen spezialisierter Biologika benötigt werden.“{loadmodule mod_custom,Nebenwerte – Anzeige in Artikel (Wasserstoff)}

Dr. James Thomas, EVP, Global Head Biotherapeutics, President US Operations, kommentierte: „Wir freuen uns über diese Möglichkeit, unsere Kompetenzen auszuweiten und den J.POD(R)-Ansatz in der späten klinischen Entwicklung und der kommerziellen Produktion von Biologika anzuwenden. Das bildet die Grundlage für eine schnellere Wirkstoffentwicklung und einen verbesserten Zugang zu Biologika für weitere Patientengruppen. Die flexible J.POD(R)-Anlage wird in der Lage sein, Wirkstoffmengen von wenigen Kilogramm bis zu mehreren Tonnen effizient herzustellen. Statt die Kapazität einmalig auf den großen Maßstab zu skalieren, können wir sie je nach Bedarf modular anpassen. Dieser Ansatz verringert sowohl das finanzielle als auch das operative Risiko, weil die gleiche Produktionseinheit für die klinische wie auch die kommerzielle Herstellung verwendet wird.“

Die bestehende Einrichtung von Just – Evotec Biologics in Seattle, zu der Entwicklungslabore und die Herstellungsanlage für frühphasige Wirkstoffe gehören, wird als wichtiger Teil der Just – Evotec Biologics J.DESIGN-Plattform weiter betrieben.

DIE aktuelle Analyse zu Evotec. Wie geht es weiter? Ungebremst auf neue Hochs oder doch wieder ein Rückschlag?

Mit dem Bau des neuen Standorts im Redmond Ridge Business Park wurde kürzlich begonnen, mit der Fertigstellung wird Ende 2020 gerechnet. Der Betrieb soll im ersten Quartal 2021 aufgenommen werden, etwa 19 Monate nach dem ersten Spatenstich. Die gut 12.000 m² große Einrichtung wird Systeme für die Produktion im verdichteten Fed-Batch- oder im Continuous-Processing-Verfahren für Mengen bis zu 1.000 L enthalten, mit denen mehrere Tonnen Arzneimittelwirkstoffe hergestellt werden können. Ebenso verfügt sie über Labore zur Qualitätssicherung und Prozessentwicklung, ein Warenlager, und gemeinsame Büro- und Veranstaltungsräume für etwa 200 Beschäftigte bei voller Auslastung.

{loadmodule mod_custom,Nebenwerte – Anzeige in Artikel (Produkt)}

UND Heute gab es auch direkt den ersten Kunden

Merck-Einheit zahlt sofort 15 Mio. USD. und hoffnungsfrohe: „kurzfristige Meilensteinzahlungen nach Fertigstellung der J.POD(R)-Anlage sowie eine breite Zusammenarbeit auf der Grundlage der reservierten Kapazitäten vereinbart.“ Und die Anlage, die von der in Seattle ansässigen Konzerntochter Just – Evotec Biologics, Inc. gerade gebaut wird, soll von MSD, ein Markenname von Merck & Co., Inc., Kenilworth, NJ, USA, mitgenutzt werden. Die Evotec-Merck-Kooperation soll auf die Entwicklung innovativer Technologien für die Produktion hochwertiger Biologika ausgeweitet werden.. FORTSETZUNG {loadmodule mod_custom,Nebenwerte – Anzeige in Artikel (Google-300-250)}

Vergessen? Wir erwähnten bereits Just – Perspektivkauf der Evotec, Lieblingskind des Vorstands…

Vom Kauf seinerzeit bis heute erfüllt Just Evotec Biologics Inc. – wie sie jetzt heisst – die hochgesteckten Erwartungen.Kooperation mit Biocon war das letzte Highlight der noch jungen Tochter und jetzt das – ist ja fast ein eigenständiges Investment- und Innovationsträger. Allein ein Grund für Evotecs Erholungskurs! Heute reden wir konkret von dem 15 Mio-Deal, der nach seiner Formuierung vielleicht sogar an die Deals der letzten Woche heranreichen könnte, mal schauen:

DIE aktuelle Analyse zu Evotec. Wie geht es weiter? Ungebremst auf neue Hochs oder doch wieder ein Rückschlag?

Aktuell (14.01.2020 / 11:18 Uhr) handelt die Evotec  Aktie im XETRA-Handel bei 23,55 EUR zur Eröffnung.
 


Chart: Evotec SE | Powered by GOYAX.de
{loadmodule mod_custom,Nebenwerte – Anzeige in Artikel (Google)}



Prime Standard | SFC Energy sieht Projekte mit hohem Potenzial
Prime Standard | Manz vereinbart strategische Kooperation in China

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post