Smartbroker – wichtige Kennziffern auf Monatsbasis steigern Transparenz.

Post Views : 336

Teil des neuen Angebots von SMARTBROKER+ ist unter anderem ein Bereich, in dem sich Anlegerinnen und Anleger inspirieren lassen und beliebte Aktien in eine Watchlist aufnehmen können.

Smartbroker Holding passt ihr Berichtswesen an veränderte Geschäftsstruktur mit zwei ergänzenden Standbeinen an: Ab sofort will man auf Monatsbasis den Kapitalmarkt über operative Kennziffern informieren. Erhöht natürlich den Druck auf die beiden Einheiten auch kurzfristig zu liefern. Natürlich sind die gewählten Kennziffern für beide Standbeine extrem von der Stimmung und den Kursverläufen an der Börse abhängig, aber trotzdem kann so der Grad der angestrebten Wachstumsraten, insbesondere beim Smartbroker, gut einegschätzt werden. Dass auch im Vergleich zum Wettbewerb.

Kundenzahl Smartbroker, AuM, Clickraten – Smartbroker wird transparenter.

Folgende Angaben sollen künftig regelmäßig bis zur Mitte des Folgemonats auf der Webseite der Smartbroker Holding AG präsentiertwerden. Dazu will man bei Bedarf, also wohl wesentlichen Abweichungen, diese Zahlen durch ein „kurzes Reporting der Geschäftsführung“ ergänzen. Den Anfang macht man mit dem Monat Januar.

Geschäftsbereich Transaktion – Januar 2024
  • Kundenzahl: 175.000 (aktive, Leerdepots werden aussagegemäss nicht mitgezählt)
  • Verwaltetes Kundenvermögen („Assets under Custody“): 8,9 Mrd EUR.
  • Durchschnittliches verwaltetes Vermögen je Kunde: EUR 51.000
  • Anzahl Order: 0,36 Mio.
  • Durchschnittliche Anzahl Order je Kunde, annualisiert: 25
Geschäftsbereich Media – Januar 2024
  • Seitenaufrufe („Page Impressions“): 227 Mio.
  • Individuelle Nutzer („Unique Users“): 3,8 Mio.

Spannend wird jetzt die Entwicklung der Kennziffern zu verfolgen, insbesondere im Bereich Transaktion der zukünftigen Cash Cow des Konzerns, wenn es denn so läuft, wie geplant.

MorphoSys Übernahmeangebot zu 68,00 EUR. Kursgewinne von gut 50% an einem Tag bei einer relativ stark geshorteten Aktie. Shortsqueeze? Novartis will, heute sollten letzte Eindeckungen folgen. 
ABO Wind Aktie gelöst von den Tiefs bei 40,00 EUR – Ausschreibungserfolge bei Solarparks lassen Aktie gestern über 5% steigen. Auf Dauer?
SFC Energy’s operative Entwicklung bleibt on-track. Mehr sogar – „Übererfüllung“ der 2023er Prognose. Rückenwind für die Aktie?
Zur Erinnerung, was bei Smartbroker Holding alles dazugehört.

Beim sogenannten Geschäftsbereich Transaktion wird von den Marken SMARTBROKER+ und Smartbroker 1.0. sowie vom Bereich Vermittlung (FondsDISCOUNT.de und die Brokerage-Kunden der ehemaligen Volkswagen Bank) gesprochen. In den Bereich Media fallen die vier Finanzportale wallstreet-online.de, finanznachrichten.de, ariva.de und boersennews.de sowie die Vermarktung weiterer mit diesen Marken in Zusammenhang stehenden digitalen Medienangeboten sowie Börsenbriefe und Magazine.

CLIQ Digital Aktie seit den vorläufigen Zahlen 2023 unter Druck – Gegensteuern? F.A.Z. Abonnenten sollen bei Cliq.de helfen.
Nel Plug Power ITM Power thyssenKrupp nucera – eigentlich schon totgesagt an der Börse. Immer wieder neue Tiefs getestet in den letzten Monaten. Aber irgendwas scheint sich zu ändern. Vielleicht hat die Börse Wasserstoff als Anlagethema zu früh abgeschrieben?
Siltronic Aktie steht für zyklisches Geschäft. Platow Brief schaut hinter die Zahlen, wagt den Blick in die Zukunft und kommt zu einer klaren Meinung. KAUFEN.
creditshelf Schutzschirmverfahren! Obotrtia hat Zahlgutsverpflichtungen nicht eingehalten. Erinnert an Deutsche Konsum REIT. Folgen?
Smartbroker Holding AG (ISIN: DE000A2GS609) im Blick. Im Dezember 2022 ging es in unserem letzten Interview mit André Kolbinger, CEO, Gründer und Hauptaktionär der Smartbrtoker Holding AG, ehemals wallstreet:online AG, darum, wie er mit dem seinerzeit „brandneuen“ Kooperationspartner Baader Bank den „attraktivsten Broker Deutschlands“ schaffen will. Seitdem ist man einige Schritte weiter – Anlass für ein Gespräch zum Stand Ende Oktober. Und dann noch ein Nachtrag im November mit konkreten Zahlen zum Umzug der Smartbrokerkunden von DAB BNP Paribas zum neuen Bankpartner, der Baader Bank.
Chart. Smartbroker Holding AG – Powered by GOYAX.de

 

 

Berentzen-Gruppe: Mit steigender Profitabilität im Jahresverlauf. Falls es 2024 so weitergeht, dann…
YOC: Umsatzwachstum in 2023?

Share : 

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Mit meiner neuen Mission Sesselmann trete ich den Beweis an, dass jeder sein Geld an der Börse dynamisch vermehren und behalten kann. Einzige Änderung: Alles kommt jetzt aus einer Hand. Weil ich seit Ende 2023 alles in Eigenregie verantworte und umsetze, verspreche ich, mindestens 10 Jahre mit Ihnen und für Sie zu arbeiten.

Related Post

Anzeige

Mit meiner neuen Mission Sesselmann trete ich den Beweis an, dass jeder sein Geld an der Börse dynamisch vermehren und behalten kann. Einzige Änderung: Alles kommt jetzt aus einer Hand. Weil ich seit Ende 2023 alles in Eigenregie verantworte und umsetze, verspreche ich, mindestens 10 Jahre mit Ihnen und für Sie zu arbeiten.

Aktuelle Nachrichten

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner