Scale | cyan AG veröffentlicht erstmals Q3-Mitteilung

Post Views : 549

nebenwerte news nebenwerte magazin13.12.2019 – Die cyan AG (ISIN: DE000A2E4SV8) veröffentlicht zum ersten Mal und auf freiwilliger Basis die Quartalsmitteilung für den Zeitraum 1. Januar bis 30. September 2019 und untermauert damit das Ziel, im Geschäftsjahr 2020 in den Prime Standard aufzusteigen.

In den ersten drei Quartalen erzielte die cyan AG Gesamterträge von EUR 11,9 Mio. bei einem EBITDA von EUR -2,3 Mio. Euro. Gleichzeitig bestätigt der Vorstand erneut die Umsatz- und EBITDA-Prognose für das Gesamtjahr aufgrund sehr positiver Entwicklungen nach dem Stichtag 30. September 2019. So hat cyan unter anderem am 1. Oktober 2019 mit ACN einen Vertrag mit einem Volumen von USD 10,2 Mio. unterzeichnet. Etwa 80 bis 90% des Umsatzes aus diesem Vertrag werden im vierten Quartal 2019 ergebniswirksam. Zudem haben verschiedene weitere Kunden im vierten Quartal ihre Zusammenarbeit mit cyan deutlich ausgebaut.

{loadmodule mod_custom,Nebenwerte – Anzeige in Artikel (Google)}

Peter Arnoth, CEO der cyan AG: „Wir konnten in den ersten drei Quartalen 2019 die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft stellen. Die Früchte ernten wir jedoch erst ab dem vierten Quartal. Darüber hinaus entwickelt sich unsere Pipeline sehr zufriedenstellend, sodass wir optimistisch auf die nächsten Jahre blicken.“

cyan konnte im dritten Quartal beispielsweise Anfang Juli 2019 eine strategische Kooperation mit Wirecard bekanntgeben und den Vertrag mit Magenta vorzeitig bis Ende 2022 verlängern. Des Weiteren wurde im August eine Testphase (Proof-of-Concept) bei Telekom Argentina aufgesetzt und in Q3 erfolgreich abgeschlossen. Auch die Integration bei Orange verläuft nach Plan, so dass cyan noch in diesem Jahr den ersten Umsatz aus dieser Partnerschaft generieren wird.

{loadmodule mod_custom,Nebenwerte – Anzeige in Artikel (Wasserstoff)}

Michael Sieghart, CFO: „Ein wichtiger Erfolg im dritten Quartal war die durchgeführte Kapitalerhöhung, durch die wir unsere Eigenkapitalbasis um EUR 25 Mio. stärken konnten. Erste Schritte im Organisations- und Personalaufbau haben wir bereits erfolgreich umgesetzt. Wir konnten beispielsweise Top-Leute der direkten Konkurrenz abwerben, die uns wesentlich verstärken. Die Vorbereitungen für schnelleres Wachstum werden somit sukzessive umgesetzt.“

Aktuell (13.12.2019 / 09:38 Uhr) notieren die Aktien der Wirecard AG im Xetra-Handel mit einem Plus von +0,55 EUR (+3,22 %) bei 17,65 EUR.


Chart: cyan AG | Powered by GOYAX.de
{loadmodule mod_custom,Nebenwerte – Anzeige in Artikel (Produkt)}
SDAX | JOST Werke: Diese Übernahme gefällt der Aktie
MDAX | Deutsche Wohnen: Strafft Portfolio – Mietendeckel der Auslöser?

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post

Menü