Prime Standard | Francotyp-Postalia meldet Umsatzplus im Auftaktquartal

Post Views : 71

NEWS18.05.2017 – Die Francotyp-Postalia Holding AG (ISIN: DE000FPH9000) hat heute Morgen in einer News über das erste Quartal 2017 berichtet.

Wie das Berliner Unternehmen mitteilt, verzeichnete man in den ersten drei Monaten des Jahres einen Umsatzzuwachs von 51,30 Mio. EUR (Q1 2016) um +8,15% auf 55,48 Mio. EUR auf Konzernebene. Dazu beigetragen haben die Segmente Frankiermaschinen und Mail-Services. Hier wirkte sich das in 2016 initiierte Wachtsumsprogramm ACT positiv auf die Entwicklung aus: Der Umsatz mit Frankiermaschinen stieg um +5,1% auf 33,8 Mio. EUR (Q1 2016: 32,2 Mio. EUR) und die Einnahmen im Mail Services steigen gar um +16,9% auf 17,8 Mio. EUR (Q1 2016: 15,3 Mio. EUR). Mit 3,8 Mio. EUR (Q1 2016: 3,9 Mio. EUR) bewegte sich der Umsatz im Segment Software demgegenüber unter dem Vorjahresniveau.

Positiv entwickelte sich weiterhin der Free Cashflow: Diesen konnte Francotyp-Postalia im Vergleich zum Q1 2016 um +17% auf 1,9 Mio. EUR verbessern. Bereinigt um Investitionen in Finance Lease Receivables und M&A fiel dieser gar um +83% (Q1 2017: 4,3 Mio. EUR) besser aus.

Beim Ergebnis erreichte der Frankiermaschinen-Spezialist unter Berücksichtigung anfallender Kosten im Zuge der Umsetzung des ACT-Programms in Höhe von 0,6 Mio. EUR einen Anstieg des EBITDA auf 8,3 Mio. EUR (Q1 2016: 8,2 Mio. EUR), wobei die EBITDA-Marge von 16% (Q1 2016) auf 15% sank. Das EBIT und Konzernergebnis lag aufgrund steigender Abschreibungen hingegen erwartungsgemäß unter dem des Vorjahresquartals: Das EBIT sank von 4 Mio. EUR (Q1 2016) auf 3,4 Mio. EUR und das Gewinn nach Steuern von 2,53 Mio. EUR (Q1 2016) auf 2,20 Mio. EUR.

Auf Grundlage der Quartalszahlen bestätigt der Vorstand die Prognose für das Gesamtjahr: Demnach wird ein leicht steigender Umsatz und ein leicht steigendes EBITDA erwartet. Beim bereinigten Free Cashflow rechnet man trotz erhöhter Kosten und Investitionen für ACT mit einem Resultat auf Vorjahresniveau.

Die Aktie notiert am Morgen bei 5,46 EUR und liegt damit -5,18% unter dem Schlusskurs von gestern. (Lesen Sie dazu auch unser Interview mit Vorstandschef Rüdiger Andreas Günther aus April 2017).

 

Francotyp-Postalia Holding AG
Chart: Francotyp-Postalia Holding AG | Powered by GOYAX.de
 

Die ganze Meldung lesen Sie hier: FP greift mit ACT an: Umsatzplus von 8 % im ersten Quartal 2017

SDAX | zooplus steigert Umsatz und Konzernergebnis im ersten Quartal 2017
Freiverkehr | AURELIUS kauft französischen Katamaran-Hersteller

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post

Menü