Prime Standard | Hensoldt AG: Bund beteiligt sich mit 25,1%

Post Views : 1740

17.12.2020 – Die Bundesregierung hat heute bekannt gegeben, 25,1% Prozent der Anteile an HENSOLDT AG (ISIN: DE000HAG0005) aus dem Bestand des aktuellen Mehrheitseigentümers KKR erwerben zu wollen.
Damit gewinnt HENSOLDT einen neuen Ankeraktionär, KKR wird nach Vollzug der Übertragung künftig rund 43 Prozent an HENSOLDT halten.

Thomas Müller, CEO von HENSOLDT, sagte: „Die strategische Beteiligung der Bundesrepublik Deutschland unterstreicht unsere Bedeutung als wichtiger Technologiepartner und strategischer Zulieferer für Deutschland. Als führender Anbieter von elektronischen Sensorlösungen entwickeln wir kritische Elemente für die Sicherheits- und Verteidigungsanwendungen der nächsten Generation. Wir freuen uns darauf, die langjährige und sehr vertrauensvolle Partnerschaft mit unserem wichtigsten Kunden weiter auszubauen.“

Die Bundesrepublik Deutschland, KKR und HENSOLDT hatten im Rahmen des HENSOLDT-Börsengangs im September 2020 das bereits seit 2017 bestehende Sicherheitsabkommen aktualisiert, um die Sicherheitsinteressen der Bundesrepublik Deutschland auch künftig zu wahren. Das Abkommen mit KKR räumte dem Bund die Option ein, eine HENSOLDT-Beteiligung von bis zu 25,1 Prozent der Anteile von KKR zu erwerben.

Der Erwerb wird unter dem Vorbehalt üblicher Vollzugsbedingungen stehen. Durch die Beteiligung wird der Bund zweitgrößter Einzelaktionär bei HENSOLDT.

Lesen Sie hierzu auch: “2020er-Börsenneulinge bleiben chancenreich.” Klare Worte zu Exasol. Hensoldt, Knaus Tabbert vom Platow Brief

Jetzt “4 Wochen gratis lesen und danach 30% sparen”

Aktuell (17.12.2020 / 08:24 Uhr) notieren die Aktien der Hensoldt AG im Frankfurter-Handel mit einem Plus von +0,45 EUR (+3,12%) bei 14,87 EUR. Auch diese Aktie können Sie bereits ab 0,- EUR auf Smartbroker handeln.


Chart: Hansoldt AG |Powered by GOYAX.de
Prime Standard | SNP setzt alles auf die SAP-HANA-Migration, Rest kann weg…
m:access | DEFAMA expandiert weiter

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post