wrapper

nebenwerte news nebenwerte magazin13.12.2019 - Die Deutsche Wohnen SE (ISIN: DE000A0HN5C6) verkauft dem landeseigenen Wohnungsbauunternehmen degewo ein Portfolio mit 2.175 Wohn- und Gewerbeeinheiten in Berlin geschlossen.Bei dem Bestand handelt es sich zu 79 % um geförderten Wohnraum aus den Baujahren 1975 bis 1993. Der durchschnittliche Verkaufspreis pro m² beträgt EUR 2.276, bei einer Mietfläche von 157.236 Quadratmetern. Die im Durchschnitt erzielte Miete liegt im Verkaufsportfolio bei EUR 6,68 pro m². Der Vollzug der Transaktion unterliegt den üblichen Voraussetzungen, insbesondere der kartellrechtlichen Freigabe und wird zum Ende des Jahres 2020 erwartet.

Sind wohl nicht egrade die Wuschimmobilien eines privaten Wohnungsbauunternehmens, also passt die Aussage der Deutsche Wohnen, diese Transaktion zur Portfoliooptimierung durchzuführen. Die rendite durch Veräußerung sollte auch stimmen, positiver Nebeneffekt: Mietendeckel entfällt.

wasserstoff banner 1

Erste 9-Monate - nicht schlecht

In den ersten neun Monaten des Jahres erwirtschaftete die Deutsche Wohnen einen Konzerngewinn von EUR 634,7 Mio. (9M 2018: EUR 756,7 Mio.). Die im ersten Halbjahr verbuchten, im Vorjahresvergleich geringeren Aufwertungen von rund EUR 450 Mio. sind Haupttreiber für den Rückgang des Gewinns um etwa 16 %.

Wichtige Unternehmenskennzahlen entwickeln sich weiterhin positiv. So stieg der FFO I pro Aktie (Funds from Operations, operatives Ergebnis nach laufenden Zinsen und Steuern) im Vergleich zum Vorjahr um 12 % auf EUR 1,16. Der EPRA NAV pro Aktie lag zum Stichtag bei EUR 43,52 und stieg damit seit Jahresbeginn um 3 %. Der Verschuldungsgrad (LTV) lag zum Stichtag bei 38 %.Die Deutsche Wohnen investierte in den ersten drei Quartalen rund EUR 300 Mio. in den Bestand. Das waren 16,4 % mehr als im Vorjahr. Das Mietenwachstum für Bestandsmieter fiel mit 1,5 % moderat aus. Über das gesamte Portfolio stiegen die Mieten in den letzten 12 Monaten um 3,4 %.

Deutsche Wohnen hat

zum 30. September 2019 insgesamt 169.524 Einheiten, davon 166.717 Wohneinheiten und 2.807 Gewerbeeinheiten. Die Deutsche Wohnen legt den operativen Fokus auf der Bewirtschaftung und Entwicklung ihres Portfolios, mit dem Schwerpunkt auf Wohnimmobilien.

GANZ ANDERS geht die Noratis AG an den Immobilienmarkt heran - Exklusivinterview mit dem CEO - AKTUELLE EINBLICKE.

Aktuell (13.12.2019 / 10:07 Uhr) notieren die Aktien der Deutsche Wohnen SE im Xetra-Handel mit Plus +0,78 % (+0,28 EUR) bei 36,07 EUR.


Chart: Deutsche Wohnen SE | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE000A0HN5C6

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner