MDAX | Fraport und Lufthansa erzielen erste Einigung

Post Views : 114

NEWS05.07.2017 – In einem seit Monaten andauernden Streit haben der Flughafenbetreiber Fraport AG (ISIN: DE0005773303) und die Deutsche Lufthansa AG (ISIN: DE0008232125) eine erste Einigung erreicht. 

Beide Unternehmen gaben in einer gemeinsamen Erklärung bekannt, dass man im Streit um Gebühren eine Vereinbarung über eine kurzfristige Kostensenkung getroffen habe und Fraport in 2018 keine neuen Entgelte festlegt. Beide Unternehmen wollen zudem ihre Zusammenarbeit in Bereichen wie der Passagierabfertigung verstärken und so neue Erlösquellen erschließen. 

Die Fluggesellschaft hatte Protest eingelegt, da Fraport der Billigairline Ryanair Rabatte auf Passagierentgelte für die Bedienung neuer Strecken gewährt. Laut Lufthansa tut Fraport dies aber auch bei  Verbindung, die bereits von Anbietern wie Lufthansa angeboten werden. Fraport will in Frankfurt vermehrt Billigairlines anwerben und den Standort somit von deren wachsendem Markt profitieren lassen.   

Lufthansa ist in Frankfurt jedoch der größte Kunde von Fraport und auch mit rund 8,44 % an dem Unternehmen beteiligt. Durch die Einigung soll vorerst ein weiteres Wachstum der Lufthansa am Frankfurter Flughafen gesichert sein. Die Fluggesellschaft hatte den Flughafenbetreiber zudem zu einer gemeinsamen Strategie für Frankfurt aufgefordert und hofft nun auf weitere Gespräche zum Aufbau einer längerfristigen Partnerschaft. 

Es ist nicht das erste Mal, dass beide Unternehmen sich streiten. 2010 gab es bereits einen zugespitzten Streit wegen geplanter Gebührenerhöhungen. Seitens der Lufthansa erwägt man aber mittlerweile auch eine stärkere Verlagerung von Kapazitäten zu anderen Standorten wie dem Münchener Flughafen.

 

 

Fraport AG
Chart: Fraport AG | Powered by GOYAX.de
Prime Standard | SYGNIS schließt Übernahme von Innova Biosciences ab
MDAX | Airbus erhält Auftrag über 140 Flugzeuge aus China

Share : 

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Mit meiner neuen Mission Sesselmann trete ich den Beweis an, dass jeder sein Geld an der Börse dynamisch vermehren und behalten kann. Einzige Änderung: Alles kommt jetzt aus einer Hand. Weil ich seit Ende 2023 alles in Eigenregie verantworte und umsetze, verspreche ich, mindestens 10 Jahre mit Ihnen und für Sie zu arbeiten.

Related Post

Anzeige

Mit meiner neuen Mission Sesselmann trete ich den Beweis an, dass jeder sein Geld an der Börse dynamisch vermehren und behalten kann. Einzige Änderung: Alles kommt jetzt aus einer Hand. Weil ich seit Ende 2023 alles in Eigenregie verantworte und umsetze, verspreche ich, mindestens 10 Jahre mit Ihnen und für Sie zu arbeiten.

Aktuelle Nachrichten

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner