INDUS investiert in Zukunftsfeld Infrastrukturnetze

Post Views : 153

INDUS Q3: Gute operative Entwicklung
Die HAUFF-TECHNIK GmbH & Co. KG, ein Tochterunternehmen der börsennotierten INDUS Holding AG, hat die restlichen 50 % der Anteile an der HAUFF-TECHNIK GRIDCOM GmbH erworben und ist nun alleinige Gesellschafterin des Unternehmens. HAUFF-TECHNIK GRIDCOM produziert und entwickelt in Rosenberg und Heidenheim passive Komponenten für die Glasfaserinfrastruktur. Dazu gehören PoP-Stationen (Point of Presence), die als Hauptverteiler zentrale Glasfaserkabel mit den Glasfaserverteilern im Bereich Fibre to the Curb (FTTC) oder Fibre to the Home (FTTH) verbinden. Diese Knotenpunkte sind entscheidend für den flächendeckenden Ausbau des Glasfasernetzwerkes, insbesondere bei der Erschließung neuer Baugebiete. Auch die Netzverteiler und Glasfaserverteilerkästen für den Aufbau der Infrastruktur auf den letzten Metern bis hin zum Kunden gehören zum Produktportfolio von HAUFF-TECHNIK GRIDCOM. Außerdem bietet HAUFF-TECHNIK GRIDCOM Glasfaseranschlussdosen an, um in unmittelbarer Nähe des Nutzers in Gebäuden oder im Außenbereich Abschluss- und Übergabepunkte zu erstellen. Mit rund 60 Mitarbeitenden erwirtschaftet HAUFF-TECHNIK GRIDCOM einen Jahresumsatz von rund 21 Mio. EUR.

„Die steigende Nachfrage nach höheren Bandbreiten und schnellem Internet sorgt für eine ungebrochene Dynamik beim Netzausbau“, sagt Dr. Jörn Großmann, verantwortlicher INDUS-Vorstand für das Segment Infrastructure. „Wir haben das Potential dieses Wachstumsmarkts frühzeitig erkannt und unsere Beteiligung HAUFF-TECHNIK mit der jungen, innovativen HAUFF-TECHNIK GRIDCOM gestärkt. Diese Investition hat sich ausgezahlt.“ Bereits seit 2016 ist HAUFF-TECHNIK mit 50 % an der HAUFF-TECHNIK GRIDCOM, ehemals ZWEICOM, beteiligt. HAUFF-TECHNIK, ein Hersteller von Abdichtsystemen für Kabel, Rohre und Hauseinführungen, gehört seit 1986 zur INDUS-Gruppe und erzielte 2023 einen Jahresumsatz von rund 93 Mio. EUR.

INTERVIEW. H2 Core mit Börsengang durch die Hintertür. Erster in Deutschland gelisteter Wasserstoffintegrator. CEO und Gründer sagt mehr.
INTERVIEW. Media and Games Invest. Werbung soll die neue Media and Games wieder zu 25-30% Wachstumsraten zurückbringen. CEO und Hauptaktionär Remco Westermann im Interview. Werden die 6,00 EUR unerreichte Kurshochs der Vergangenheit sein oder sind sie wieder möglich?
Carrier Global Aktie für den Platow Brief die Chance in Wärmepumpen zu investieren – Made in Germany. Was neben Viessmann noch dafür spricht?
Licht am Ende des Tunnels? Immobilienaktien bald wieder interessant? Blick auf die aktuelle Situation bei den Immobilienaktien. Teil 1 mit alstria. aroundtown. DEFAMA

„Über unsere starke Stellung als Anbieter von Hauseinführungen sind wir schon seit Jahren an Ausbauprojekten von Glasfasernetzen beteiligt“, sagt Dr. Michael Seibold, Geschäftsführer von HAUFF-TECHNIK. „In diesem gemeinsamen Markt profitieren HAUFF-TECHNIK und HAUFF-TECHNIK GRIDCOM durch ihr komplementäres Produktangebot voneinander.“ Ralf Hammer, bisheriger Miteigentümer von HAUFF-TECHNIK GRIDCOM, ergänzt: „Im Joint Venture mit HAUFF-TECHNIK konnte HAUFF-TECHNIK GRIDCOM in den letzten Jahren den Umsatz deutlich ausbauen. Für die weitere Entwicklung in einem hoch dynamischen Umfeld bietet die INDUS Holding als jetzige Alleineigentümerin die finanzielle Stärke im Hintergrund.“

Großmann: „Wir bauen das Wachstumscluster Infrastrukturnetze, zu dem neben HAUFF- TECHNIK auch WEIGAND Bau und TSN Turmbau Steffens & Nölle gehören, mit dem Erwerb der Restanteile von HAUFF-TECHNIK GRIDCOM planmäßig aus. 2024 wollen wir in unseren definierten Zukunftsfeldern weiter wachsen.“

Manz gibt Prognose für das Geschäftsjahr 2024 ab
USU Software – „Keinen Bock mehr“. KI ohne Aktionäre?

Share : 

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten TecDAX

Anzeige

Related Post

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner