wrapper

nebenwerte news nebenwerte magazin12.10.2020 - Ballard PowerSystems Inc. (ISIN: CA0585861085) hat erkannt - ein Multimilliardenmarkt  steht zur Verteilung und man muss groß planen, wenn man vorne mitspielen will. Und der Erfolg der Wasserstofftechnologie - Tank-, Transport- und Lagersysteme, die Elektrolyse und die Brennstoffzellen. Hier müssen die Kosten kräftig sinken - die Produktio hunderter Brennstoffzellen bietet natürlich bei einem Schenk zur Massenproduktion von mehreren tausend Einheiten extreme Einsparpotentiale. Automatisierte Serienfertigung anstelle von noch stark manuell geprägter Produktion kleiner Serien sollte analog zur Photovoltaik neben technischen Weiterentwicklungen den Durchbruch der Wasserstofftechnologie befördern können. Letztendlich entscheiden für den Endverbraucher die Kosten bei der Wahl eines Brennstoffzellen- oder E-Automobils bei ähnlichem Leistungsprofil. Und diese Kostenfrage gilt nicht nur im Automobilbereich, sondern in nahezu allen Sektoren. Im Schwertransport übe rlange Strecken bietet die Brennstoffzelle derzeit klare Vorteile gegenübe einer reinen E-Lösung - aber die Entwicklung der Batterietechnik bleibt ja nicht stehen, so dass letztendlich doch am Ende immer die Kostenfrage stehen wird. Und hier sieht sich Ballard als Branchenvorreiter. Deloitte sieht in 10 Jahren die Brennstoffzelle vor der Batterielösung bei den Kosten, McKinsey bläst ins gleiche Horn.

BioNTech stellt Antrag in Kanada und Neuseeland kauft Impfstoff - weiter "on track"

Diese Woche gibt es wichtige Weichenstellungen: Nel, Plug Power, Gerresheimer, Metro, Fraport

H2-Update 12.10.: SFC punktet im Wettbewerb um die "Köpfe"

H2-Update KW41 - Rekordstände bei PlugPower&Bloom Energy, Nel Auftrag plus Toyota-Spekulation, Ballard spielt die Wasserkarte, SFC...

H2-Update 11.10.: Air Liquide mehr Wasserstoffwert als Nel oder Plug Power?

Aurelius scheint verstanden zu haben - alles neu: Bilanzierungspraxis, Strukturen, Vergütung, Kompetenz...

Nordex im Aufwind - wieder 62 MW, diesmal GB

BUCHTIP: Anlegen in Crashzeiten, Vermögenssicherung - Beate Sanders aktuelles Buch. Spannend. Leicht anwendbar.

Bisher 65% in 10 Jahren geringere Brennstoffzellenkosten - muss schneller gehen

Der Kostenzug ist im Lauf - und die in 10 Jahren erzielten Kostenvorteile von 65% in der Brennstoffzellenfertigung bei Ballard - sollten nur der Beginn sein. Dies eErsparnisse wurden bei Ballard "nur" durch technologische Weiterentwicklung erzielt. Wenn man aber in der Kleinserienfertigung bereits solche Einsparungen ermöglichen kann: Der Übergang von Ballards 7. auf die 8. Brennstoffzellengeneration brachte allein eine Kostenersparniss über die gesamte Nutzungsdauer von mehr als 35% für die FCmove™-Zelle. UND JETZT DENKT MAN LANGSAM ÜBER SERIENFERTIGUNG NACH - NICHT MEHR HUNDERTE VON BRENNSTOFFZELLLEN PRO JAHR, SONDERN HUNDERTTAUSENDE. Die Kosteneinsparpotentiale müssen immens sein - so könnte der neuen Technologie zum Druchbruch verholfen werden. Gleichzeitig plant Nel in seiner gerade im Bau befindlichen Produktionsstätte für Elektrolysegeräte in Heroya zur ersten vollautomatischen Fertigungslinie mit einem geplanten Jahres-Produktions-Gesamtvolumen von 2 GW- Elektrolysegeräte-Kapazität. Kostenvorteile bei der Elektrolyse, Kostenvorteile bei der Brennstoffzelle sind notwendig für einen Markterfolg und das haben zumindest diese beiden Player erkannt.

banner gold cube

Bereits jetzt teilwiese günstiger als Batterien

"Today, in certain locations, fuel cell electric buses offer a total cost of ownership (TCO) on par with battery electric buses." und sogar bei den PKW-Lösungen sieht eine Studie von Deloitte die Brennstoffzelle als günstigere Alternative zu E-Autos: DOWNLOADLINK FÜR DIE DELOITTE STUDIE. Aber wie will man das erreichen? Ballard hat sich dafür Profis geholt. eine Firma, die derzeit bereits jährlich Hunderttausende von Dieselaggregaten in China produziert und so die entsprechende Expertise für die Massenfertigung mitbringt: WEICHAI. Die Chinesen haben die Partnerschaft mit einer Kapitalbeteiligung an Ballard Power in 2018 in Höhe von 19,9 % gesichert. Für - nach heutigem Masstab - lächerliche 163 Mio. USD wurde man so zum Hauptaktionär der Kanadier. Allein die Beteiligung war bereits ein Top-Investment: Heutiger Wert rund 1 Mrd. USD. Aber wichtiger sind die operativen Perspektiven aus dieser Partnerschaft.

Weichai macht die Erwartungen der - uns eher konservativ erscheinenden - McKinsey Study für Ballard Power realistisch: “a cost reduction of roughly 70-80% for fuel cell vehicles would be possible given an annual production volume of 150,000 vehicles".  Massenproduktion wird bei Ballard als Schlüssel für den entscheidenden Kostenschritt im Mobilitätsmarkt gesehen: "Similar reductions could also be reached for the PEM stack and the fuel cell balance of plant. Manufacturers could capture significant fuel cell cost reductions of approximately 60-65% with even relatively small annual production volumes of 10,000 trucks per year.

This is in line with the Deloitte-Ballard report’s findings. We’re confident we can reduce the price of the fuel cell system to be competitive with diesel engines, and meet the US Department of Energy targets of less than $100/kW for annual production of over 150,000 systems/year."

Unsere Reihe über Wasserstoffaktien:

H2TEIL1: Ballard Power Systems Inc - Kursrakete steigt weiter oder...

H2TEIL2: Plug Power Inc. - Kursdelle+Kaufkurse oder geht es weiter runter?

H2TEIL3: Nel Asa - Elektrolyse, Tankstellen und mehr, Milliardenmarkt. Für Nel?

H2TEIL4:NIKOLA Corp. - TESLA Nachfolger auf dem Weg?

H2TEIL5:SFC Energy AG. - Deutschlands Ballard Power?

H2TEIL6: Linde und Air Liquide - zwei Großkonzerne, die Wasserstoff in der DNA haben oder eben zukaufen können 

H2TEIL7: Bloom Energy Corp. die bessere Plug Power? Knapp 1 Mrd. USD Umsatz mit Brennstoffzellen und jetzt "green" mit Elektrolystechnik zusätzlich

H2-Update KW41 - Rekordstände bei PlugPower&Bloom Energy, Nel Auftrag plus Toyota-Spekulation, Ballard spielt die Wasserkarte, SFC...

BUCHTIP: EIN SPANNENDES BUCH GEFÄLLIG? Nachhaltigkeit als Anlageprinzip - logisch, zukunftsfähig und lesenswert! Wasserstoff, Energiewende und alles drum herum

Kennen sie eigentlich Bloom Energy Corp.? Wenig bekannt in Deutschland, obwohl bereits seit 2001 unterwegs im Bereich Brennstoffzellentechnologie unser Bloom Energy Corp. die bessere Plug Power? Rekordstände der Aktie erreicht oder Air Liquide mehr Wasserstoffwert als Nel oder Plug Power?

Aktuell zum Schluss am Freitag, den 09.10.2020 handelte Ballard Inc. an der NASDAQ bei 18,82 USD. Auch diese Aktie können Sie bereits ab 0,00 EUR auf Smartbroker handeln


Ballard Power Systems Inc. | Powered by GOYAX.de
 

Weitere Informationen

  • ISIN: CA0585861085

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner