wrapper

nebenwerte news nebenwerte magazin27.03.2018 - Der Vorstand der wallstreet:online AG (ISIN: DE000A2GS609) beabsichtigt, das Geschäftsmodell der Gesellschaft strategisch weiter zu entwickeln. Bisher betreibt das Unternehmen werbefinanzierte Finanzinformationsportale und bietet entsprechende Apps für mobile Geräte an.

In den kommenden Jahren soll der Ausbau des Unternehmens zu einem von Deutschland aus agierenden international tätigen internetbasierten und technologieorientierten Finanzdienstleister (FinTech-Unternehmen) erfolgen. Dies soll die Erbringung von Finanzdienstleistungen für sogenannte Kryptowährungen einschließen.

Der Vorstand beabsichtigt, die dafür in Frage kommenden Finanzdienstleistungen zu analysieren und die konkrete Umsetzung in einer Machbarkeitsstudie zu prüfen. Anschließend soll die derzeit noch ausstehende Zustimmung des Aufsichtsrats eingeholt und die Beantragung der notwendigen Erlaubnisse nach dem Kreditwesengesetz vorbereitet werden. Zum jetzigen Zeitpunkt hat die wallstreet:online AG keine Erlaubnis zur Erbringung von Finanzdienstleistungen.

Da für die Erteilung von Erlaubnissen zur Erbringung von Finanzdienstleistungen gerade im Bereich FinTech ein erheblicher Zeitraum einzuplanen ist, kann nicht von einer kurzfristigen Erbringung von Finanzdienstleistungen ausgegangen werden. Neben der Erteilung der notwendigen Erlaubnisse ist die entsprechende Anpassung des Unternehmensgegenstandes der Gesellschaft notwendig, welche der Vorstand nach Vorliegen der dafür notwendigen Voraussetzungen der Hauptversammlung vorschlagen wird.

Aktuell (27.03.2018 / 10:32 Uhr) notieren die Aktien der Wallstreet Online AG im Xetra-Handel mit einem Plus von +1,80 EUR (+4,50 %) bei 41,80 EUR.


Chart: wallstreet:online AG | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE000A2GS609

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de