CTS Eventim Aktie: Scheuer’s Maut-Geschenk könnte 2022 die Gewinne explodieren lassen!

Post Views : 359

CTS EVENTIM blickt nach zwei Corona-Jahren zuversichtlich auf 2022 plus Scheuerbonus.

Fast in Vergessenheit geraten waren die möglichen Forderungen gegenüber dem Bund, die der CTS Eventim Aktie einen fetten Sondergewinn bescheren könnten. Seinerzeit erteilte der Bundesverkehrsminister Scheuer in bekannter Hybris ohne die Freigabe durch die EU abzuwarten einen Auftrag. Ein Konsortium aus CTS EVENTIM AG & Co. KGaA (ISIN: DE0005470306) und Kapsch TrafficCom AG (ISIN: AT000KAPSCH9) sollte das deutsche Mautsystem technologisch „auf die Füsse zu stellen“. Die seinerzeit noch ausstehende Entscheidung der EU über Vertragskonformität des deutschen Sonderwegs, seinerzeit Wahlversprechen der Union, setzte der Verkehrsminister voraus und „vergass“ eine entsprechende Rücktritts-Klausel in die Verträge mit der autoTicket GmbH, dem CTS-Kapsch Gemeinschaftsunternehmen einzuarbeiten.

Auch wenn ein Verkehrsminister nicht persönlich haftet, so besteht für „den Bund“, also alle Steuerzahler, durchaus eine Haftungsverpflichtung – so am Freitag festgestellt.

Am Freitag konnten die beiden Gesellschafter der autoTicket GmbH einen Zwischenerfolg erringen: Gemäß der Entscheidung des zuständigen Schiedsgerichts hat man Anspruch auf Schadens- und Aufwendungsersatz gegen die Bundesrepublik Deutschland. Das geht aus dem den Betreiberparteien am Freitag übermittelten Zwischenschiedsspruch hervor.

Nach Kündigung des Betreibervertrags zur Erhebung der Infrastrukturabgabe („Pkw-Maut“) in Deutschland habe die autoTicket GmbH, das Gemeinschaftsunternehmen von CTS Eventim AG Co. KGaA und Kapsch TrafficCom AG (ISIN: AT000KAPSCH9), Entschädigungsansprüche in Höhe von rund 560 Mio EUR gegen die Bundesrepublik Deutschland geltend gemacht.

Grundsätzlich bestehen Ansprüche, jetzt ist die Frage „wie hoch ist der Entschädigungsanspruch?“ – CTS Eventim Aktie vor Gewinnsprung? Wenn es 560 Mio EUR Gesamtanspruch gäbe auf jeden Fall!

Und nun hat das Schiedsgericht bestätigt,.Die von der autoTicket GmbH im Schiedsverfahren geltend gemachten Ansprüche auf Ersatz des Bruttounternehmenswerts und auf Erstattung der durch die Abwicklung des Betreibervertrags entstandenen Kosten bestehen dem Grunde nach. Die Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, durfte sich demnach nicht einseitig und entschädigungslos von dem Vertrag lossagen. Mit dem Schiedsspruch wurde auch der von der Bundesrepublik behauptete Kündigungsgrund einer Schlechtleistung abgelehnt. Damit ist die erste Phase des zweistufigen Schiedsverfahrens abgeschlossen.

Nel mit Grundsätzlichem – Heroya ist Meilenstein für Kostenparität. Private Placement mit temporärer Auswirkung.
Wochenrückblick. Aktien KW12. Steinhoff. Nel. Rheinmetall. ThyssenKrupp. Siemens Energy. Salzgitter. Evotec. Encavis – News…

In der nun folgenden zweiten Phase des Schiedsverfahrens wird nun über die Höhe des Anspruchs entschieden. Wenn „da die Maximalforderung herauskäme wären das 280 Mio EUR direkt in die GuV – mehr als 50 % des Umsatzes in 2021.

Auch sonst läuft es langsam wieder rund bei der CTS Eventim Aktie – 2021 wieder schwarze Zahlen

Die CTS EVENTIM AG & Co. KGaA (ISIN: DE0005470306), einer der führenden internationalen Ticketing- und Live Entertainment-Anbieter, blickte nach zwei Corona-Jahren optimistisch auf 2022 und sieht sich für einen Neustart der Live-Branche bestens aufgestellt. „Tag für Tag erhöht sich die Zahl der Veranstaltungen in unseren Ticketsystemen, ein klares Zeichen für eine wachsende Zuversicht in der Veranstaltungsbranche. Wir gehen zudem davon aus, dass auch die Festivals und großen Open Airs ab dem zweiten Quartal nach zwei Jahren Zwangspause wieder stattfinden“, sagte der CEO von CTS EVENTIM, Klaus-Peter Schulenberg, bei der Vorlage des Geschäftsberichts 2021. „Diese Zahlen belegen einmal mehr die Stärke und die finanzielle Stabilität des Konzerns. Zugleich war 2021 ein Jahr wichtiger strategischer Initiativen, die unsere internationale Position gestärkt haben.“

CTS EVENTIM baute 2021 trotz Corona seine Position aus

Demnach stieg bei CTS EVENTIM der Konzernumsatz 2021 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (256,8 Mio Euro) um 58,8 Prozent auf 407,8 Mio Euro vor allem dank wieder anziehender Ticketverkäufe, wobei Top-Künstler wie Ed Sheeran, Genesis oder Udo Lindenberg zu den Verkaufsrennern zählten. Das normalisierte EBITDA des Geschäftsjahres 2021 lag dank Kosteneffizienz, einem verbesserten operativen Geschäft und erheblichen staatlichen Unterstützungsleistungen im In- und Ausland bei 208,0 Mio. Euro (VJ: -2,9 Mio. Euro). Darin sind als größter Block rund 157 Mio. Euro an Corona-Hilfen enthalten, die von der deutschen Bundesregierung beschlossen worden waren und wovon rund 100 Mio. Euro auf die Corona-November-Dezemberhilfen des Jahres 2020 entfallen. Im 4. Quartal 2021 legte der Konzernumsatz unterdessen auf 227,8 Mio Euro zu, nach 28,1 Mio Euro im Vorjahreszeitraum. Das normalisierte EBITDA belief sich auf 102,6 Mio Euro (VJ: 14,8 Mio Euro).

Steinhoff Hauptversammlung (AGM)  mit klarer Botschaft -„Sind wieder da!“. Aber wichtige Vorschläge wurden durch Aktionäre abgelehnt.
Biofrontera Aktie – tut sich einiges. Trennung von US-Tochter, Europafokus, Breakeven 2022 möglich, niedrige Bewertung,…
Segmente verbessert – plus Marktanteile ausgebaut in der Krise durch Investitionen und Übernahmen

Im Segment Ticketing verbesserte sich der Umsatz im Gesamtjahr 2021 um 77,0 Prozent auf 224,1 Mio. Euro (VJ: 126,6 Mio. Euro). Das normalisierte EBITDA betrug 177,1 Mio. Euro, nach -23,6 Mio. Euro im Vorjahr. Im 4. Quartal zog der Umsatz sehr deutlich auf 113,5 Mio. Euro an (VJ: 19,5 Mio Euro), während das normalisierte EBITDA bei 85,8 Mio Euro lag, nach -11,0 Mio Euro im Vorjahreszeitraum.

Im Segment Live Entertainment legte der Jahresumsatz 2021 um 39,7 Prozent auf 191,1 Mio Euro zu (VJ: 136,8 Mio Euro). Das normalisierte EBITDA lag bei 30,9 Mio Euro (VJ: 20,7 Mio Euro). In den letzten drei Monaten des Berichtsjahres verbesserte sich der Umsatz im Live-Segment auf 117,0 Mio Euro, nach 9,5 Mio Euro im Vorjahr. Das normalisierte EBITDA betrug 16,8 Mio Euro (VJ: 25,8 Mio. Euro).

Asien, USA – CTS Eventim Aktie weltweit im Vormarsch

So ist nach Gründung des Joint Ventures EMC Presents mit US-Promoter Michael Cohl 2020, der mit Genesis Ende 2021 die erste Tournee des Konzerns in den USA organisiert hatte, das Veranstalter-Netzwerk EVENTIM LIVE vergangenen Herbst mit EVENTIM LIVE ASIA in Fernost an den Start gegangen. Die neue Geschäftseinheit mit Sitz in Singapur wird sich auf die dynamisch wachsenden Live Entertainment-Märkte von China, Japan, Südkorea, Singapur, Hongkong, Taiwan, Indonesien, Thailand, Vietnam, Malaysia und den Philippinen konzentrieren.

Mit der Plattform eventim.com ist CTS EVENTIM im September 2021 zudem in den hochattraktiven nordamerikanischen Ticketing-Markt eingestiegen. Damit soll eine Alternative zu den derzeit dominierenden Anbietern in den Vereinigten Staaten und Kanada etabliert werden. Mit eventim.com ist das Unternehmen bestmöglich positioniert, um am dortigen Neustart des Live Entertainments teilzuhaben.

Italien mit Bauprojekt

Herausragendes Projekt des Konzerns ist der Bau von Italiens größter und modernster Multifunktionshalle in Mailand, für deren Gestaltung der britische Stararchitekt Sir David Chipperfield gewonnen werden konnte. Die Arena verspricht somit auch zu einem weltweit beachteten architektonischen Glanzstück zu werden. Nach ihrer geplanten Fertigstellung im Herbst 2025 bietet sie bis zu 16.000 Menschen Platz und verfügt zudem mit der Piazza über ein mehr als 10.000 Quadratmeter großes Außengelände für Open-Air-Veranstaltungen. Der Baubeginn ist für Herbst 2022 vorgesehen. Die Arena eröffnet ihre Spielzeit mit den Olympischen Winterspielen Anfang 2026. Damit übernimmt CTS EVENTIM auch den Betrieb der Halle.

ABO Wind Aktie gefällt dem Platow Brief. Kaufen wegen steigender Marge, politischem Rückenwind, steigenden Verkaufspreisen, …
ThyssenKrupp Aktie – Saudi Arabien startet Baumassnahmen für 2 GW-Elektrolyseur-Projekt in Neom. Terium sieht hohe Nachfrage.
Mutares Aktie: Carve-Out Spezialist ist mit 3 Zukäufen, 1 Exit in 2022 gestartet. Und definiert Donges als heissen Exitkandidaten.
Aurelius Aktie profitierte vom positiven Newsflow. Dazu heute Dividendenankündigung und Fortsetzung der Aktien-Rückkäufe.

Beim Ticketvertrieb für die Europa-Tournee von Ed Sheeran wurde erstmals ausschließlich das selbst entwickelte digitale Ticket EVENTIM.Pass eingesetzt, um noch stärker gegen den unautorisierten Ticket-Zweitmarkt vorzugehen. Das Ticket kann ausschließlich mit der EVENTIM.App auf dem Smartphone abgerufen werden.

Im Oktober des Berichtsjahres wurde überdies die Mehrheit an dem Soft- und Hardwareentwickler simply-X übernommen. Damit stärkt der Konzern seine Position bei innovativen Lösungen zur Einlasskontrolle und erweitert das Angebotsspektrum um leistungsstarke digitale Gesamtsysteme.

Mit der Übernahme von Kölnticket und Bonnticket hat CTS EVENTIM zudem das Angebot in der Metropolregion im Rheinland weiter ausgebaut. Kölnticket und Bonnticket hatten mit CTS EVENTIM in den vergangenen Jahren bereits in den Bereichen Ticketing-Software und Plattformtechnologie erfolgreich zusammengearbeitet.

Ausblick 2022

Auch wenn CTS EVENTIM am Dienstag bei Vorlage der 2021er Zahlen zuversichtlich auf das Jahr 2022 blickte. Aus Sicht der Geschäftsleitung sei eine genaue Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2022 nicht möglich. Grund seien weiterhin bestehende Unsicherheiten. Neben dem zukünftigen Verlauf der Corona-Pandemie kämen die Unwägbarkeiten angesichts der Auswirkungen der aktuellen geopolitischen Situation.

Auf jeden Fall wird die erste Stufe des Schiedsgerichtsverfahrens am Freitag von CTS gefeiert. Denn jetzt sind sehr positive Auswirkungen für die GuV der CTS Eventim in 2022 oder spätestens in 2023 zu erwarten. Und die möglichen „bis zu 280 Mio EUR“ wären wahrscheinlich mehr als das EBIT aus „normaler Geschäftstätigkeit“. Bescherung Dank der weisen Entscheidung des ehemaligen Bundesverkehrsministers für die CTS Aktie.


Chart: CTS EVENTIM AG & Co. KGaA | Powered by GOYAX.de
Nel Aktie: Warum Heroya wichtig für Kostenparität ist und wichtiger als die Private Placement Auswirkungen.
Aktien zum Hinschauen: Biofrontera – ABO Wind – Zwei Aktien mit Potential?

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten MDAX

Anzeige

Related Post