AURELIUS: Sehr starke vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2021

Post Views : 801

AURELIUS Equity Opportunities mit sehr starken vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2021
Die AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA (ISIN: DE000A0JK2A8) hat heute vorläufige Geschäftszahlen für das Geschäftsjahr 2021 bekannt gegeben. Nach vorläufigen und noch nicht final geprüften Jahreszahlen wurde ein Konzerngesamtumsatz auf Vorjahresniveau von 3.261,2 Mio. EUR erreicht (2020: 3.230,1 Mio. EUR). Der annualisierte Konzernumsatz aus fortgeführten Geschäftsbereichen erreichte 2.689,8 Mio. EUR (2020: 2.198,2 Mio. EUR).

AURELIUS: Starke operative Entwicklung der Portfoliounternehmen: operatives EBITDA plus 50 % auf 249,7 Mio. EUR

Der deutliche Anstieg des operativen EBITDA auf 249,7 Mio. EUR (2020: 167,6 Mio. EUR) spiegelt die erfreuliche Entwicklung nahezu aller Konzernunternehmen wider. Das Portfolio der AURELIUS Equity Opportunities zeigte sich auch im zweiten Jahr der Coronapandemie robust. Besonders hervorzuheben ist dabei die positive Entwicklung folgender Konzernunternehmen: Zentia, moveero, Silvan, Distrelec sowie VAG.

Das EBITDA des Gesamtkonzerns lag im Geschäftsjahr 2021 bei 358,3 Mio. EUR (2020: 431,1 Mio. EUR). Die Differenz ist im Wesentlichen auf die im Geschäftsjahr 2021 deutlich geringeren Erträge aus der Auflösung negativer Unterschiedsbeträge aus der Kapitalkonsolidierung („bargain purchase“) in Höhe von 36,4 Mio. EUR gegenüber 292,2 Mio. EUR im Vorjahr zurückzuführen.

Nel Aktie weiter beliebt. Heute meldet man „kleineren“ Auftrag aus Finnland – mit Perspektive auf Folgeaufträge. Wann platzt der Knoten?
Morphosys Aktie kurstechnisches Trauerspiel. Aktuelle Gemengelage Bilanz 2021, Monjuvi-Meldung aus USA und Rationalisierungen lässt hoffen.
DIC Asset Übernahmeangebot für VIB Vermögen erfolgreich. „Fast verdoppelte“ Gesellschaft – jetzt muss Sonja Wärntges zeigen, dass Sie „Stärken stärken“ kann
Plug Powers Andy Marsh heute bei der EU-Kommission. Kann er konkret von REPowerEU für sein Unternehmen Umsatzperspektiven „sichern“?
Encavis Aktie hat abgeliefert: Besser als prognostiziert, schnitt man in 2021 ab. Die hohen Strompreise im Q4 gaben etwas Zucker.
Hypoport Aktie gefällt dem Platow Brief. Kaufen nicht nur, weil die Profitabilität in 2021 gesteigert werden konnte, sondern auch Marktanteil.

Mit dem Badezimmerausstatter Hüppe, dem Aluminium-Präzisionsrohrgeschäfts von der Norsk Hydro Group (heute: Remi Claeys Aluminium) und dem Hersteller von hochwertigen Fenster- und Türlösungen UNILUX wurden drei Plattformerwerbe abgeschlossen. Mit insgesamt drei Add-on-Akquisitionen konnten bestehende Konzerntöchter strategisch gestärkt werden: Die Conaxess Trade-Gruppe hat die Movement Group erworben, BPG Building Partners Group die GSB Gerüstbau und die NDS Gruppe hat Nordic Lift akquiriert. Im Zuge des im Jahr 2021 um Co-Investments gemeinsam mit dem neu geschaffenen AURELIUS European Opportunities Fund IV vergrößerten Investitionsspektrums wurde als erstes Co-Investment das europäische Consumer Battery-Geschäft (heute: Advanced Power Solutions) von Panasonic erworben. Das zweite Co-Investment ist die Akquisition der SSE Contracting Limited (heute: Enerveo), einem führenden Contracting-Unternehmen für Dienstleistungen in den Bereichen Maschinenbau und Elektrotechnik in Großbritannien.

Das Ergebnis aus Unternehmensverkäufen konnte signifikant auf 163,7 Mio. EUR (2020: 78,7 Mio. EUR) erhöht werden. Mit Wirkung zum 1. November 2021 wurde der Verkauf der Restaktivitäten der Office Depot Europe an den strategischen Investor RAJA vollzogen. Im Dezember 2021 wurde die Konzerntochter Wychem an Ascensus Specialties, einen US-amerikanischen Anbieter von Spezialchemikalien, veräußert.

An Restrukturierungs- und Einmalaufwendungen für die Neuausrichtung der Konzernunternehmen fielen im Berichtszeitraum 91,5 Mio. EUR (2020: 107,4 Mio. EUR) an.

Cash-Bestand steigt auf 444,0 Mio. EUR

Durch erfolgreiche Unternehmensverkäufe und die gute operative Entwicklung des Portfolios konnte der Cash-Bestand trotz der Zahlung einer Dividende in Höhe von 28,7 Mio EUR sowie erhöhter Transaktionstätigkeit auf der Kaufseite gegenüber dem Vorjahr nochmals um fünf Prozent auf 444,0 Mio EUR (2020: 422,9 Mio EUR) erhöht werden. Die Eigenkapitalquote erhöhte sich auf 26 Prozent (2020: 21 %).

AURELIUS Ausblick: Dynamischer Start in das Geschäftsjahr 2022 mit sehr lukrativem Exit der Fernuniversität AKAD University, vier Add-On-Akquisitionen und drei Co-Investment-Akquisitionen

„Wir sind erfolgreich in das Jahr 2022 gestartet und konnten unser Portfolio bereits mit vier weiteren Add-on-Erwerben und drei Co-Investments stärken. Mit dem Verkauf der AKAD University ist uns zudem ein erster lukrativer Exit gelungen“, so Matthias Täubl, CEO der AURELIUS Equity Opportunities. „Der Ukraine-Krieg stellt eine Gefahr für die wirtschaftliche und politische Stabilität in Europa dar. Aufgrund unseres robusten Portfolios, das in zwei Corona-Jahren überdurchschnittliche Ergebnisse erzielen konnte, blicke ich für den weiteren Jahresverlauf positiv in die Zukunft.“

Aurelius Aktie Chart.
Chart: AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA | Powered by GOYAX.de
SFC Energy AG: Geprüfte Zahlen, Produktionsverdopplung und weiteres Rekordjahr?
GRENKE: Gewinnziel in 2021 erreicht

Share : 

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Mit meiner neuen Mission Sesselmann trete ich den Beweis an, dass jeder sein Geld an der Börse dynamisch vermehren und behalten kann. Einzige Änderung: Alles kommt jetzt aus einer Hand. Weil ich seit Ende 2023 alles in Eigenregie verantworte und umsetze, verspreche ich, mindestens 10 Jahre mit Ihnen und für Sie zu arbeiten.

Nachrichten SMALL CAPS

Anzeige

Mit meiner neuen Mission Sesselmann trete ich den Beweis an, dass jeder sein Geld an der Börse dynamisch vermehren und behalten kann. Einzige Änderung: Alles kommt jetzt aus einer Hand. Weil ich seit Ende 2023 alles in Eigenregie verantworte und umsetze, verspreche ich, mindestens 10 Jahre mit Ihnen und für Sie zu arbeiten.

Related Post

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner