3U Holding Aktie: Montag sollte es krachen! 71% Weclapp-Anteil bringen rund 162 Mio EUR – fast zweifache MarketCap.

Post Views : 1343

3U holding Aktie
3U Holding Aktie – zum Schlusskurs Freitag mit einer Börsenkapitalisierung von knapp 90 Mio EUR bei einem Kurs von 2,54 EUR aus dem XETRA-Handel gegangen.  Und jetzt am Wochenende die Sensationsmeldung, kann man in diesem Fall durchaus sagen:

Weclapp zu einem Unternehmenswert von insgesamt 227 Mio EUR wird verkauft an die niederländische Exact Group B.V. – eine Beteiligung von KKR und Silver Lake. Und statt eines verschobenen IPO’s erhält die  3U HOLDING AG (ISIN DE0005167902) für ihre rund 71%-Beteiligung an dem „Anbieter von Cloud-ERP-Software (Enterprise Resource Planning) in der DACH-Region“ Weclapp SE rund 162 Mio EUR.

So mal eben zweimal die Marktkapitaliserung in die Kasse

Was nur in einer Kursexplosion der 3U Holding Aktie am Montag münden kann – insbesondere da die 3U Holding bereits mehr oder weniger ankündigte ihre Aktionäre an dem aus dieser Transaktion erwarteten Gewinn im unteren dreistelligen Millionen-EUR-Bereich durch eine Dividende angemessen zu beteiligen. Und in der 3U Holding Aktie bleibt das derzeit hohe Gewinne erzielende Geschäft mit erneuerbaren Energien, für das bereits darlehensfinanzierte Investitionen angekündigt waren, das gewinnbringende Telekom-Geschäft und Selfio, der Handelsplatz, der – noch – unter Lieferengpässen leidet. Definitiv  eine kräftige Wertsteigerung für die Aktionäre, die im derzeitigen Börsenumfeld wesentlich berechenbarer erscheint als das angedachte IPO, um die weitere Expansion der Weclapp zu finanzieren. Und da Weclapp erst bei Beteiligungsübergang dekonsoliidert werden wird, erwartet der 3U-Vorstand seine Umsatzprognose für 2022 weiterhin zu erfüllen – bei natürlich beträchtlich erhöhtem Gewinn.

Wochenrückblick – Aktien KW35 – Hoffnungsschimmer. Steinhoff. mVise. Strabag. Aurelius. Smartbroker. CompuGroup,…

Naga Group Fintech, das offensichtlich durch Krise am Kryptomarkt kräftig Federn lassen musste, hat neue Probleme mit der 2021er Bilanz.

Plug Power – Wasserstoff-Schwergewicht. Mit Amazon sichert sich Plug eine Basisnachfrage für grünen Wasserstoff in den USA
Weclapp SE findet das notwendige Kapital für weiteres Wachstum – win-win-Lösung?

Die Akquisition von weclapp ermöglicht es Exact, ein Cloud-basiertes Unternehmen zu erwerben, inmitten eines signifikanten Wachstums in DACH bei Cloud-basierten KMU-Lösungen. Exact soll weitere M&A-Maßnahmen in der Region anstreben, um die Konsolidierung und den Übergang zur Cloud voranzutreiben – bei den engagierten Hedgefonds eine finanzierbare und folgerichtige Strategie. Und 3U Holding gibt zwar „den“ potentiellen Wachstumsträger aus der Hand, abe rdie „Entschädigung“ ist angemessen zum derzeitigen Stand der Weclapp-Entwicklung. Um mehr Wachstum zu finanzieren fehlten der 3U definitiv die Mittel. Was mittlefristig den Erfolg der Weclapp SE möglicherwiese verhidnert hätte. Win-Win-Situation.

Paul Ramakers, CEO von Exact, kommentierte: „Das Team von weclapp hat ein hervorragendes Unternehmen aufgebaut, das im Laufe der Jahre beeindruckend gewachsen ist und mit mehreren Branchenpreisen ausgezeichnet wurde. Die Kombination aus weclapp’s führendem Produkt, starkem lokalem Wissen und Netzwerk mit der Expertise in Cloud-basierten Lösungen, die Exact in fast vier Jahrzehnten entwickelt hat, schafft ein äußerst überzeugendes Angebot in den Benelux- und DACH-Ländern für Unternehmen, die auf Cloud-Software umsteigen wollen. Wir freuen uns sehr, mit Ertan und seinem Team zusammenzuarbeiten.“

Wochenrückblick – Aktien KW35 – Hoffnungsschimmer. Steinhoff. mVise. Strabag. Aurelius. Smartbroker. CompuGroup,…

Naga Group Fintech, das offensichtlich durch Krise am Kryptomarkt kräftig Federn lassen musste, hat neue Probleme mit der 2021er Bilanz.

Adler Group weiter unter Druck. Hoher Verlust wegen Abschreibungen auf allen Ebenen. Fraser-Perring zeigte auf Wunden, die jetzt…
ABO Wind Aktie steht für ein reines Projektentwicklungsunternehmen. Neben 20 GW „klassischen“ Projekten hat man 15 GW in der H2-Pipeline

Und Ertan Özdil, CEO und Gründer von weclapp, kommentierte: „Ein Teil von Exact zu sein, erweitert unsere Möglichkeiten und befähigt uns, die Entwicklung unserer Produkte voranzutreiben, um die wachsenden Anforderungen unserer Kunden zu erfüllen. Wir freuen uns, Paul und dem gesamten Exact-Team beizutreten, die eines der führenden Softwareunternehmen in Europa geschaffen haben, und wir freuen uns auch darauf, Teil ihrer ambitionierten Wachstumsstrategie zu sein, während die Nachfrage nach Cloud-basierten Diensten weiter steigt.“

Zum Halbjahr zeigte sich die 3U Holding als kerngesunde, stark differenzierte Holding

Die Umsätze/Erlöse erreichten 33,40 Mio EUR und lagen damit um 22,1 % höher als im Vorjahreszeitraum (H1 2021: 27,34 Mio). Alle drei Segmente trugen zu diesem Wachstum bei. Im Segment ITK(weclapp, Telekommunikation) wurden 42,6 % (H1 2021: 39,6 %) der konsolidierten Umsatzerlöse erzielt, im Segment Erneuerbare Energien waren es 12,4 % (H1 2021: 11,4 %) und im Segment SHK(Onlinehandel) 46,1 % (H1 2021: 50,6 %).

Wochenrückblick – Aktien KW35 – Hoffnungsschimmer. Steinhoff. mVise. Strabag. Aurelius. Smartbroker. CompuGroup,…
EXCLUSIVINTERVIEW: Plug Power – Wasserstoff-Schwergewicht. Im Exclusivinterview CEO Andy Marsh über Plug Powers Gegenwart und seine Ziele für die Zukunft und Plug Power CEO Andy Marsh talks about „green hydrogen“ and the role Plug can play… – ENGLISH VERSION

weclapps sprunghafter Aufbau kostete „Marge“: Als Ergebnis des Personalanstiegs im Cloud Computing sowohl durch Neueinstellungen als auch durch den Hinzutritt der Beschäftigten der 2021 akquirierten Tochtergesellschaften stieg der Personalaufwand im Konzern überproportional auf 10,01 Mio EUR (H1 2021: 6,49 Mio). Aber trotzdem konnte noch der Gewinn/EBITDA gesteigert werden. Und zwar auf  5,81 Mio EUR (H1 2021: 4,59 Mio). Die EBITDA-Marge (EBITDA in Prozent vom Umsatz) im Verhältnis zu dem deutlich höheren Konzernumsatz stieg von 16,8 % im Vorjahreszeitraum auf 17,4 % im ersten Halbjahr 2022.

Börsengang weclapp entfällt nun – volle Kassen werden wahrscheinlich teilwiese zur Revitalisierung der Windanlagen genutzt werden

Bereinigt um einmalige Aufwendungen im Zusammenhang mit der Vorbereitung eines möglichen Börsengangs und anderer Finanzierungsoptionen der weclapp SE wäre ein bereinigtes EBITDA in Höhe von 6,54 Mio EUR (H1 2021: 4,73 Mio) entstanden, hätte einer bereinigten EBITDA-Marge von 19,6 % (H1 2021: 17,3 %) entsprochen.

Im zweiten Quartal 2022 entstand ein positives Konzernergebnis von 31 TEURO. (Q2 2021: Konzernergebnis – 35 TEURO). Auf Sicht der ersten sechs Monate 2022 wurde ein positives Konzernergebnis von 1,69 Mio EUR erwirtschaftet (H1 2021: 1,47 Mio), das entspricht einem Anstieg um 15,0 %. Das Konzernergebnis pro Aktie betrugt damit für die ersten sechs Monate des Geschäftsjahrs 2022 0,05 EUR(unverwässert und verwässert) – insbesodnere der Preisentwicklung am Spotmarkt für Elektrizität geschuldet – was wiederum das 3 Säulen-Prinzip der 3U bestätigt.

Wochenrückblick – Aktien KW35 – Hoffnungsschimmer. Steinhoff. mVise. Strabag. Aurelius. Smartbroker. CompuGroup,…

Dazu die Naga Group ein Fintech, das offensichtlich durch Krise am Kryptomarkt kräftig Federn lassen musste. Und  jetzt auch noch neue Probleme mit der 2021er Bilanz.

Und Plug Power ein Wasserstoff-Schwergewicht. Mit Amazon sichert sich Plug eine Basisnachfrage für grünen Wasserstoff in den USA
GASTBEITRAG: Bijou Brigitte Aktie im Blick von „Aktien Spezialwerte“. Und vor 14 Tagen gab es eine klare Meinung „Kauf“ – bestätigt durch aktuelle Zahlen.
EXCLUSIVINTERVIEW: Plug Power – Wasserstoff-Schwergewicht. Im Exclusivinterview CEO Andy Marsh über Plug Powers Gegenwart und seine Ziele für die Zukunft und Plug Power CEO Andy Marsh talks about „green hydrogen“ and the role Plug can play… – ENGLISH VERSION

Dauerhaft in der 3U Holding Aktie „repräsentiert“ – erneuerbare Energien, Telekommunikation, Selfio – mit den aktuellen Segmentergebnissen! Grosse Frage: Was macht man aus dem Geldsegen?

Nochmals den 3U „Überblick“ präsentiert auf der German Spring Conference. Es wurde seinerzeit noch viel über die Wachstumslokomotive weclapp. den verschobenen Börsengang und die erfolgten Zukäufe gesprochen. Und zu den anderen Standbeinen der 3U Holding AG (ISIN: DE0005167902). Angefangen bei der ursprünglichen Keimzelle des Konzerns – der Telekommunikation – , die in einem schrumpfenden Festnetztelefoniemarkt ihre Umsätze bei einträglichen Margen halten konnte. Also kein Grund, das Geschäft aufzugeben, solange es „Geld bringt“. Und die drei Windanlagenparks – in die Jahre gekommen , aus der EEG-Förderung ausgelaufen – und der eine Solarpark konnten im letzten Halbjahr aufgrund hoher Strom-Spotmarktpreise, die über den seinerzeit vereinbarten EEG-Preisen lagen, und guter Wind- und Sonnenverhältnisse kräftig zum EBITDA beitragen.

40 Mio Investitionen in Repowering des Windparks Langendorf – wirklich 3U Holding Aktie

Diese Investition könne man aufgrund des berechenbaren „Geschäfts“ Windenergie wahrscheinlich komplett fremd-finanzieren, also nicht zu Lasten der geplanten Investitionen der Wachstumstochter weclapp. Und nach dem Repowering – in vielleicht 2 Jahren, Genehmigungen dauern in Deutschland – könnte so ein regelmässiger Geldzufluss die Ambitionen der 3U Holding mit weclapp und Selfio – dem online Handelsplatz für Heizungsanlagen usw. – ausbauen helfen.

SEGMENTERGEBNIS ERNEUERBARE

Windertrag und Sonneneinstrahlung lagen im ersten Halbjahr 2022 deutlich höher als im windschwachen Vorjahreszeitraum. Die günstige Witterung, aber auch die verbesserten Konditionen der Stromlieferverträge, resultierten in einer starken Verbesserung der Kennzahlen im Segment Erneuerbare Energien. War im ersten Halbjahr 2021 ein Segmentumsatz von 3,12 Mio EUR erzielt worden, so stiegen die Umsatzerlöse im ersten Halbjahr 2022 auf 4,15 Mio EUR., ein Wachstum um 33 %.

GASTBEITRAG: Bijou Brigitte Aktie im Blick von „Aktien Spezialwerte“. Und vor 14 Tagen gab es eine klare Meinung „Kauf“ – bestätigt durch aktuelle Zahlen
EXCLUSIVINTERVIEW: Plug Power – Wasserstoff-Schwergewicht. Im Exclusivinterview CEO Andy Marsh über Plug Powers Gegenwart und seine Ziele für die Zukunft und Plug Power CEO Andy Marsh talks about „green hydrogen“ and the role Plug can play… – ENGLISH VERSION

Auch das Segment-EBITDA von 3,27 Mio EUR (H1 2022) übertraf den Wert von 2,44 Mio des ersten Halbjahrs 2021 deutlich. Die EBITDA-Marge im Segment Erneuerbare Energien lag hingegen bei insgesamt konstanten Kostenquoten im Berichtszeitraum mit 78,8 % (H1 2021: 78,3 %) auf dem Niveau des Vorjahrs. Auch durch geringere Abschreibungen konnte das Segmentergebnis so auf 1,59 Mio EUR stark gesteigert werden (H1 2021: 0,37 Mio).

SEGMENTERGEBNIS Selfio ONLINEHANDEL – letztes Jahr noch an der Plus-Minus-Null Linie beim EBIT – Lieferprobleme bremsten den Handelsplatz aus – und jetzt?

Hier stieg Umsatz stieg im ersten Halbjahr von 13,84 Mio EUR (H1 2021) auf 15,40 Mio EUR (H1 2022) um 11,3 %. ABER:  Das Geschäft in diesem Segment wird allerdings weiterhin durch die in der gesamten Bauwirtschaft zu beobachtenden drastischen Preisanstiege für Rohstoffe und Komponenten beeinträchtigt. Während dies zu einem weiteren leichten Anstieg der Materialaufwandsquote auf 81,2 % führte (H1 2021: 79,9 %), trugen die eingeleiteten Maßnahmen zur Senkung des sonstigen Aufwands und zur Effizienzsteigerung zu einer Verbesserung der Ertragslage bei.

Der Anteil der sonstigen Kosten am Umsatz ging von 12,2 % im ersten Halbjahr 2021 auf 10,0 % in den ersten sechs Monaten 2022 zurück. Das EBITDA verbesserte sich von –0,22 Mio EUR im Vorjahreszeitraum auf –0,06 Mio EUR im ersten Halbjahr 2022. Im zweiten Quartal wurde ein positives Segment-EBITDA von 0,12 Mio EUR erwirtschaftet (Q2 2021: –0,28 Mio). Der Personalaufwand war im ersten Halbjahr 2022 leicht erhöht: Die Personalaufwandsquote (Personalaufwand in Prozent vom Umsatz) ging jedoch von 10,2 % (H1 2021) auf 9,5 % zurück.

Trotz der Verbesserungen im zweiten Quartal 2022 entstand daraufhin im ersten Halbjahr 2022 erneut ein negatives Segmentergebnis von –0,53 Mio EUR (H1 2021: –0,48 Mio).

SEGMENTERGEBNIS ITK. Bis jetzt und weclapp Telekommunikation. Derjenige, der bleibt liefert berechenbare Erträge, wenn auch ohne Dynamik.

Das Segment ITK verzeichnete erneut starkes Umsatzwachstum. Der Segmentumsatz stieg im ersten Halbjahr 2022 um 31,4 % auf 14,23 Mio EUR (H1 2021:  10,83 Mio). Rwar war das Cloud-Computing-Geschäft im Teilkonzern der weclapp SE mit einem Wachstum um 77,8 % der wesentliche Wachstumstreiber im Konzern und im Segment ITK. 

ABER AUCH OHNE WECLAPP trug der Bereich ITK zum Ergebnis positiv bei. Denn der Geschäftsbereich Telekommunikation erzielte zwar mit 5,63 Mio EUR erwartungsgemäß nur Umsatzerlöse auf dem Niveau des Vorjahrs (H1 2021: 5,70 Mio). Aber immerhin wurde der leichte Rückgang in den Geschäftsbereichen Voice Retail und Voice Business durch das Wachstum bei den Rechenzentrumsdienstleistungen kompensiert. Und so will das Management die zugrundeliegende Strategie fortführen, die zu erwartenden Rückgänge in dem Geschäftsbereich Voice Retail durch Zuwachs in anderen Teilbereichen zu kompensieren.

Personalaufbau bei Weclapp vermimderte EBITDA. Zukünftig entfallend, so das „ITK ohne Weclapp“zuküntig zum Gewinn mehr beitragen wird.

Aufgrund des weiter erfolgreichen Personalaufbaus im Bereich der cloudbasierten Lösungen der weclapp SE sowie des Zutritts der Beschäftigten der 2021 von der Weclapp akquirierten Gesellschaften hatte sich der Personalaufwand im Segment ITK mehr als verdoppelt  – die Personalaufwandsquote stieg entsprechend von 31,8 % auf 49,3 %. Auch der Anteil der sonstigen betrieblichen Aufwendungen in Prozent des Umsatzes war von 15,3 % auf 21,5 % erhöht, unter anderem aufgrund der erwähnten erhöhten Aufwendungen im Zusammenhang mit Unternehmenskäufen im Bereich Weclapp-Cloud Computing sowie in Vorbereitung eines möglichen Börsengangs und anderer Finanzierungsoptionen der weclapp SE.

Die höheren Kosten führten zu einem Rückgang der Segmentergebnisse. Im ersten Halbjahr 2022 wurde ein Segment-EBITDA in Höhe von 1,85 Mio EUR erwirtschaftet (H1 2021: 2,55 Mio). Die EBITDA-Marge ging von 23,6 % in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2021 auf 13,0 % im ersten Halbjahr 2022 zurück. Im Wesentlichen aufgrund des Kostenanstiegs lag das Ergebnis des Segments ITK in den ersten sechs Monaten 2022 mit 1,00 Mio EUR um 38,0 % unter dem Segmentergebnis des Vorjahreszeitraums (H1 2021: 1,61 Mio).

Die 3U Holding Aktie tanzt auf verschiedenen Hochzeiten. Und hat dazu das Glück, dass gerade Wind- und Solaranlagen „gutes Geld bringen“. Wobei die Umsatzdelle bei Selfio „nur“ wegen Lieferengpässen entstanden ist. Zukünftig  entfällt zwar die Story rund um das weclapp Universum inclusive Perspektive auf einen Börsengang. Aber das „Schmerzensgeld“ ist überzeugend. Der kräftige Kursrücksetzer seit November letzten Jahres, der viele weclapp Enthusiasten wieder gehen sah, war eine Riesenchance. Zumindest wie man seit heute weiss. Montag sollte erstmal Ernten für die derzeitigen Aktionäre angesagt sein. Und bisher gelang es dem Managemnet der 3U Holding immer wieder aus Liquidität profitable Geschäfte „an Land zu ziehen“. Sei es erfolgreiche Bauträgergeschäfte oder die Weclapp oder die erneuerbaren Energie-Geschäfte und demnächst…
3U Holding Aktie
3U Holding Aktie | Powered by GOYAX.de
NAGA Group: Und nochmal eine Korrektur der 2021er Zahlen. Jetzt sogar Verluste. Freitag Abend gemeldet, böse ist wer…
Francotyp-Postalia wächst kräftig. Transformationsprogramm greift.

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten SMALL CAPS

Anzeige

Related Post