wrapper

Breaking News

Die wallstreet:online AG (ISIN: DE000A2GS609) veröffentlicht vorläufige Zahlen für das erste Halbjahr 2018.

Der Betreiber führender Finanzportale und der Finanz-Community Nr. 1 im deutschsprachigen Raum hat in der ersten Jahreshälfte plangemäß den hoch profitablen Wachstumskurs fortgesetzt und gleichzeitig in neue Geschäftsfelder investiert. Zu der starken operativen Entwicklung hat erstmals die übernommene Markets Inside Media GmbH (MIM) mit ihrem Finanzportal boersennews.de (bn.de) beigetragen.

Von Januar bis Juni 2018 hat die wallstreet:online AG gemeinsam mit der Markets Inside Media GmbH einen Konzernumsatz von 5.344 TEUR erzielt (plus 167% gegenüber Vorjahr ohne MIM). Dabei legte das Ergebnis auf allen Ebenen überproportional zu: Vom operativen Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) mit +329% auf 2.787 TEUR (Vorjahr: 649 TEUR - ohne MIM) bis hin zum Halbjahresgewinn (vor Steuern) mit +366% auf 2.703 TEUR (Vorjahr: 580 TEUR - ohne MIM).

Zusätzlich wurde die Liquidität der Gesellschaft um TEUR 400 aus einer Ausschüttung aus der MIM erhöht. Da es sich um das Ergebnis aus 2017 handelt, kann dies aus bilanztechnischen Gründen nicht dem Halbjahresüberschuss der W:O AG zugerechnet werden. Der Halbjahresgewinn (vor Steuern) 2018 der MIM beträgt TEUR 833, es wird erwartet, dass dieser in 2019 vollständig an die W:O AG ausgeschüttet wird, was die Beteiligungserträge der W:O AG entsprechend positiv beeinflussen wird.

Die wallstreet:online Gruppe ist weiterhin schuldenfrei und ihr stehen rund 10.700 TEUR Eigenmittel (Cash + Working Capital) zur Wachstumsfinanzierung zur Verfügung.

"Nachdem wir bereits in 2017 die kritische Größe für skalierbares Wachstum erreicht hatten, gibt die MIM-Übernahme der w:o Gruppe nochmals einen Schub", sagt Stefan Zmojda, CEO der wallstreet:online AG. "Mit ihr haben wir durch börsennews.de und die dazugehörige APP insbesondere unsere Reichweite im mobilen Bereich gestärkt und profitieren von Mehrerlösen bei Vertrieb und Werbung. Gleichzeitig erzielen wir Kosteneinsparungen bei Kursen, Daten, Lizenzen und Inhalten."

Aufgrund der wie erwartet starken operativen Entwicklung bestätigt der Vorstand die Jahresprognose 2018 für das Kerngeschäft rund um die Portale wallstreet-online.de und boersennews.de. So soll der Umsatz auf 8.400 TEUR bis 10.300 TEUR und das Ergebnis vor Steuern auf 4.490 TEUR bis 5.490 TEUR steigen.

Stefan Zmojda: "Die w:o Gruppe ist schuldenfrei, hoch profitabel und verfügt über hervorragende Wachstumsperspektiven. Daher geben wir derzeit Vollgas, um die wichtigste strategische Weiterentwicklung der 20 jährigen Unternehmensgeschichte umzusetzen. Ziel ist es, neben den Werbeerlösen unter anderem ein starkes Transaktionsgeschäft aufzubauen."

Aktuell (06.09.2018 / 09:25 Uhr) notieren die Aktien der Wallstreet Online AG im Xetra-Handel mit einem Minus von -1,80 EUR (-4,56 %) bei 37,70 EUR.


Chart: wallstreet:online AG | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE000A2GS609

Anzeige

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de