wrapper

Breaking News

Die Grenkeleasing AG (ISIN: DE000A161N30) hat gestern ihre Halbjahreszahlen präsentiert und auf Basis dieser die Gewinnprognose für das Gesamtjahr von 71-75 Mio. EUR auf 74-78 Mio. EUR erhöht.

Der führende deutsche Anbieter von IT-Leasing mit Fokus auf kleine und mittlere Unternehmen (KMUs) konnte vor allem vom Neugeschäft der zurückliegenden Quartale sowie vom anhaltenden positiven Zinsumfeld profitieren.

Deutlicher Zuwachs beim Gewinn und EBIT

Es läuft weiterhin gut bei Grenkeleasing. Der Konzerngewinn stieg im Zeitraum von Januar bis Juni 2015 um 23,4% auf 38,5 Mio. EUR und übertraf damit die Erwartungen des Vorstands. Im Vorjahreszeitraum hatte das Unternehmen aus Baden-Baden mit 31,2 Mio. EUR noch 7,3 Mio. EUR Gewinn weniger in die Kassen spülen können.

Beim operativen Ergebnis (EBIT) sieht es ähnlich positiv aus. Hier konnte Grenkeleasing eine Steigerung von 41,7 Mio. EUR (1. HJ 2014) auf 52,5 Mio. EUR erzielen, d.h. knapp 26% mehr als noch im Jahr zuvor.

Dieses überraschend gute Ergebnis war dann auch der Grund dafür, dass der Vorstand die Gewinnprognose für das laufende Jahr noch einmal deutlich anhob. Sollte Grenkeleasing am Ende des Jahres zwischen 74 Mio. EUR und 78 Mio. EUR an Gewinn erzielen, stünde ein Wachstum 14% bis 20% zu Buche.


Expansion bringt in Zukunft neues Geschäft

Die positive Entwicklung im operativen Geschäft von Grenkeleasing hält insgesamt weiter an. Bereits im letzten Geschäftsjahr konnte man den Gewinn um 38,5% auf 65 Mio. EUR steigern.

Verantwortlich sind dafür momentan vor allem noch die etablierten Zielmärkte in Europa, wie Deutschland, Frankreich, UK und die Schweiz. Insgesamt legt Grenkeleasing den Fokus für die Ausweitung ihres Geschäfts auf die europäischen Länder, da sie am ehesten Rechtssicherheit bieten. Hier ist man neben den genannten etablierten Ländern z.B. bereits in Kroatien, Slowenien und Rumänien tätig. Darüber hinaus expandiert der Spezialist für IT-Leasing aber auch in außereuropäischen Märkten wie z.B. in Chile, Kanada und Brasilien. Eine Expansion nach Singapur steht ebenfalls noch für dieses Jahr auf dem Fahrplan.

Der deutsche Markt ist zwar für Grenkeleasing nach wie vor stärkstes Zugpferd, doch bereits jetzt nimmt das Auslandsgeschäft zusammengenommen einen Anteil von rund 80% ein. In Zukunft dürfte sich vor allem die Expansion in neue Märkte positiv auf Umsatz und Gewinn auswirken, immer vorausgesetzt, dass sich das Geschäftsmodell rund ums Leasing und Factoring genauso erfolgreich in den neu erschlossenen Ländern ausrollen lassen.


Endet die Rally nun oder geht sie weiter?

Die Aktie befindet sich seit Oktober letzten Jahres in einem steilen Aufwärtstrend und hat seither um über 88% zugelegt. Allein seit Mitte Juni, nachdem der Kurs von 124 EUR auf 116 EUR zurückgegangen war, legte das Papier bis heute erneut mehr als 18% hin.

Die Reaktion auf die Anhebung der Gewinnprognose goss allerdings kein weiteres Öl ins Feuer. Grund dafür ist möglicherweise, dass verschiedene Analysten die Aktie auf „Halten“ eingestuft haben. Kursziele liegen dabei zwischen 122 EUR und 140 EUR. Ausgehend von einem Jahresgewinn von 78 Mio. EUR ist Grenkeleasing mit einem KGVe von 25 durchaus schon hoch bewertet.

Allerdings lassen auf Sicht der kommenden Jahre vor allem mögliche Zuwächse durch die Expansion und durch das immer bedeutender werdende Geschäftsfeld Factoring noch einiges an Potenzial herleiten, so dass eine Fortsetzung der Erfolgsgeschichte möglich ist. Die Aktie steht zum Nachmittag bei 137 EUR und damit 2,32% im Minus.

Anzeige

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de