WashTec: Umsatz auf einem neuen Höchstwert

Post Views : 122

Die WashTec Gruppe hat im Geschäftsjahr 2023 mit einem Umsatz von Mio. € 489,5 einen neuen Höchstwert erzielt und liegt damit um Mio. € 7,3 bzw. 1,5 % über dem Vorjahr (Mio. € 482,2). Bereinigt um Währungseffekte lag der Umsatzanstieg bei 3,4 %. Die Umsatzerlöse stiegen gegenüber dem Vorjahr im Wesentlichen aufgrund der sehr positiven Entwicklung im Bereich Chemie. Dort konnten neue Kunden hinzugewonnen werden.

Das EBIT stieg insbesondere aufgrund der umgesetzten Preiserhöhungen und des aktiven Kostenmanagements um 10,3 % auf Mio. € 41,9 (Vorjahr: Mio. € 38,0). Die EBIT-Marge verbesserte sich auf 8,6 % (Vorjahr: 7,9 %).

Im vierten Quartal sank der Umsatz im Vergleich zum Rekordquartal des Vorjahres (Mio. € 143,7) um 7,6 % auf Mio. € 132,8. Trotz des niedrigeren Umsatzes blieb das EBIT mit Mio.€ 15,0 auf dem hohen Niveau des Vorjahres (Mio. € 15,4). Die EBIT-Marge stieg auf 11,3 % (Vorjahr: 10,7 %).

Der Free Cashflow konnte trotz des Erwerbs des Standorts der amerikanischen Tochtergesellschaft in Höhe von Mio. € 9,5 signifikant auf Mio. € 46,1 (Vorjahr: Mio. € 16,2) gesteigert werden. Es wirkten sich insbesondere die zu Beginn des Jahres initiierten Maßnahmen zur Senkung des im Vorratsvermögen gebundenen Kapitals positiv auf die Entwicklung aus.

Das Eigenkapital sank von Mio. € 88,1 auf Mio. € 85,8. Die Eigenkapitalquote stieg aufgrund der im Vergleich zum Vorjahr geringeren Bilanzsumme, insbesondere durch die Reduzierung des Working Capital, auf 31,6 % (Vorjahr: 31,0 %).

Renk starke Prognose 2024, 2023 mit Rekordauftragseingängen. Defenseaktien scheinen derzeit nicht zu bremsen – HENSOLDT, Rheinmetall, Renk.
SFCEnergy konnte mit 2023er Ergebnissen die Erwartungen erfüllen, starke Prognose 2024 und jetzt ein Grossauftrag. Gemengelage stimmt.
Siltronic definiert Wachstumsplan bis 2028 – Marge rund 10%-Punkte hoch, Umsatz plus 40%. Dafür muss durchgegriffen werden. Damit KI wirkt. 

Das Geschäftsjahr 2023 war kein einfaches. Dennoch haben wir unser Unternehmen gut durch diese herausfordernde Zeit geführt und intensiv an unserer zukünftigen Ausrichtung gearbeitet. Mit der Adjustierung unserer Strategie haben wir das Fundament gelegt, um unser Unternehmen in den nächsten Jahren wieder zu einer zweistelligen EBIT-Marge zurückzuführen – der konsequente Fokus auf den höchstmöglichen Kundennutzen wird zu steigenden Ergebnisbeiträgen führen“ erklärte Andreas Pabst, Finanzvorstand der WashTec AG.

Hauptversammlung 2024

Die ordentliche Hauptversammlung der WashTec AG findet am Dienstag, den 14. Mai 2024 statt. Für das Geschäftsjahr 2023 schlagen Vorstand und Aufsichtsrat eine Dividende von € 2,20 je Aktie vor.

Ausblick für das Geschäftsjahr 2024

Für das Geschäftsjahr 2024 geht WashTec für die Gruppe von einem Umsatz in der Größenordnung des Vorjahres (2023: Mio. € 489,5) bei einer Steigerung des EBIT im mittleren einstelligen Prozentbereich (2023: Mio. € 41,9) aus. Daneben strebt das Unternehmen für das Jahr 2024 eine weitere Normalisierung des Net Operating Working Capital, also insbesondere der Forderungen/Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen sowie des Vorratsvermögens an. Damit einhergehend erwartet das Unternehmen einen Free Cashflow zwischen Mio. € 30 und Mio. € 40 (2023: Mio. € 46,1).

Rational steigert Umsatzerlöse um 10 Prozent
ElringKlinger mit besserem Ergebnis

Share : 

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Aktuelle Nachrichten

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner