wrapper

tecdax news nebenwerte magazin10.07.2020 - Die Nordex Group (ISIN: DE000A0D6554) sammelte in den letzten Wochen kräftig Aufträge ein und meldete am 26.06.2020 den Ausbau der Produktionskapazitäten für Betonturmfertigung in Spanien. Und jetzt wird der Hintergrund klar: RIESENAUFTRAG. Die Nordex-Gruppe liefert und errichtet Turbinen des Typs N149/4.0-4.5 für den 312-MW-Windpark "Gecama". Kunde ist der unabhängige israelische Stromerzeuger mit erneuerbaren Energien, Enlight Renewable Energy. "Gecama" ist für das in Israel und Europa tätige Unternehmen das erste Projekt in Spanien und das erste gemeinsame Projekt mit der Nordex Group. Der Auftrag beinhaltet ebenfalls einen Premium Service-Vertrag mit einer Laufzeit von 20 Jahren. Passt alles - und alles ohne Subventionen, die Erneuerbaren sind flügge geworden!

"Es freut uns, dass wir mit unserer Technologie in einem weiteren Projekt einen wichtigen Beitrag zum Ausbau der Windenergie in Spanien leisten können. Gern unterstützen wir Enlight bei ihrem ersten Windprojekt im Land und freuen uns, dass sich Israels größter Windparkentwickler und -betreiber für Anlagen der Delta4000-Serie entschieden hat. Neben den geringen Stromgestehungskosten und den hohen Erträgen eignet sich die N149/4.0-4.5 besonders gut aufgrund der lokalen Windverhältnisse", so Patxi Landa, Vertriebsvorstand der Nordex Group..

Start unserer Reihe über Wasserstoffaktien:

H2TEIL1: Ballard Power Systems Inc - Kursrakete steigt weiter oder...

H2TEIL2: Plug Power Inc. - Kursdelle+Kaufkurse oder geht es weiter runter?

Varta's Kurs erscheint überbewertet - finden auch die Hedgefonds, die Positionen aufbauen

Hypoport mehr Transaktionen - mehr als 30% - Bilanzzahlen sollten mithalten können oder?

Consus übernimmt Consus RE komplett - weiter im Umbau zu einer "Bauabteilung" des ADO-Konzerns

Fielmann muss im ersten Halbjahr leiden

Qiagen mit einem "überirdischen" Quartal 2 und die "beispiellose Nachfrage" läuft weiter

BioNTech und CureVac - Kopf an Kopf Rennen bei der Covid-19 Impfstoffzulassung - aber andere sind weiter? Heisst?

Südzucker - guter Start, Cropenergies leidet unter Lock Down

Shopapotheke mit plus 42% im Q2 und Kapazität wird langsam zur Bremse - Ausbau läuft bereits

GOLD, GOLD - geht es Richtung 5.000,00 EUR die UNZE -GOLDREPORT - KOSTENLOS

Das Projekt "Gecama" entsteht in der Region Kastilien-La Mancha nahe der Stadt Cuenca. Die Nordex Group wird die Delta4000-Turbinen mit einer Nabenhöhe von 120 Metern auf Betontürmen installieren, die das Unternehmen selbst in seinem neuen spanischen Werk in Motilla del Palancar in Kastilien-La Mancha produzieren wird, das im August 2020 in Betrieb gehen wird.

Gilad Yavetz, Vorstandsvorsitzender von Enlight Renewable Energy, sagt: "Wir sind begeistert, die Nordex Group als unseren Lieferanten für den Windpark "Gecama" zu haben. Die Nordex Group ist eines der erfolgreichsten und anerkanntesten Unternehmen, das über hohe Kapazitäten verfügt, um unsere Anforderungen auf dem schnell wachsenden europäischen Markt zu erfüllen. Das Projekt "Gecama", der größte Windpark Spaniens, wird 260.000 Haushalte mit sauberer Energie versorgen und Emissionen von 150.000 Tonnen CO2 pro Jahr vermeiden. Dieses Projekt ist ein weiterer Erfolg auf unserem langen Weg".

2 Kiyosaki 26.10 4 3

Q1: Auftragseingang über 352 Turbinen in Höhe von 1,644 GW - besser als im Vorjahr

Im Vergleich zum Vorjahr stieg das Volumen der fest vereinbarten Neuaufträge um ca. 59 Prozent (Q1/2019: 1,035 GW). Mit rund 1.292 MW war die Nachfrage in Europa mit einem Anteil von fast 79 Prozent am gesamten Auftragsvolumen besonders hoch. Die stärksten Einzelmärkte waren hier Norwegen, Großbritannien, die Türkei und Finnland. Allein in Norwegen konnte sich die Nordex Group dabei einen großen Auftrag für die neue Turbine N149/5.X mit einem Volumen von 400 MW sichern. Aus Südamerika kamen Aufträge aus Chile in Höhe von 269 MW sowie Brasilien mit 83 MW.

"Mit über 1,6 Gigawatt Auftragseingang im ersten Quartal hat die Nordex Group erneut einen sehr guten und stabilen Auftragseingang gezeigt. Das ist das Ergebnis unserer erfolgreichen Produktstrategie. Mit 1,4 GW entfielen allein 85 Prozent der nachgefragten Turbinen auf die Delta4000-Baureihe. Besonders erfreulich ist dabei der hohe Anteil an unseren neuen, 2019 erstmals eingeführten Anlagen der 5MW+ Klasse mit allein 93 Turbinen", sagte Anfang April José Luis Blanco, CEO der Nordex Group.

Am 18.06. gab es 43 MW in Finnland

Am 03.06. ein neuer Kunde mit 90 MW

Und am 28.05. waren es 27 MW von Innogy und NEW.

Am 28.04. waren es 58,4 MW in Brasilien.

Am 01.04. waren es in Dänemark 51 MW.

Nordex liefert regelmäßig

neue Turbinenaufträge, meißt inclusive zukünftiger Wartungsmaßnahmen, baut sein Auftragspolster kontinuierlich aus und hat im ersten Quartal die erwartet starke Verbesserung im Vergleich zum Vorjahresquartal erreicht: Die Geschäftsentwicklung der Nordex im ersten Quartal 2020 hat sich aufgrund des guten Auftragsbestands in Höhe von 8,4 Mrd. Euro im Vergleich zum Vorjahreszeitraum erheblich verbessert. Umsatz im ersten Quartal 2020: 964,6 Mio. EUR (Q1/19: 398,9 Mio. EUR). Ergebnis vor Zinsen, Abschreibungen und Steuern - 13,1 Mio. EUR(Q1/19: 3,3 Mio. EUR). Daraus ergibt sich eine EBITDA-Marge in Höhe von 1,4 Prozent (Q1/19: 0,8 Prozent). Der Umsatzanstieg ist vor allem auf die deutlich angestiegenen Errichtungszahlen im Segment Projekte zurückzuführen. Aber ab dem Q2 gelten teilweise andere Regeln - wie so oft in den letzten Tagen betont: Corona macht alles schwierig, insbesondere sind Schätzungen über Dauer und Wirkung fast unmöglich. Deshalb hat nun auch Nordex seine Prognose aufgehoben ohne eine neue liefern zu können. Die Ende April mitgeteilte Sicherung einer starken Kreditlinie bis 2023 zeigt, dass Nordex wohl "ganz gut" und unbeschadet durch die Corna-Krise kommen könnte

Die Gruppe hat über 28 GW Windenergieleistung in über 40 Märkten installiert und erzielte im Jahr 2019 einen Umsatz von etwa EUR 3,3 Mrd. Das Unternehmen beschäftigt derzeit über 6.800 Mitarbeiter. Zum Fertigungsverbund gehören Werke in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA, Indien, Argentinien und Mexiko. Das Produktprogramm konzentriert sich auf Onshore-Turbinen der 2,4- bis 5,X-MW-Klasse, die auf die Marktanforderungen von Ländern mit begrenzten Ausbauflächen und Regionen mit begrenzten Netzkapazitäten ausgelegt sind.

Auch diese Aktie können Sie bereits ab 0,00 EUR auf Smartbroker handeln.


Chart: Nordex SE | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE000A0D6554

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner