SHOP APOTHEKE EUROPE knackt „die Milliardengrenze“. Aktie findet Analystenlob.

Post Views : 367

Shop Apotheke Europe
Shop Apotheke Europe N.V. (ISIN: NL0012044747) hatte in letzter Zeit nicht nur positive Schlagzeilen, aber am 10.10.2021 erreichte man ein denkwürdiges Ergebnis: Umsatzmilliarde erreicht. Ein weiter Weg seit dem Börsendebut in 2016, als man mit 177,4 Mio EUR Jahresumsatz startete und vor einer beeindruckenden Wachstumsstory stand.

Versechsfachung des Geschäftsvolumens seit dem Jahr des Börsengangs für Shop Apotheke Europe

Und ein optimistischer Stefan Feltens, CEO von SHOP APOTHEKE EUROPE, sieht sich noch lange nicht am Ende der Wachstumsstory: „Die Corona-Pandemie hat die Entwicklung des Handels hin zum E-Commerce deutlich beschleunigt und der Online-Handel mit rezeptpflichtigen Medikamenten wird durch die Einführung des elektronischen Rezepts in Deutschland ab 2022 nochmals an Bedeutung gewinnen. Unsere Wachstumsstory ist noch längst nicht vorbei.“

E-Rezept steht erst am Anfang und soll der Shop Apotheke Europe Zukunft geben

Am 28.10.2021 wurde ein wichtiger Meilenstein für SHOP APOTHEKE EUROPE erreicht: Erstes E-Rezept aus Deutschland eingetroffen und bearbeitet. Und hier soll für die zukünftig digitale, kundenzentrierten Online-Apotheken-Plattform eine kurz- und mittelfristige Wachstumsquelle liegen. Mit der Strategie sich vom reinen  Online-Händler zu einer „kundenzentrierten Online-Apotheken-Plattform“ zu entwickeln, hat man die Stossrichtung auf Jahre festgelegt. Entsprechend werden passende Zukäufe, wie der kürzlich erworbene Anbieter im Bereich des Medikationsmanagements SMARTPATIENT, gesucht und gegebenenfalls akquiriert.

Mit kleiner Hoffnung:Eyemaxx Anleihegläubiger können Teilerfolg verbuchen: Auch in Deutschland wird ein Insolvenzverfahren in Deutschland eröffnet. Zumindest…
Auch die Niiio Aktie ist interessant. Genauso sieht es auch der Platow Brief. Auch wenn man sich noch nicht zum Kaufen entschliessen kann, aber spannende…
Wochenrückblick- KW49: Im Erholungsmodus. Und Nebenwerte mit Licht und Schatten. Eyemaxx, PREOS, Noratis, USU,…

Das grosse Bild stimmt

bei der SHOP APOTHEKE EUROPE. Die Fokussierung auf das E-Rezept als Wachstumsquelle könnte sich als Segen erweisen und so das neu errichtete Logsitikzentrum in Sevenum bei Venlo mit Leben füllen. Mit Standorten in Köln, Berlin, München, Warschau, Mailand, Paris, Eindhoven und Tongeren. konzentriert man sich auf die Hauptwachstumsmärkte. Von hier aus bietet SHOP APOTHEKE EUROPE den derzeit rund 7,3 Millionen aktiven KundInnen ein Sortiment von mehr als 100.000 Originalprodukten: OTC-, Beauty- und Körperpflegeprodukte sowie verschreibungspflichtige Medikamente, Naturkost- und Gesundheitsprodukte, Low-Carb-Produkte und Sporternährung.

Gewinne werden langsam zur Pflicht

Und hier vertrauen die Analysten in ihren aktuellen Einschätzungen dem Management und rufen teilweise ambitioniert erscheinende Kursziele auf. So hat heute die Credit Suisse Analystin SHOP APOTHEKE EUROPE auf „OUTPERFORM“ mit Kursziel von 211,00 EUR belassen. Die Analystin Victoria Petrova sieht nach Abwägung von Pro und Contras letztendlich in der derzeitigen Kursschwäche der Aktie eine klare Chance für den Einstieg. Auch die Investmentbank Jefferies hat die Einstufung für das Unternehmen angesichts des Koalitionsvertrags von SPD, Grünen und FDP am 25.11.2021 auf „BUY“ mit einem Kursziel von 201,00 EUR belassen. Die Ampel strebe die Digitalisierungd es Gesundheitssektors an, was dem E-Rezept zugutekäme.

AURELIUS Aktie: News direkt im Doppelpack: Ein „schwerer“ Zukauf gemeinsam mit neuem Fonds. Und ein Verkauf zu Faktor 10,6 in Grossbritannien
Steht die Heidelberger Druck vor neuen Höhen? Insbesondere der SDAX Aufstieg manifestiert Veränderungen. Und die Wallbox. Dazu die EnBW Ladetechnologie. Alles ergibt zusätzlich Phantasie.
Und die ElringKlinger AG sieht die grossen Perspektiven auf dem chinesischen Wasserstoffmarkt. Mit EKPO hat man gute Karten.
Im EXCLUSIVINTERVIEW:  Gespräch mit dem CEO der Noratis AG. Bestandsaufbau mit stillen Reserven. Wohnimmobilien als langfristige Chance.

Am 01.12,2021 kam die Baader Bank zu einer eher vorsichtigen Einschätzung: „ADD“ mit Kursziel von 140,00 EUR. Warum so zurückhaltend? Der Analyst Volker Bosse fürchtet aufgrund der Corona-Belastungen eine Verschiebung bei der Einführung des E-Rezepts, was die wachstumspläne der SHOP APOTHEKE EUROPE verzögern würde. Gleichzeitig sieht er die mittel- bis langfristigen Perspektiven wegen des E-Rezepts generell für Online-Apotheken, sei es nun SHOP APOTHEKE EUROPE oder ZUR ROSE positiv.  Am 04.11.2021 hat der Deutsche Bank Analyst die Einstufung für SHOP APOTHEKE EUROPE nach den 9-Monats-Zahlen auf „BUY“ mit einem Kursziel von 175,00 EUR belassen.

Vorsichtiger sind Kepler Chevreux und Hauck Aufhäuser

Während die Investmentbank Kepler Cheuvreux am 25.11. 2021 wegen der neuen Regierung in Deutschland die Einstufung für Shop Apotheke auf „REDUCE“ mit einem Kursziel von 89,00 EUR belassen hatte, kommt  die Privatbank Hauck & Aufhäuser zumindest Anfang November noch zu eienm „HOLD“ nach den Quartalszahlen mit einem von 140,00 EUR auf 135,00 EUR gesenkten Kursziel. Anders als Jeffries sieht man die neue „Ampel“ als Hindernis für das E-Rezept. Interessant wie dassselbe Papier bei dem einen zu BUY und beim anderen zu HOLD führen kann.

Das durchschnittliche Kursziel für die SHOP APOTHEKE EUROPE Aktie beträgt 185,73 EUR. Von 11 covernden Analysehäusern kommen 9 zu einem BUY, eienr zu HOLD und einer zu SELL.

Guidance für 2021 zuletzt präzisiert im November

Basierend auf den bisherigen Jahresverlauf hat SHOP APOTHEKE EUROPE bei Vorlage der Neunmonatszahlen die Prognose für das Jahr 2021 eingegrenzt. Und so erwartet man ür das Gesamtjahr 2021 ein Umsatzwachstum am unteren Ende der Spanne von 10 bis 15 %, d.h. rund 10 %. Aufgrund von Problemen – man könnte sagen durch zu starkes Wachstum bedingt – wurde die Jahresprognose für das bereinigte EBITDA auf Minus ein Prozent angepasst. Was rund 10 Mio EUR verlust wären. Unverändert sollen Investitionen ohne Berücksichtigung von Akquisitionen in Höhe von 45 Mio EUR in 2021 durchgeführt werden.

Wer ist die SHOP APOTHEKE EUROPE eigentlich?

Die SHOP APOTHEKE EUROPE ist neben der ZUR ROSE Gruppe eine der führenden und am schnellsten wachsenden Online-Apotheken in Europa. Derzeit ist man in Deutschland, Österreich, Frankreich, den Niederlanden, Belgien, Italien und der Schweiz aktiv. Noch einen Ticken schneller ist die SHOP APOTHEKE EUROPE in sämtlichen Metropolregionen Deutschlands: Hier bietet man in Zusammenarbeit mit Partnern die taggleiche Lieferung von Medikamenten  sowie einen Online-Arzt-Service an. Darüber hinaus plant das Unternehmen das Angebot als Plattform für medizinnahe Produkte in den kommenden Monaten mit der Erweiterung des digitalen Marktplatzes signifikant ausbauen. Und Serviceangebote, wie beispielsweise. digitales Medikationsmanagement für chronisch kranke Patienten, sollen das Angebot abrunden.

Aus Sevenum nach Europa

Vom neuen, niederländischen Logistik-Zentrum Sevenum bei Venlo und mit Standorten in Köln, Berlin, München, Warschau, Mailand, Lille, Eindhoven und Tongeren bietet SHOP APOTHEKE EUROPE sein breites Sortiment von mehr als 100.000 Originalprodukten an. Und werbewirksam erklärt man: „Da pharmazeutische Sicherheit bei SHOP APOTHEKE EUROPE an erster Stelle steht, bietet die Online-Apotheke einen umfassenden pharmazeutischen Beratungsservice. Im Hinblick auf die zu erwartende Einführung des elektronischen Rezepts in Deutschland im Sommer 2021 expandiert das Unternehmen aktuell im Bereich der digitalen Gesundheitsdienstleistungen.“

AURELIUS Aktie: News direkt im Doppelpack: Ein „schwerer“ Zukauf gemeinsam mit neuem Fonds. Und ein Verkauf zu Faktor 10,6 in Grossbritannien
Steht die Heidelberger Druck vor neuen Höhen? Insbesondere der SDAX Aufstieg manifestiert Veränderungen. Und die Wallbox. Dazu die EnBW Ladetechnologie. Alles ergibt zusätzlich Phantasie.
Und die ElringKlinger AG sieht die grossen Perspektiven auf dem chinesischen Wasserstoffmarkt. Mit EKPO hat man gute Karten.
Im EXCLUSIVINTERVIEW:  Gespräch mit dem CEO der Noratis AG. Bestandsaufbau mit stillen Reserven. Wohnimmobilien als langfristige Chance.

SPANNENDE WACHSTUMSSTORY DER SHOP APOTHEKE EUROPE, die noch vor der Nagelprobe des Profitabilitätsbeweises steht. Aber den Weg sind eine Zalando oder eine Amazon zuvor auch gegangen: Zuerst Marktanteile steigern, um fast jeden Preis, um dann mit Skalenvorteilen die „Sahne“ abzuschöpfen. Ob das auch hier gelingen wird? Mit dem grossangelegten Logistik-Zentrum, das die Kinderkrankheiten mittlerweile überwunden zu haben scheint, stimmen zumindest die Voraussetzungen. Ob die Regierungen  mit einer schnellen E-Rezept-Einführung mitspielen, liegt kaum in den Händen des Unternehmens. Bleibt auf jeden Fall eine Aktie mit Perspektiven. Zumindest beobachten macht Sinn.


Chart: SHOP APOTHEKE EUROPE N.V. | Powered by GOYAX.de
AURELIUS Aktie: News im Doppelpack. Und „… in naher Zukunft weitere Transaktionen.“
Apontis Pharma Aktie: Entwicklungspartnerschaft mit Midas Pharma

Share : 

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Mit meiner neuen Mission Sesselmann trete ich den Beweis an, dass jeder sein Geld an der Börse dynamisch vermehren und behalten kann. Einzige Änderung: Alles kommt jetzt aus einer Hand. Weil ich seit Ende 2023 alles in Eigenregie verantworte und umsetze, verspreche ich, mindestens 10 Jahre mit Ihnen und für Sie zu arbeiten.

Nachrichten SDAX

Anzeige

Mit meiner neuen Mission Sesselmann trete ich den Beweis an, dass jeder sein Geld an der Börse dynamisch vermehren und behalten kann. Einzige Änderung: Alles kommt jetzt aus einer Hand. Weil ich seit Ende 2023 alles in Eigenregie verantworte und umsetze, verspreche ich, mindestens 10 Jahre mit Ihnen und für Sie zu arbeiten.

Related Post

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner