wrapper

sdax news nebenwerte magazin19.09.2019 - Die CORESTATE Capital Holding S.A. (ISIN: LU1296758029), ein führender unabhängiger Investment-Manager für Immobilien in Europa, verzeichnet ein starkes Wachstum seines offenen Spezial-AIF "CORESTATE Opportunity Deutschland I". Seit Auflage des überwiegend an institutionelle Investoren gerichteten Fonds für Wohn- und Gewerbeimmobilien vor 12 Monaten konnten mittlerweile insgesamt rund 250 Mio. Euro Eigenkapital eingesammelt werden. Durch bereits gesicherte Objektankäufe wird das Fondsvolumen im Jahresverlauf voraussichtlich auf knapp 600 Mio. Euro ansteigen. Weitere Ankäufe befinden sich in der Prüfung. Der Fonds ist daher auf einem guten Weg, das avisierte Zielvolumen von 800 Mio. Euro zu erreichen.

CORESTATE CIO Thomas Landschreiber: "Der Opportunity Deutschland I entwickelt sich hervorragend mit einer zeitanteiligen Ausschüttungsrendite von rund 12 Prozent im ersten Rumpfgeschäftsjahr. Die institutionellen Investoren des Opportunity Deutschland I sind vor allem Pensionskassen. Sie schätzen die einerseits konstante Basisrendite aus den Mietträgen. Zusätzlich profitieren sie durch unseren bewährten Asset Management Ansatz, mit dem wir für sie Erträge aus dem Wertsteigerungspotenzial der Immobilien im Portfolio heben."

Und wo fährt der Zug hin bei Corestate Capital Holding S.A.? DIE aktuelle Analyse vom 19.09.2019 hier.

Bisher wurden für den Opportunity Fund 8 Objekte erworben und in den vergangenen 12 Monaten ein Transaktionsvolumen in Höhe von ca. 180 Mio. Euro umgesetzt. Dabei dient der konstante Mieteingang zur Sicherstellung der Mindestausschüttung und bietet gleichzeitig weitere Entwicklungsmöglichkeiten.

Aktuell (19.09.2019 / 09:12 Uhr) notierten die Aktien der Corestate Capital Holding S.A. im Xetra-Handel unverändert bei 31,70 EUR.


Chart: CORESTATE Capital Holding S.A. | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: LU1296758029

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de