Scale | Noratis verdoppelt Jahresüberschuss

Post Views : 32

nebenwerte news nebenwerte magazin23.03.2018 – Die Noratis AG (ISIN: DE000A2E4MK4) hat ihre dynamische Geschäftsentwicklung 2017 sehr erfolgreich fortgesetzt. Aufgrund des guten Geschäftsergebnisses schlagen der Aufsichtsrat und der Vorstand der Hauptversammlung am 3. Mai 2018 eine Dividende von 1,50 Euro je Aktie für das vergangene Geschäftsjahr vor. Gemäß der Dividendenpolitik der Noratis AG wird rund die Hälfte eines Jahresüberschusses an die Aktionäre ausgeschüttet. Der Konzernumsatz nach HGB-Rechnungslegung erhöhte sich 2017 auf rund 68 Mio. Euro nach 44,6 Mio. Euro ein Jahr zuvor. Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern, EBIT, stieg vor den Kosten des Börsengangs (IPO-Kosten) im abgelaufenen Geschäftsjahr um rund 69 Prozent von 9,9 Mio. Euro in 2016 auf 16,7 Mio. Euro. Unter Berücksichtigung der IPO Kosten wurde ein EBIT von 15,2 Mio. Euro erzielt, was einem Anstieg um rund 54 Prozent zum Vorjahr entspricht. Das Vorsteuerergebnis, EBT, lag nach IPO-Kosten 2017 bei 12,2 Mio. Euro und damit leicht über der im September 2017 veröffentlichten Prognose von 12,0 Mio. Euro (13,5 Mio. Euro vor IPO-Kosten). Gegenüber dem Vorjahreswert von 6,0 Mio. Euro hat sich das Vorsteuerergebnis mehr als verdoppelt. Der Jahresüberschuss verbesserte sich auf 8,7 Mio. Euro trotz der Einmalaufwendungen für den Börsengang. Damit hat sich dieser gegenüber dem Vorjahr ebenfalls mehr als verdoppelt. 2016 betrug der Jahresüberschuss 4,2 Mio. Euro.

Die Noratis AG konnte 2017 sowohl strategiekonform mehrere Immobilienbestände einkaufen, als auch nach abgeschlossener Bestandsentwicklung erfolgreiche Verkäufe tätigen. Insgesamt baute die Gesellschaft ihren Immobilienbestand 2017 auf 1.194 Wohneinheiten nach 1.008 Wohneinheiten im Vorjahr aus. Der Wert des Immobilienportfolios belief sich zum Ultimo 2017 auf rund 99,2 Mio. Euro nach 80,2 Mio. Euro ein Jahr zuvor. Zum guten Ergebnis 2017 haben zwei große Blockverkäufe in Dormagen sowie weitere Einzelprivatisierungen von Wohnungen beigetragen. Insgesamt hat Noratis im vergangenen Jahr 587 Wohnungen veräußert.

Igor Bugarski, CEO von Noratis: „Wir sind mit dem abgelaufenen Geschäftsjahr sehr zufrieden und sehen uns auch für die Zukunft hervorragend positioniert. Mit einer Dividende von 1,50 Euro je Aktie möchten wir unsere Aktionäre an der erfolgreichen und dynamischen Geschäftsentwicklung der Noratis AG teilhaben lassen. Auch für 2018 rechnen wir mit einer Fortsetzung der positiven Geschäftsentwicklung. Der Umsatz, das EBIT und das Vorsteuerergebnis sollen über dem Vorjahr liegen.“

Die Noratis AG ist ein führender, spezialisierter Wertentwickler von Bestandswohnungen in Deutschland. Basis des Geschäftsmodells ist das durch laufende Alterung in allen Marktphasen hohe Angebot an Bestandswohnungen mit Entwicklungsbedarf, welches auf eine gleichbleibend robuste Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum trifft. Die Expertise von Noratis im Ankauf von Beständen mit Wertpotenzial und umfassende Entwicklungskompetenz begründen so eine wachstumsstarke, profitable Unternehmensentwicklung. Sie zeichnet sich durch wiederkehrende Umsätze und Gewinne aus der Veräußerung entwickelter Immobilien und aus laufenden Mieteinnahmen aus. Dauerhaft ist Noratis am Markt erfolgreich, indem für alle Stakeholder, von Mietern bis zu Finanzierungspartnern und Investoren, Wertpotenziale entwickelt werden.

Aktuell (23.03.2018 / 11:28 Uhr) notieren die Aktien der Noratis AG im Xetra-Handel mit einem Minus von -0,40 EUR (-1,50 %) bei 26,20 EUR.


Chart: Noratis AG | Powered by GOYAX.de
{loadmodule mod_custom,Nebenwerte Magazin Anmeldung}
Exklusivinterview mit Johann Horch, dem CEO der niiio finance group
Freiverkehr | UMT gewinnt neuen Kunden und schließt weitreichende strategische Partnerschaft

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post

Menü